Wirtschaftsvölker an Anfänger verkaufen (?)

  • ich würde auf gar keinen Fall meine Völker an Anfänger verkaufen. Nur an die, die sich ein Jahr lang unter meine Fittiche nehmen lassen. Erst dann verkaufe ich sie ihnen.

    Du musst nicht alle deine Völker behandeln, nur die die du behalten möchtest.

  • Ich frage nach, was der Käufer machen möchte und rate auch mal ab oder das meine Bienen nicht zu der Kiste passen, aber wenn jemand schon mit 2 anfangen möchte und meinen Preis bezahlt, werde ich nicht zum Apostel.

    Dann zeige ich beim Umsetzen wie man es machen kann, erläutere auch meine Betriebsweise. Oder was die nächsten Schritte sind. Bis jetzt hat es mit Anfängern ganz gut geklappt, und beim Wiedertreffen waren der eine oder andere mit mehr Völkern als ich unterwegs.

  • Hallo an Euch alle

    nun, auch wenn das Thema schon so gut wie abgeschlossen ist, würde ich gerne noch meinen Senf aus anderer Sichtweise dazugeben.


    Letztes Jahr habe ich mit 5 WV Buckfast/Dadant das Imkern begonnen. Meine Grundlagen sind die GrundKurse der LWG (Carnica bei Müller-Engler), 1 Woche Imkerkurs Umstellung auf Bio in Kringell und ein 3/4 Jahr meinen sehr erfahrenen Bienenvater begleitet, der inzwischen leider aufgehört hat und stattdessen durch Europa fährt.

    Nicht zu vergessen, das Imkerforum!! Ich lese hier schon 2 Jahre still mit und es ist überaus hilfreich, trotz der Kabbeleien :-)


    Mir ging im ersten Jahr kein Schwarm ab, allerdings verlor ich ein Volk im Wald, während der Lindentracht. Ich bemerkte zu spät, dass es massiv von Wespen bedrängt wird.

    Durch Nutzen der Schwarmzellen winterte ich 11 Völker ein, wovon eines leider zu schwach war und den Winter nicht überstand. Für dieses Jahr ist die Nachzucht von Königinnen geplant.


    Es ist also durchaus für einen Anfänger möglich, mit WV zu beginnen. Und ich bin meinem Bienenvater sehr dankbar, dass er mir als Anfänger 5 seiner WV verkauft hat. Ausserdem bin ich der Meinung, dass Wissen heutzutage auch sehr gut über youtube und alle möglichen anderen Kanäle gelernt werden kann. Auch wenn dies nicht mein Weg ist.


    Es ist sehr schade, wenn erfahrene Imker sagen, dass sie einem Anfänger kein WV verkaufen. Um einen Hundewelpen muss ich mich heutzutage "bewerben", Bienen kann man per Post kaufen. In meinen Augen also eine vertane Chance, jemand für die Imkerei zu begeistern.


    Ich wünsche allen viele Sonnenstunden und bestes Flugwetter

    Beste Grüsse aus dem Steigerwald

    gotthardsternli

    Der Tradition verbunden, der Natur verpflichtet.

  • Ich sach ma so, wenn sich der Aspirant, als würdig erweist, also den Sommer über fleissig und pünktlich und "immer" (da haperts ja dranne, huuu heute und morgen kann ich nicht weil....grade dann wenns kracht) mit anpackt, bin ich der Letzte, der kein Volk herschenkt. Meist werden dann auch noch die Kisten gemeinsam gebaut....;)

    Wer immer in der Ersten Reihe steht beim Misten, wird sich auch alleine gut um sein Vieh kümmern, wenn die Katze nich mehr aufpasst.


    Bienenkiste usw. neee dangge

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen