Wirtschaftsvölker an Anfänger verkaufen (?)

  • Kannst mir mal die Telefonnummer von den potentiellen Käufern weiterleiten, dann verkauf ich denen ein paar Wirtschaftsvölker

  • Ok, bring bessere Zahlen.... Selbst wenn es nochmal 20-30k mehr wären, wären wir noch unter der gesamt-Zahl von 1951, und weit unter der Imker pro Bevölkerung.

    Wieso Konjunktiv? Die ZDF des DIB gehen von 160.000 aus.DIB16.02.2021 Letztes Jahr lag dieser noch bei 150.000.

    Das dieser Schätzwert in meinen Augen zu niedrig ist, begründe ich wie folgt.: Mit dem Aufkommen des Bienenretterhypes und Wesensgemäss wurden und werden ziemlich viele Imker(Bienenhalter) von den bestehenden Strukturen vergrätzt, nicht aufgefangen. Eine nicht unerhebliche Zahl davon imkert als nicht erfasster Imker vor sich hin, mehr als Versicherung brauchen sie ja in der Regel nicht oder sie verzichten auch darauf.

    Desweiteren die Bevölkerungsgruppen, die mit dem behördlichen Erfassen nicht so vertraut sind, bewusst oder unbewusst.

    Deine Rechnung geht von einer homogenen Verteilung aus. Gibt bestimmt noch Ecken in Deutschland, die tatsächlich imkerlich unterversorgt sind. Allerdings auch sehr viele Ecken, die aus allen Nähten platzen. Siehe den alten Thread über die Bienenvölker in Berlin.

  • Vielleicht hat die potentielle Käuferin in der Zwischenzeit einen Verkäufer gefunden der nur verkaufen möchte und weniger Fragen stellt...🤷🏼‍♂️😉

  • Mettbroetchen : Jetzt stell Dir mal vor, der Verkäufer würde nicht nur rumdrucksen und Dich vertrösten und gleichzeitig im Forum den Fall noch breittreten?

    Also eigentlich könnte ich in dem vom Verkäufer empfohlenen Forum nachlesen, ob ich die Bienen jetzt kaufen darf :/

    Wo soll das Problem sein? Ich war mir nicht sicher, ob ein Verkauf Sinn macht und deswegen habe ich mich hier erkundigt. Sich an erfahrene Imkerkollegen erscheint mir da doch recht sinnvoll.


    Wie wärst du denn vorgegangen? Einfach verkaufen oder pauschal nicht verkaufen?

  • Also Manuela, Du meinst zwar Mettbrötchen, denke ich, aber von mir kannst Du auch eine Antwort haben. Ich hätte sie verkauft mit dem Angebot zu helfen.

    Und wenn Du jetzt fragst wie Du Dein Frühstüchsei morgen zubereiten sollst:

    Versuch es doch mal mit pochieren dazu etwas Maggi und gesalzene normannische Butter auf knusprigem Brötchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Wie wärst du denn vorgegangen? Einfach verkaufen oder pauschal nicht verkaufen?

    Nägel mit Köpen machen, wie die Köpfe aussehen ist dann Geschmackssach.

    Menschen die mir auf Anfrage nicht zu oder absagen sondern sich das noch überlegen müssen, sind für mich eh in den seltensten Fällen Geschäftspartner.
    Wenn mein Fall dann noch im WWW breit getreten wird, macht es das nicht besser.

    Wenn ich dann noch deine Themen zum Thema Wirtschaftsvölker für maximalen Profit zerlegen durchlese, würde ich mir die Frage stellen ob ich da eigentlich die Qualität bekomme die ich suche.

  • Also Manuela, Du meinst zwar Mettbrötchen, denke ich, aber von mir kannst Du auch eine Antwort haben. Ich hätte sie verkauft mit dem Angebot zu helfen.

    Und wenn Du jetzt fragst wie Du Dein Frühstüchsei morgen zubereiten sollst:

    Versuch es doch mal mit pochieren dazu etwas Maggi und gesalzene normannische Butter auf knusprigem Brötchen.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Also, Wolfgang, ich muss doch bitten! Ich hätte Dich für einen Connaisseur gehalten, aber da kommst Du mit Maggi daher. 😔 Bei uns sagt man: «Nimm Maggi, du Latschi!» 😂


    PS: «Manuela» ist ein Manuel. ;)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ups, da hätte ich doch beinahe einen Fehler gemacht, also nicht mit dem Maggi. Auf Französisch hört sich das übrigens an wie Magie, maschie, maschie! Nicht zu verwechseln mit dem, was der Japaner sagt, wenn er ans Telefon geht, moschi moschie.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig an die Leute die fast das Käsefondue erfunden hätten, hihi

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.