Schwarmsaison 2021

  • Ich frage aus Unsicherheit und vielleicht leichter Überforderung :/

    Das ist in meinen Augen eine Untertreibung. ;) Deinen Anspruch wird dir hier niemand erfüllen können. Dir fehlt ein Pate vor Ort, der drüberguckt und rettet was zu retten ist. Schon im Interesse der Bienen.

  • Habe mir diesen Schwarmkasten bei H. angesehen und verstehe ihn nicht. Es fehlt ein Flugloch zum Einlaufen lassen der daneben gefallenene Bienen. (Und ein Griff am Deckel - wie kann ich den, mit einer anhängenden Traube, abnehmen?)

    Ich kann doch nicht den Deckel offen lassen - dann sind sie bald wieder weg, wir wir lesen konnten.

    ....gute eine Alternative welche auch leicht verständlich in seinen Funktionen ist, bietet die .schwarmhilfe. Ein echter Wolpertinger* unter den Schwarmfanggeräten. Wer den Wolpertinger* nicht kennt, einfach mal Tante Gugel fragen.

    Jonas

  • Ganz langsam kommt Ruhe rein. Heute war erstmals kein ernstzunehmender Ansatz für Schwarmzellen mehr zu sehen.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • In diesem Jahr, ich habe schon mal …, kein Schwarm!

    Alles gut!!! Aber meine Warre-Völker sind ja viel zu schwach, um auf den Gedanken zu kommen. 😔

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Ich frage aus Unsicherheit und vielleicht leichter Überforderung :/

    Das ist in meinen Augen eine Untertreibung. ;) Deinen Anspruch wird dir hier niemand erfüllen können. Dir fehlt ein Pate vor Ort, der drüberguckt und rettet was zu retten ist. Schon im Interesse der Bienen.

    Nicht, dass auch das nicht ganz neu ist.

    Meine Meinung: Liebe wBienen, halte doch mal kurz inne, atme durch und überlege. Niemand ist hier in der Lage, Dir über das Netz und nur per Beiträgen so detailliert die Hand zu führen. Wenn Du so anhaltend so kleinteilig fragst, wäre es sicher effektiver, wenn Du einen geduldige/n Patin/en findest, an dessen/deren Seite Du mitläufst und lernst, bevor Du Dich von einer Lage Hals über Kopf in die nächste manövrierst.

    Letzen Endes leiden die Bienen darunter, aber Du auch!

    Immerhin fragst Du, aber wie Berggeist schrieb, so lange fragen, bis die gewünschte Antwort kommen soll, ist oft nicht zielführend. Und wenn Du ein Mann wärst, hätte man Dir das schon viel weniger höflich beigebogen...


    Mach eine sauberen Schnitt, überlege Dir, was Du als Erstes erreichen willst. Dann, wie Du da hinkommst- und wenn sich da dann Probleme auftun, wirst Du hier sicher Hilfe finden und mit der auch was anfangen (können!)

    Alles auf einmal und das gegen die Natur wird nicht gelingen! Dann bestell Dir doch vier gute Königinnen, weisel mit denen um und freu Dich im nächsten Jahr an der Genetik - und dann hast Du vier Königinnen, mit deren Larven Du umlarven üben kannst bis zumUmfallen!!!

  • Meine Bienenvölker waren dieses Jahr deutlich weniger Schwarmstimmung, die bei manchen auch wieder zurückgegangen ist. Auch ist mir kein Schwarm abgegangen (wie auch, wenn wenig Schwarmstimmung da war). Letztes Jahr wollte nahezu jedes Volk seine Sachen packen und abhauen.


    Einräumen muss ich allerdings, dass ich dieses Jahr seit Mai mit MW erweitere (am Beutenrand) und die Völker nicht strikt die gesamte Saison so belasse, wie ich sie geschiedet habe. Gefällt mir sehr gut, werde ich nächstes Jahr wieder so machen.


    Geerntet habe ich noch nicht, ich warte noch auf die Trachtpause. Aktuell, aber nicht mehr sehr lange, sind die Robinien noch in Vollblüte und die Linden machen sich bereit. Mal schauen ob es Ende nächster Woche etwas wird.

    Imker seit 2005. Ca. 10 Völker auf DNM 1,5 (Segeberger) im schönen Hochsauerland

  • Hier in der Region explodieren die Kisten seit gestern ohne Ende....


    Sage und schreibe 5 holländische Schwärme seit gestern morgen eingefangen und nun sind die Schwarmfangkästen alle blockiert. Es liegt wohl daran, dass viele vor 2-3 Wochen die Schwarmkontrollen aufgegeben haben, da erst keinerlei Schwarmstimmung aufgekommen ist. Nun sind die Völker vollreif und kommen auf doofe Ideen...... An sich werden wenig Weiselzellen angelegt, wir haben zum Beispiel einen Kandidaten, welcher lediglich 2 Zellen immer anbläst. Diese würden aber reichen, damit die Ladys abgehen.......


    Eine lustige Annekdote haben wir gestern Abend noch gehabt. Vor 3 Wochen hatten wir einen Schwarm gemeldet bekommen, welcher in ein altes Fachwerkhaus in die Mauer eingezogen ist. Jedenfalls kein rankommen an die Damen. Wir hatten noch eine Lockbeute in der Nähe des Einflugloches aufgestellt, um zu schauen ob man den evtl. locken kann - ohne viel Hoffnung. Gestern klingelte das Telefon auf einmal, wir sollen sofort kommen. Also los und nicht schlecht geschaut. Der alte Schwarm hat einen Heidschwarm produziert und ist direkt unten in die Lockbeute reingegangen. Die Hausbesitzer hatten das Schauspiel fotografiert, oben wie ein Wasserstrahl raus und direkt runter platt auf den Boden und dann recht schnell eingezogen. Der Schwarm hat genau 21 Tage da gesessen, nach dem Flugbetrieb sich gut reproduziert ( oben ist noch ein guter Betrieb zu sehen ) und ist dann erneut geschwärmt. Jedenfalls haben wir wieder eine Lockbeute da stehen gelassen, jede Wette fallen da noch Nachschwärme jetzt.


    Das Schwarmjahr ist noch nicht zu Ende, da kommt noch mehr.......

  • Ich habe vor 3 Wochen wegen Schwarmstimmung ein paar Königinnenableger gebildet.


    Heute habe ich wieder hineingeschaut. Der erste Honigraum ist randvoll. Ich habe natürlich sofort den 2. HR gegeben. Hoffentlich nicht zu spät. Auch Mitte Juni könnten sie noch schwärmen, wenn der Imker nicht aufpasst. :eek:

    LG Stefan - Ich lerne die Bienen seit vielen Jahren kennen, bin noch lange nicht am Ziel :):):)

  • Sage und schreibe 5 holländische Schwärme seit gestern morgen eingefangen und nun sind die Schwarmfangkästen alle blockiert. Es liegt wohl daran, dass viele vor 2-3 Wochen die Schwarmkontrollen aufgegeben haben, da erst keinerlei Schwarmstimmung aufgekommen ist. Nun sind die Völker vollreif und kommen auf doofe Ideen...... An sich werden wenig Weiselzellen angelegt, wir haben zum Beispiel einen Kandidaten, welcher lediglich 2 Zellen immer anbläst. Diese würden aber reichen, damit die Ladys abgehen.......

    Hat mich dann doch erschreckt, da ich auch dazu gehöre.

    Habe dann heute morgen die Völker mal durchgeschaut.

    Alle i.O., ausser der Schwarmkandidat, der ist komplett aus der Brut =O

    Einige ausgezogene Zellen mit Stiften drin :/ mmmhhh.

    Bienenmasse scheint normal und die HR sind auch schon wieder gut eingetragen.

    Umweiselungskandidat X(

  • Nachdem die letzten zwei, drei Wochen eher wenig Schwarmstimmung herrschte, ist diese Woche wieder richtig Alarm in den Kisten. Seit einer Woche blüht die Linde, es ist die erste Phase des Jahres in der hier mal vier, fünf Kilo rein gekommen sind, das scheint man nutzen zu wollen.

  • Hier ist seit mehreren Wochen keine Schwarmstimmung mehr, letzten Sonntag geschleudert und das beste Volk hat den Honigraum schon wieder 2/3 bis 3/4 voll. Dabei blüht die Linde noch nicht und Robinien gibt's hier nicht.