Schwarmsaison 2021

  • Das ist doch so richtig doll!

    Ich will auch keien Honig, der macht immer nur Arbeit :P

    Also Die absolut Richtige Betriebsweise für Ichwillnurbienenkeinhonigerntenvielkleinvölkerbalkonimker ^^

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Jt hat sich doch tatsächlich mein Weiselloser Volk aus dem Staub gemacht 😂 ich schätze Mal wir haben zu viele weiselzellen stehen lassen. An die schwarmfangprofis .... Bleiben die mir so in der Kiste? Drinnen befindet sich noch eine Brutwabe mit viel offener brutvorgestern war die Kiste leer und der Deckel komplett offen,da ist mir ein Schwarm wieder raus und auf nimmer Wiedersehen davon

  • LydiaHofer: Um Mißverständnisse zu vermeiden: Du hattest in den Schwarmkasten von Holtermann (Art.Nr.7436) einen Schwarm eingeschlagen und mit Bannwabe (viel offene Brut) mit komplett abgenommenem Deckel 2 Tage in der prallen Sonne (s. Foto, dort ist allerdings der Deckel noch aufgesetzt, nur das Spundloch offen) stehen lassen - danach war er weg? Die Bannwabe war auch weg oder mit Fraßspuren beschädigt o.ä.?

  • LydiaHofer: Um Mißverständnisse zu vermeiden: Du hattest in den Schwarmkasten von Holtermann (Art.Nr.7436) einen Schwarm eingeschlagen und mit Bannwabe (viel offene Brut) mit komplett abgenommenem Deckel 2 Tage in der prallen Sonne (s. Foto, dort ist allerdings der Deckel noch aufgesetzt, nur das Spundloch offen) stehen lassen - danach war er weg? Die Bannwabe war auch weg oder mit Fraßspuren beschädigt o.ä.?

    Ne.... =O wir wurden vorgestern zu einem Schwarm gerufen. Den haben wir in die leere Schwarmkiste und den Deckel komplett offen. Er stand dann dort etwa 3 Std im Schatten. Ich war kurz Mal nachsehen, da hingen sie in einer Traube. Nach ner Std als wir sie holen wollten, alle weg.


    Den auf dem Bild haben wir vorhin gerade gefangen

  • Habe mir diesen Schwarmkasten bei H. angesehen und verstehe ihn nicht. Es fehlt ein Flugloch zum Einlaufen lassen der daneben gefallenene Bienen. (Und ein Griff am Deckel - wie kann ich den, mit einer anhängenden Traube, abnehmen?)

    Ich kann doch nicht den Deckel offen lassen - dann sind sie bald wieder weg, wir wir lesen konnten.

    Seit 2005 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • Bleiben die mir so in der Kiste?

    Zunächst mal, hast du den Deckel auf der Seite. Das ist ja äußerst ungünstig.


    Der Kasten ist recht unpraktisch. Die Bienen sollten sich am Deckel aufhängen können. Das Hochheben ist auch ungünstig. Das ist leider eine komplette Fehlkonstruktion.

    Wie hast du denn in so einen Kasten eine Brutwabe reingekriegt? Steht die da irgendwie schräg angelehnt drin?

    Und zu deinem Auszug: Würdest du in einem Haus bleiben, in dem das Dach fehlt?

  • Erst so lange warten, bis verdeckelte Brut da ist. Dann weißt du, was Sache ist, und kannst handeln. Das ist jetzt bei den meisten noch eine gute Woche warten.

    Außerdem deute ich "ab" so, dass noch gar nicht alle Ableger so alt sind.

    Beim nächsten Imkershopbesuch ein Päckchen Geduld mitbringen.

    Nun sind schöne Buckel in den meisten Ablegern, teils mit Königin teils ... zumindest nicht gefunden. Habe davon vier am Wochenende zurück an meinen Stand genommen und dort abgefegt in der Umgebung der Wirtschafftsvölker. Haben sich nicht eingebettelt sondern zwei Trauben an einer Wand gebildet. Eine der offenbar un- onder schlecht begatteten Weiseln hatte ich mit vorher rausgefischt und im Transportkäfig gelagert. Die habe ich nun zum einsammeln (höffentlich ohne Afterweiseln) in einem Schwarmfangksten im Garten platziert. Imlaufe des Tages ist ein Großßteil der Bienen dort angekommen und hat eine Traube um den hängenden Käfig gebildet. Zwischendurch mit leichter Zuckerlösung gesprüht, den Bienen ging der Sprit aus. Am Abend ohne Weisel am gleichen Stand in eine Beute mit einer bienenlosen Wabe mit offener Brut eingeschlagen. Am Abend noch etwas Futter rein.

    Es sind offenbar fast alle drin geblieben und sitzen jetzt auf 3 Waben.

    Um noch vernünftige Königinnen zu bekommen habe ich umgelavt und im Honigraum eines Wirtschaftsvolkes nun 12-15 Zellen die gepflegt werden.


    Frage:

    Wie kann mit den Zellen oder später unbegatteten Königinnen und der vorhandenen Bienen aus den Ablegern weiter machen, müssen keine Überwinterungsfähigen Völker werden, ich vereinige im Herbst und möchte einige der Königinnen zum Umweiseln der WV nutzen. Vor allem bei den Ablebern miit Buckelbrut wird das nicht so einfach sein. Ich habe keine Begattungskästchen nur Zander Standard-Material.

  • Nun sind schöne Buckel in den meisten Ablegern, teils mit Königin teils

    So lange hast du doch gar nicht gewartet, wenn ich deine Beschreibungen richtig nachverfolgt habe. Du weißt also über diesen "Ableger" nichts. Ich vermute, es ist eine Königin drin, die normalerweise auch jetzt schon stiftet.


    Was willst du jetzt hier hören? Antworten, die dir besser gefallen, als in dem anderen Faden?

    Man muss keine Begattungskästchen benutzen. Das geht auch in Ganzzargen. Nur hat man davon meist nicht so viele. Ein Kompromiss ist die Nutzung von Dreier-oder Viererböden. Da ist die Ausfallquote beim Begattungsflug aber höher.

    Egal worin untergebracht, kleine Kunstschwärme bilden aus den Honigräumen mehrerer Völker und auf Behausungen verteilen. Je größer die Kunstschwärme sind, desto besser, aber sie fehlen dann halt in den anderen Völkern. Vermehrung kostet immer Honig.

  • So lange hast du doch gar nicht gewartet

    ich spreche von Ablegern die am 28.04. und 1.5. gebildet wurden. Ich sehe in den Waben Eier, oft mehrer in einer Zelle. Die verdeckelten Zellen sind alle oder überwiegend buckelig, Königinen auch nach mehrfachen Suchen nicht gefunden. Was kann ich über die Ableger nach 42 Tagen noch erfahren? Ich frage aus Unsicherheit und vielleicht leichter Überforderung :/ Die problematisschen Ableger besetzen Material und ich würde gerne mit den Bienen (aber ohne mögliche Afterweiseln), dem Material und den Edelzellen, die ich im Honigraum gerade pflegen lasse (umgelavt am 12.06) weiter machen.

  • ich würde gerne mit den Bienen (aber ohne mögliche Afterweiseln), dem Material und den Edelzellen, die ich im Honigraum gerade pflegen lasse (umgelavt am 12.06) weiter machen.

    Ich nicht, weil du überhaupt nicht weißt, was Sache ist in diesen Einheiten. Außerdem binden diese gerade mal eine Kiste. Du siehst keine Eier, du hast gesehen. Du hast doch schon abgefegt.

    Ich lag mit meiner Vermutung offensichtlich nicht ganz falsch, dass du jetzt so lange weiterfragst, bis dir jemand dazu rät, diese Bienen aus den ehemaligen Ablegern zur weiteren Königinnenzucht zu verwenden. Ich werde das nicht sein.

  • Wenn diese tatsächlich buckelbrütig sind, nimm eines (ein schwächeres) deiner Wirschaftsvölker, stell es auf den Ablegerstand, lass es sich 2-3 Tage eingewöhnen und feg danach dort die buckelbrütigen Ableger ab.


    Waren nicht auch Ableger dabei, die später erstellt wurden? Ungenaue Angaben helfen dir nicht. Wenn du eine brauchbare Königin bei den Ablegern hast, geht das Unterfangen eventuell ähnlich schief, wie bei den anderen 4 Ablegern.


    Alternativ kippst du alle 6 Ableger in eine Kiste, eine Wabe mit offener Brut dazu und abwarten, was passiert. Für die Königinnenzucht sind diese Bienen raus. Wenn du die verwendest, wird das Chaos nur größer und du bekommst wieder keine Königinnen und Ableger.

  • Habe mir diesen Schwarmkasten bei H. angesehen und verstehe ihn nicht. Es fehlt ein Flugloch zum Einlaufen lassen der daneben gefallenene Bienen. (Und ein Griff am Deckel - wie kann ich den, mit einer anhängenden Traube, abnehmen?)

    Ich kann doch nicht den Deckel offen lassen - dann sind sie bald wieder weg, wir wir lesen konnten.

    Genau deshalb haben wir dieses Mal das Spundlochh offen gelassen.


    Berggeist die Wabe passte diagonal genau rein.


    Aja übrigens sind sie geblieben. Stehe jt im Keller und am Abend werden sie eingeschlagen. Würde es diesmal gerne Mal mit anfangsstreifen versuchen.