Volk umlogieren ... Königin nicht gefunden, wie weiter

  • Hallo,

    ich imkere seit letzten Jahr und habe erfolgreich meine zwei Völker und einen Ableger über den Winter gebracht. Alles entwickelt sich wie es soll.

    Ich imkere auf Zander.

    So jetzt wird es für mich interessant :-) Hoffe ihr könnt mir die Richtung weisen und helfen.


    Aus Lust und Laune hab ich mir zwei Völker gekauft. Die sind von den Zargenabmessungen anders. Deshalb hab ich eine Platte zwischen den Fremdbeuten und meinen.

    Ich wollte die Königin suchen und in meine Beute verlegen. Dann das Absperrgitter drüber und die Brut oben auslaufen lassen.

    Soweit die Theorie. Die Fremdbeute waren dermaßen verklebt und voll, das ich die Waben nur mit Mühe ziehen konnte.

    So wie ich es sehe, hab ich die Königinnen gerollt und die sind im Bienenhimmel;( Bei beiden Völkern. Die Königinnen waren nicht gekennzeichnet.

    Blöder Schlamassel.


    Was habe ich jetzt vor:


    • aus meinen starken Völkern einen Ableger erstellen. Als Backup... dan hätte ich zwei Ableger mit Königinnen.
    • Fremdbeute, Brut auslaufen lassen
    • Fremdbeute, in meine Beuten nach unten abstoßen
    • Falls Königin nicht auftaucht, beide Fremdvölker welche jetzt bei mir im Zander hausen auf die Ableger mit Königin aufsetzen

    Hab gerade noch mal eine druchsicht gemacht. Bei beiden Volkern unten wie oben keine Königin zu sehen.

    In der einen Fremdbeute hab ich jetzt Weiselnäpchen gesehen. Stehen lassen und machen lassen?

    Königin passt auf dem Wag nach unten durch das Absperrgitter? Die ist ja noch klein. Oder?



    bienen-4-2021.jpg


    Gruß vom Ralf

  • Wenn du unten keine Brut hast, wird das Volk nur schwer nach unten gehen. Wozu auch? Solange du also keine legende Königin unten einsperrst...
    Wenn die Bienen nachschaffen wollen (-> Zelle), könnte die Königin fehlen. Vielleicht versuchen sie aber auch still umzuweiseln, weil sie nicht zufrieden sind. Im Panikmodus bei Verlust ziehen sie oft mehr als eine Zelle, um mehrere Chancen zu haben. Wenn das andere Volk nicht mal versucht nachzuschaffen, ist vielleicht doch noch eine Königin drin.

    Somit vielleicht erst mal nach Stiften suchen oder hast du die getötete Königin gesehen. Nur weil du keine Königin findest, muss das ja nix heißen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Dein Plan,

    Möglichst schnell die Bienen aus den Fremdbeuten in die Zander- Beuten umzuziehen, hätte theoretisch klappen können.

    Praktisch ist es an der nicht gefundenen Königin erstmal gescheitert.

    Keine Panik.

    Nicht gefunden, bedeutet nicht,

    Dass keine Königin da ist.

    Ich würde erstmal eine Woche abwarten.

    Und dann nach Stiften suchen,

    Nicht nach der Königin.

    Sind Stifte da, ist es gut.

    Wenn nicht, kannst Du in Ruhe einen neuen Plan machen.

  • Ich würde die erst mal im alten Maß belassen und eine Zanderzarge oben drauf mit oder ohne Absperrgitter ( sieht so aus als ob das gut kompatilbel wäre?? Die Kö geht ohne Absperrgitter füher oder später hoch und mit Glück findest du sie dann dort oben, und kannst dann deinen Plan einfach durchführen. ( Zander unten setzen ASG und Brut oben altes Maß auslaufen lassen .... Honig ernten)

    Mit ASG, Zander oben drauf wenns passt und Mitte Ende Juni TBE machen. Und dann umwohnen. ( zeit lassen)

    Wieso sind die Rähmchien im alten Maß so schwer zu ziehen?

    Hast du ausgebaute Zanderwaben?

    Um welches Maß handelt es sich denn?


    Ich würde mir wenn möglich Zeit lassen, so lange du die SChwarmkontrolle machen kannst würde ich mit dem alten Maß bis zur Jungvolkbildung (wenn neue Königin zu kaufen ist) warten.

    Vorausgesetzt die Königin ist da, also d.h. du findest Stifte.


    Oder alternativ einen Flugling machen --> weniger Bienen im Altvolk (Brutling) und daher auch die Königin leichter zu finden. Wenn gefunden --> deinen Plan durchführen.


    Viel Erfolg

  • Hallo

    Ich hoffe ich liege nicht falsch , aber dein Plan

    ....Fremdbeute, Brut auslaufen lassen....

    funktioniert ja nur wenn keine Königin da ist, was du nicht mit Sicherheit sagen kannst.


    Daher würde ich auch empfehlen etwas zu warten .


    Sollte eine Königin vorhanden sein ( Stifte und Brut ) , du sie aber wegen dem Durcheinander und den schlecht zu ziehenden Rähmchen nicht finden kannst oder willst, würde ich wie oben beschrieben deinen Zanderraum aufsetzen. Die Königin zieht nach oben, warten bis Brut angelegt wurde, wenn die Königin auch drin ist die Zarge nach unten mit ASG versehen. In der Fremdzarge wird vermutlich auch Drohenbrut sein, die können dann raus und bleiben nicht im Absperrgitter hängen.

    Und bevor ich diese Königin abdrücke würde ich mir erstmal anschauen wie das Volk sich entwickelt, abdrücken und mit Ableger vereinen geht immer noch.


    Spricht da etwas dagegen?


    Sollte keine Königin vorhanden, sein deinen Plan umsetzten.


    Viel Erfolg!

    Anfänger seit langem...:) , Zander 1,5, Umstellung auf Naturwabenbau,

  • Ich zeichne alle meine Königinnen nach der Begattung und zwar mit Nummern man sollte nie Waben aus der Mitte ziehen sondern immer die erste am Rand dort ist sie meistens nicht dann Wabe nach Wabe kommt eine mit Stifte beende die Suche Königin ist da.

  • verwende ein Schied statt alle Waben rein´zupressen wie es Hoffmann-Nutzer es pflegen,

    dann hat man Spielraum zum lockern und rollt weniger Bienen.

    Wenn man Metallschienen hat, kann man auch blockweise verschieben, feste Abstandsregelung oder gar keine Abstandshalter sind ein NoGO im Brutraum.

  • Bei mir passen 12 Hoffmannrähmchen rein. Seit ich nur noch 11 rein stecke und als 12tes ein Schied, geht es viel besser.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Nach Eiern hab ich ich nicht vorrangig gesucht. Der Tipp ist gut.

    Am Wochenende schau ich noch mal nach.


    Danke :-)

    Du solltest lernen eine Königen zu fangen und zu zeichnen musst am Anfang

    keine Plätchen aufkleben ein Farbstift reicht Weis????(immer auf den oberen Torax schild)es gibt Fanggeräte aber Achtung nie Königin am Abdomen fangen oder drücken immer am Torax

    dort ist sie stabil fange meine nur wenn es sein muss mit der Hand.

    Jose

  • Sag mal "Beer-alle" oder "Bee-Ralle"??? ;);):/8) Habe natürlich erstmal was mit "Beer" gelesen,,,,=O

    Nach Eiern hab ich ich nicht vorrangig gesucht.

    Immer.... dann ist alles okay, manchmal sieht man - gerne auch in starken Völkern - selbst eine gezeichnet Königin nicht. Aber Stifte laufen nicht weg und sind an bestimmten Stellen ( neben auslaufender Brut, frisch verdeckelter Brut, in leeren Zellen neben Futterkränzen) geizielt suchbar.

  • "Volk umlogieren ... Königin nicht gefunden, wie weiter"


    ganz einfach, wenn Du eine Woche nach umlogieren Stifte findest ist "alles OK", wenn nicht dann warscheinlich "nicht"... ;-)



    Nach Eiern hab ich ich nicht vorrangig gesucht.

    Das ist die Pflichtübung bei jeder Brutraumkontrolle! Alles andere (evtl. außer Schwarmzellensuche) ist nur noch Kür. ;-)