Dadant Honigraum: (un)gleichmäßiger Eintrag?

  • Liebe Dadantler unter Euch.

    Ich habe da einige neugierige Fragen, die ich weder im Netz noch in alten threads hier im Forum eindeutig habe für mich beantworten können. -sollte ich einen entsprechenden thread übersehen haben, freue ich mich über einen Hinweis. :)
    Also:
    Im Dadant Brutraum befinden sich während der Saison ca. 5-7 Brutwaben, korrekt? im Honigraum darüber sind aber 10- 12 Honigwaben.
    1. Frage: Erlebt Ihr, dass ausschließlich die direkt über den Brutwaben hängenden 5-7 Honigrähmchen gefüllt werden, so dass Ihr den Honigraum beizeiten mal um 180° drehen müsst, damit die anderen Rähmchen auch angenommen werden?
    Oder wird Eurer Erfahrung nach in alle Honigrähmchen gleichmäßig eingetragen, ungeachtet ob sie direkt über Brut sitzen oder nicht?


    Ich habe gelesen, dass tls. empfohlen wird, den Honigraum 90° gedreht aufzusetzen, so dass die Honigwaben also quer zu den Brutwaben hängen.
    2. Frage: Führt dies zum gleichmäßigen Eintrag in alle Honigrähmchen oder werden dann nicht nur in die Hälften der Honigrähmchen eingetragen, die sich über den Brutwaben befinden?
    Danke für Eure Antworten!

  • Hallo,


    ich setze den Honigraum (halbhohe Rähmchen) auch immer um 90Grad versetzt auf. Natürlich wird begonnen direkt über dem Brutnest als erstes Nektar einzutragen. Bei guter Tracht weitet sich das dann aus. Zum Ende der Wabe hin kann es schon mal weniger Inhalt werden. Wie du gesagt hast, setz ich die dann bei einer Durchsicht einfach um 180Grad gedreht auf.

    Alles kein Stress.

    Und zur Vollständigkeit, wenn bisserl mehr als die Hälfte voll ist, setz ich den nächsten Honigraum drauf.

    Honigräume tauschen mache ich nicht, gibt aber auch Imker die das machen und begründen.

    *************************************
    Aktuell 6 Buckfast Völker auf 12er Dadant.
    Ziel 6 starke Völker einwintern.

  • N'abend


    Die Damen nutzen halt erstmal den nächst gelegenen verfügbaren Raum zum Honig einlagern. Völlig normal, in meinem Keller sieht es auxh so aus 😜.

    Ich dreh dann halt den HR um 180Grad und fertig (meine 10 sind halt nicht quadratisch). Wenn genug reinkommt, muss man das aber nicht, da machen die Damen irgendwann auch die entfernteren Waben voll.


    Schöne Grüsse, Robert

  • Moin,

    egal wie du es machst ist der erste Honigraum in der Regel oft ungleichmäßig "beladen". 90°Variante gefällt mir am wenigsten, die Waben sind oft unschön ausgebaut, daher drehe ich um 180° in regelmäßigen unregelmäßigen abständen...

  • Starke Völker, das sind die, die das alles von selbst machen, sollte der Imker haben.
    Bei quadratischen Kisten den HR 90

    Grad versetzt aufsetzen, ist gut, aber keine Pflicht.


    Gruss

    Ulrich