Schwarmsaison 2021

  • Bei mir ist Drohnenschlacht, also denke ich die Schwarmsaison 2021 ist bei meinen Völkern beendet.

    Hallo,

    ja, das habe ich gestern auch festgestellt.

    Es geht auf die Wintervorbereitung zu. Es wird auch fleißig gekittet.

    Ich bin auf die Zwischenfruchtblüte und auf das Herbsteetter gespannt.

    Gruß

    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Wir starten jetzt Teil II. unsere Vermehrung, die WV werden entweiselt und dann mit Zellen versehen. Die Jungvölker stehen natürlich schon da ;)

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

    Einmal editiert, zuletzt von rase ()

  • Macht mich doch nicht verrückt! Überall noch Schwärme??? In der Überzeugung, dass der Schwarmtrieb gegessen ist, hab ich jetzt seit über 10 Tagen nicht mehr reingeguckt - nächstes Wochenende wird abgeschleudert und ich war gedanklich mit der Saison eigentlich schon ziemlich in der Endphase angekommen.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Ich habe gestern einen Mini-Schwarm am eigenen Stand eingefangen. Vielleicht 300-400 g Bienen, die sich gegen 17 Uhr auf den Weg machten. Sind nun einkassiert und wohnen vorerst in einem Mini. Da wenig Zeit war, gabs keine große Königinnensuche, einfach rein ins Mini und erstmal fertig. Die Tage werde ich mal schauen, was die Damen veranstalten und die Bienen dann nutzen um anderswo zu verstärken.


    Leider habe ich nicht mitbekommen, aus welchem Volk die Bienen kamen und es mir auch ein Rätsel, was diese Aktion Mitte September verursacht hat. Möchte nun nur ungern alle Kisten öffnen und kontrollieren, zumal die fehlende Bienenmenge nicht groß auffallen wird.


    Es stehen rund 25 Völker am Stand, 22 eigene und drei eines anderen Imkers (über die ich wenig sagen kann). Die Völker sind gut aufgefüttert, ordentlich gegen Varroa behandelt (TBE im Juli mit Fangwabe, anschließend Oxalsäure-Streifen). Kürzlich wurden mehrere Völker mit einem Ableger verstärkt, ohne das zu vor die Könignnen abddrückt wurden. Sollten die Damen sich selbst entscheiden - aber ob das (im September) einen Schwarm auslösen kann?


    Hat jemand Ideen, woran es liegen könnte, zwecks Fehleranalyse und/oder Handlungsempfehlungen?

  • aber ob das (im September) einen Schwarm auslösen kann?

    Ja kann es. Es ist sogar bei deiner Beschreibung die wahrscheinlichste Version.

    Alternative 2 wäre eine stille Umweiselung bei der eine Prinzessin lieber mit wenigen Getreuen das Weite sucht, als sich abmurksen zu lassen. Selten, aber möglich.

  • Beobachtet habe ich das tatsächlich noch nie, obwohl ich das beim späten Vereinigen schon häufiger gemacht habe: Bei zwei von mir als gleichwertig eingeschätzten Königinnen die Bienen die Wahl treffen lassen, die das vermutlich besser beurteilen können.


    Allerdings wäre mir das auch dieses mal nicht aufgefallen, wenn ich nicht zufällig das Schwärmchen beim Anflug auf den Baum beobachtet hätte. Die paar Bienen fallen in der Kiste kaum als fehlend auf und wenn im Frühjahr nur eine Königin drin ist, wundert es schließlich auch nicht.


    Künftig werde ich dann sogleich sicherheitshalber selbst entscheiden um weitere dem Tode geweihte späte Minischwärme zu verhindern. An Daumenschwäche mangelt es jedenfalls nicht.