Schwarmsaison 2021

  • Weiselzellen bei vorhandener Königin gebrochen , verhonigtes Pollenbrett raus ,durch Mittelwand ersetzt,(zum Ableger gehängt/10 km weiter)

    Freitags wird wieder eingesehen,wenn wieder Zellen angesetzt sind Königinableger.

  • Ich bin mit den Schwarmkontrollen praktisch durch für die ganze Saison: Mittlerweile sind fast alle Völker abgeschwärmt oder geteilt worden (Königinnenableger). Die wenigen Tage wurden nicht für Sammelflüge, sondern für Flugreisen in ferne Gefilde genutzt. Stehe nun da wie ein begossener Pudel. Eine Nachfrage in einer kleinen Kursgruppe hat ergeben, dass alle (!) anderen keinerlei Schwarmstimmung haben und sich über sich füllende Honigräume freuen. Habe viele mitleidige Blicke geerntet, war aber auch kein grosser Trost.

  • Stehe nun da wie ein begossener Pudel. Eine Nachfrage in einer kleinen Kursgruppe hat ergeben, dass alle (!) anderen keinerlei Schwarmstimmung haben und sich über sich füllende Honigräume freuen.

    Kann man jetzt so, oder so sehen:


    1.) Offensichtlich ist es nicht Gesetz, das alle schwärmen. Das ist doch erstmal gut. Bei jeder Umstellung geht auch mal was schief, insofern ist diese Erkenntnis (das es eben nicht zwangsläufig so kommen muß wie dieses Jahr bei Dir) doch Gold wert. 2.) Blick nach vorn auf die Sommertracht. 3.) Analyse. Warum war das bei Dir so, dieses Jahr? Neue Biene, (zuviel) alte Betriebsweise? Das ist doch das spannende an der imkerei! 4.) Kopf hoch! Mach's wie die Bienen. Immer nach vorne schauen!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Guten Morgen ! :)


    Mein kurzes update hier mit wechselhaften Wetter in Berlin:


    Ich habe bei meinen zwei Völkern genau eine 50:50 Situation


    Volk 1 :

    KÖ von 2020

    Null Schwarmzellen, nicht mal Spielnäpfchen . Dafür RIESEN Wildbau hinter dem Schied.

    MW im HR wenig ausgebaut, die restlichen Waben ca. 1/4 mit Nektar gefüllt.


    Volk 2:

    KÖ von ? ( Weiß Keiner, Volk vom Verein übernommen)

    HR auch ca 1/4 voll.

    Mehr als 10 SZ, EINE davon schon vedeckelt !

    Also KÖ-Ableger gemacht, alle Zellen bis auf die Verdeckelte gelassen.


    Ziemlich beeilen müssen, immer die Regenpausen abgewartet


    LG

    Hulki

  • Und wie stellst Du sicher, dass keine Nachschwärme fallen?

    Zellen brechen (alle bis auf eine) und – nach einer leidigen Erfahrung im letzten Jahr – fünf Tage später nochmals alle neuen Zellen brechen. :(

    Stehe nun da wie ein begossener Pudel. Eine Nachfrage in einer kleinen Kursgruppe hat ergeben, dass alle (!) anderen keinerlei Schwarmstimmung haben und sich über sich füllende Honigräume freuen.

    Kann man jetzt so, oder so sehen:


    1.) Offensichtlich ist es nicht Gesetz, das alle schwärmen. Das ist doch erstmal gut. Bei jeder Umstellung geht auch mal was schief, insofern ist diese Erkenntnis (das es eben nicht zwangsläufig so kommen muß wie dieses Jahr bei Dir) doch Gold wert. 2.) Blick nach vorn auf die Sommertracht. 3.) Analyse. Warum war das bei Dir so, dieses Jahr? Neue Biene, (zuviel) alte Betriebsweise? Das ist doch das spannende an der imkerei! 4.) Kopf hoch! Mach's wie die Bienen. Immer nach vorne schauen!

    Danke! :) Punkt 3 treibt mich seit Tagen um. Sicher spielt die Genetik eine Rolle, das wird hoffentlich nächstes Jahr besser. Aber ich glaube, irgendwas mache ich auch tüchtig falsch. Wenn ich nur wüsste, was … ! Ich passe den Brutraum auf die Brutmasse an, sodass ich noch einige Futterecken habe, notfalls wird später noch eine Wabe entnommen (hat dieses Jahr aber eigentlich gut geklappt). Die Bienenmasse war zu Beginn der Saison gefühlt gut, die HR mit ausgebauten Waben wurden sofort angenommen und dann auch in den ersten guten Tagen Ende März, Anfang April schön angetragen. Aber dann war gefühlt Stillstand. Der zweite HR mit MW wurde von fast keinem Volk angenommen, auch im ersten HR tat sich nichts mehr. Ich schob es auf das Wetter, hatte dann aber schon im letzten Aprildrittel erstmals Schwarmzellen und dann nahm das Unglück seinen Lauf.


    So geht es eigentlich schon das dritte Jahr: HR rasch angenommen, rasch angetragen, aber dann Stillstand. Die Theorie mit dem schönen Füllen der um 90° versetzten HR ist bei mir dunkelgrau. Die Bienen füllen einfach nur die halben Waben, über dem Brutnest. Sie wollen nicht nach links, sie wollen nicht hoch, sie wollen eigentlich gar nichts ausser das Eine … Immer nur das Eine …


    Ich frage mich, ob ich nächstes Jahr HR mit Mittelwänden statt mit ausgebauten Waben geben soll. Oder den Brutraum nicht anpassen. Weiss echt nicht, woran ich schrauben sollte.

  • Schwärme lassen sich ohne radikale Prävention nicht immer verhindern, oft liegen dem aber Fehler oder Nachlässigkeiten zu Grunde. Uns (Patenkind) ist gestern ein DD-Volk mit angepasstem Brutraum geschwärmt. Beim Ausbrechen der Zellen stellten wir fest, dass die meisten Zellen noch offen waren, nur zwei verdeckelt. Das Volk hatte auf 8 Waben Brut ohne Ende, davon auf zwei hinterm Schied, und das war der Fehler, zu eng geschiedet und zu spät nachgesehen und das Schied korrigiert. Die Königin hatte aber auch ordentlich losgelegt und von Holz zu Holz gestiftet. Der Vorschwarm wurde eingefangen und einlogiert. Das Volk hat noch gut Bienen und jede Menge Brut, dass wird trotzdem weiter sammeln und zu den nächsten Trachten voll da sein, sofern die Jungkönigin begattet wird. Wenn nicht gibt es eine vom Züchter.

  • Ich hab gestern auch einen (leider eigenen) Schwarm fangen dürfen/müssen. Bienen saßen auf einem Meter Höhe, sehr gut erreichbar, Königin wurde schnell gefunden und mit Clip in die Kiste eingehängt, zusätzlich gabs eine Bannwabe in die Kiste und nach kurzer Zeit war der Schwarm komplett in der Kiste. Wie im Lehrbuch, einfacher und schneller kanns nicht laufen...


    ...dachte ich, bis ich dann den Clip geöffnet habe um die Königin freizulassen, die sich direkt in die Lüfte erhebt und auf und davon ist ;( Hab die Kiste an Ort und Stelle mit der Bannwabe stehen lassen, aber ob die Mutti nochmal wieder kommt... Wage ich zu bezweifeln X/

  • Also bist Du noch nicht durch mit der Schwarmkontrolle, lieber swissmix. Ich finde diese Nachkontrollen viel anspruchsvoller. Zudem habe ich letztes Jahr erlebt, dass ein Nachschwarm mit der tatsächlich aus der einzigsten Zelle geschlüpften Königin gefallen ist. Das Restvolk stand dann "ohne" da!

    Es gibt doch nix, was es nicht gibt bei den Bienen!

  • Also bist Du noch nicht durch mit der Schwarmkontrolle, lieber swissmix. Ich finde diese Nachkontrollen viel anspruchsvoller. Zudem habe ich letztes Jahr erlebt, dass ein Nachschwarm mit der tatsächlich aus der einzigsten Zelle geschlüpften Königin gefallen ist. Das Restvolk stand dann "ohne" da!

    Es gibt doch nix, was es nicht gibt bei den Bienen!

    Du machst mir ein bisschen Angst mit diesem Bericht ?(

  • Also bist Du noch nicht durch mit der Schwarmkontrolle, lieber swissmix. Ich finde diese Nachkontrollen viel anspruchsvoller. Zudem habe ich letztes Jahr erlebt, dass ein Nachschwarm mit der tatsächlich aus der einzigsten Zelle geschlüpften Königin gefallen ist. Das Restvolk stand dann "ohne" da!

    Es gibt doch nix, was es nicht gibt bei den Bienen!

    Doch, liebe Bienenfrau! :) Heute sollten schon alle geschlüpft sein. Falls es eine Regenpause gibt, werde ich am Nachmittag rasch nachschauen. Gut, wenn die einzig verbliebene Königin noch abschwärmt, dann sieht es anders aus. Wenn ich jetzt noch die Restvölker verliere, kaufe ich mir ein Meerschweinchen.


    rase Keine Ahnung, was die Kollegen anders machen. Und ehrlich gesagt nehme ich denen auch nicht zu 100% ab, dass bei ihnen wirklich alles total anders läuft. ;) Ich stand so doof da, da habe ich mich gar nicht getraut, noch irgendwas zu fragen … Verpasste Chance, mein Fehler, da gebe ich Dir Recht. :)

  • Beim Ausbrechen der Zellen stellten wir fest, dass die meisten Zellen noch offen waren, nur zwei verdeckelt. Das Volk hatte auf 8 Waben Brut ohne Ende, davon auf zwei hinterm Schied, und das war der Fehler, zu eng geschiedet und zu spät nachgesehen und das Schied korrigiert. .

    Eine verdeckelte Zelle reicht und das Volk ist ganz sicher nicht geschwärmt, weil es zu eng geschiedet war. Eher weil im HR zuwenig Platz war. Waben hinterm Schied provoziert sowas zusätzlich.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Beim Ausbrechen der Zellen stellten wir fest, dass die meisten Zellen noch offen waren, nur zwei verdeckelt. Das Volk hatte auf 8 Waben Brut ohne Ende, davon auf zwei hinterm Schied, und das war der Fehler, zu eng geschiedet und zu spät nachgesehen und das Schied korrigiert. .

    Eine verdeckelte Zelle reicht und das Volk ist ganz sicher nicht geschwärmt, weil es zu eng geschiedet war. Eher weil im HR zuwenig Platz war. Waben hinterm Schied provoziert sowas zusätzlich.

    Die Witterung ist halt schon herausfordernd. Einem starken Volk auf DD hatte ich 2 FW hinterm Schied belassen, da hier bis Fr letzter Woche kühl und nass. Das Futter war durch Nektar ersetzt, als ich gestern kontrollierte. Ich wollte die Waben entfernen - eine voll mit Brut ! Jetzt kann die Dame sich auf 6 DD-Waben plus DR austoben... keine Schwarmstimmung. swissmix , mglw. brauchst eine schwarmträge Genetic. Es gibt da so ein paar Experten hier im Forum...;)