Frühjahrshonig 2021

  • Hallo zusammen,


    ich hätte eine Frage zur momentanen Wetter- und Trachtlage :-)

    Macht ihr Euch da Gedanken darüber wie es mit Frühjahrshonig ausschauen könnte.


    Ich bin ja noch nicht so lange dabei und die letzten beiden Jahre mein ich war der April wärmer und die Bienen waren irgendwie mehr um diese Jahreszeit und haben auch schön eingetragen.

    Dieses Jahr ist es ja eher nicht so toll. Irgendwie kommen die Bienen nicht so in Schwung und die Honigräume werden auch nicht angenommen.

    Ich habe nun aus einem Volk das fast explodiert mal 2 Brutwaben entnommen und bei 2 schwächeren zur Unterstützung in den Brutraum gehangen.

    Bei dem anderen habe ich eine Wabe mit offener Brut hochgehangen, hier hoffe ich das dann mehr Bienen in den Honigraum wandern und anfangen die Waben auszubauen.

    Aber bringt ja eigentlich nichts wenn sie nicht fliegen und sammeln.

    Habe gesehen auf einer Wiese beginnen die Apfelbäume zu blühen und der Wetterbericht für nächste Woche ist ja auch nicht so prickelnd. Hoffe das dann nicht alles schon verblüht ist bevor das Wetter besser wird. Ich habe gegenüber einen Kirschbaum aber irgendwie sind kaum Bienen zu sehen, das müsste doch jetzt nur so wuseln vor Sammlerinen, oder?


    So lange Rede kurzer Sinn, eigentlich habe ich nur 2 Fragen. Ist es dieses Jahr halt so das die Bienen nicht richtig in Fahrt kommen und die Frühjahrhonigernte eher ausfallen wird bei dem scheiß Wetter?

    Macht es Sinn die Brutwaben hochzuhängen damit die Mittelwände ausgebaut werden oder ist das ein Schmarrn und ich sollte die Bienen einfach mal machen lassen?


    Vielleicht mach ich mir als Anfänger einfach auch zuviel Gedanken und mache mehr kaputt als gut :-)


    Danke


    Viele Grüße

  • Ist es dieses Jahr halt so das die Bienen nicht richtig in Fahrt kommen und die Frühjahrhonigernte eher ausfallen wird bei dem scheiß Wetter?

    Ja. Oder sie kommt eben später. Hier bei uns verzögert sich nicht nur die Volksentwicklung sondern auch die Tracht. Das passt dann schon zusammen. Wenn es mal langsam wird mit dem Wetter, nehmen die Bienen die meiste Frühtracht noch mit. Raps habe ich dieses Jahr ohnehin keinen im Flugkreis.

    Macht es Sinn die Brutwaben hochzuhängen damit die Mittelwände ausgebaut werden oder ist das ein Schmarrn und ich sollte die Bienen einfach mal machen lassen?

    Nein. Wenn keine Tracht ist, bauen die auch nicht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hier passt die Entwicklung der Völker mit der Vegetation gut zusammen. Die Kirsche ist voll aufgeblüht, Apfel und Raps beginnen. Meine Völker habe ich gerade auf einen Brutraum gedrückt und wegen der Bienenmasse und der Trachterwartung 2 -3 HR aufgesetzt. Das die bisherigen Nektareinträge da etwas hinterherlaufen liegt an dem viel zu kaltem Aprilwetter. Trotzdem kann das mit ein paar Tagen gutem Wetter schnell aufgeholt werden. Sorgen macht mir allein das hier herrschende Niederschlagsdefizit. VG Jörg

  • Macht es Sinn die Brutwaben hochzuhängen damit die Mittelwände ausgebaut werden oder ist das ein Schmarrn und ich sollte die Bienen einfach mal machen lassen?

    Und was sollen sie dann ich die ausgebauten Waben einlagern? Bei der Trockenheit und den kühlen Temperaturen fliegen sie zu wenig und es gibt zu wenig Tracht. So lange sie noch nicht in Schwarmlaune kommen, würde ich sie so lassen.

    Vielleicht mach ich mir als Anfänger einfach auch zuviel Gedanken und mache mehr kaputt als gut :-)

    Genau... Futter und Schwarmlaune im Auge behalten.

    Hier in Berlin war bisher immer nur die Linde sicher, alle anderen Trachten sind auch schon mal komplett ausgefallen. Nur Limde hatte ich bisher immer, natürlich mit wechselnden Erträgen..

  • Guten Morgen Flip!

    Ist es dieses Jahr halt so das die Bienen nicht richtig in Fahrt kommen und die Frühjahrhonigernte eher ausfallen wird bei dem scheiß Wetter?

    Ja und vermutlich.

    Zumindest trifft das hier am linken Nierderrhein und auf meine Bienen und mich (bzgl. Honigernte) :wink: voraussichtlich zu.

    Bei uns vollblühen die ersten Apfelbäume wie auch der Raps und bei der Durchsicht am Mittwoch sah ich zwar erste Spielnäpfchen, aaaaber auch Völker, deren Stärke im Vergleich zur Vorwoche eher ab- denn zugenommen hatte. Stichwort Massewechsel.

    Der dann in Kombination mit dem durch die kältebedingte Brutpause vor einigen Wochen bedingten Fehlen eines ordentlichen Satzes Jungbienen momentan zwar schöne Völker ergibt, aber keine, die den ersten oder gar zweiten Honigraum flächig besetzen, geschweige denn ausbauen oder gar füllen. Gut, womit auch?

    Es istschlichtweg pupstrocken hier. Und kalt. Oder aber windig, gerne auch mal in Kombination. :wink::-?


    Macht es Sinn die Brutwaben hochzuhängen damit die Mittelwände ausgebaut werden oder ist das ein Schmarrn und ich sollte die Bienen einfach mal machen lassen?

    b): Die Bienen einfach mal machen lassen. Alles Andere wäre aus meiner Sicht Krampf und Kampf für Mensch und Tier und würde in keinem Verhältnis zu zu erwartendem (Mehr-)Ertrag führen.

    Wenn`s nicht geht, geht`s halt nicht. That`s life.

    And nature.


    Vielleicht mach ich mir als Anfänger einfach auch zuviel Gedanken und mache mehr kaputt als gut

    Ersteres wohl ja, was aber auch in der Natur der Sache liegt, dass Zweitgenannte hoffentlich bzw. vermutlich nicht, denn du fragst erfreulicherweise BEVOR du etwas tust. Damit hast du vielen Menschen in vielen Bereichen schon was voraus. :daumen:


    Schöne Grüße aus dem trockenen Westen

    vom

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Ihr Lieben,

    bei uns haben die Bienen gut aufgeholt. Trotz Brutunterbrechung und kaltem April sind hier auch die Nachzügler im Honigraum angekommen und tragen ein. Bei den starken Völkern sind bereits zwei HR DN flach gut gefüllt. Da ich wie immer zu viele Völker stehen habe, und ich dachte, ich könnte noch welche auflösen, macht sich langsam die Sorge breit, ob ich doch mehr HR brauchen werde, als vorbereitet sind. Ein Volk steht im Nachbarort mit einer sehr starken Königin. Dort scheint es wärmer zu sein. Das Volk besetzt bereits 3 HR voll. Der Massewechsel ist bei uns vollzogen. Die ersten Weiselzellen sind bereits bestiftet.

    Liebe Grüße Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

    DN 1,5 in Segeberger Beuten