Schwarmsaison 2021

  • Ich hab im Moment so viel um die Ohren, dass ich null Interesse am Vermehren habe. Wenn meine Mädels also in Stimmung kommen, werde ich ggf. nur flott Königinnenableger machen und die weggeben - ABER wenn das terminlich etc. einfach nicht hinkommt, kann ich nicht rein theoretisch auch schlicht die aktuelle Königin abdrücken bevor sie wegfliegt?

    Klar, dann hab ich Pause beim Wachsen des Volkes, aber das wäre mir schnuppe, denn wenn sie schwärmen hab ich diese Pause auch und obendrein mit weniger Bienenmasse. Aber wenn die Königin nicht mehr da ist ... kann sie auch nicht mit ihrem Hofstaat abhauen ...

    Ist es sinnvoll, die Damen auf diese Weise am Schwärmen zu hindern wenn man keine Ableger machen will?

    Oder denke ich da jetzt gerade falsch?

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Ich hab im Moment so viel um die Ohren, dass ich null Interesse am Vermehren habe. Wenn meine Mädels also in Stimmung kommen, werde ich ggf. nur flott Königinnenableger machen und die weggeben - ABER wenn das terminlich etc. einfach nicht hinkommt, kann ich nicht rein theoretisch auch schlicht die aktuelle Königin abdrücken bevor sie wegfliegt?

    Klar, dann hab ich Pause beim Wachsen des Volkes, aber das wäre mir schnuppe, denn wenn sie schwärmen hab ich diese Pause auch und obendrein mit weniger Bienenmasse. Aber wenn die Königin nicht mehr da ist ... kann sie auch nicht mit ihrem Hofstaat abhauen ...

    Ist es sinnvoll, die Damen auf diese Weise am Schwärmen zu hindern wenn man keine Ableger machen will?

    Oder denke ich da jetzt gerade falsch?

    kannst du machen, aber dann eben auch wirklich nur eine Zelle übrig lassen, sonst gibt es dicke Schwärme mit den unbegatteten.
    Ich würde den Königinnen Ableger bevorzugen. Der macht auch wenig Arbeit und wenn du ihn nicht behalten willst, kannst weggeben oder später vereinigen

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • kannst du machen, aber dann eben auch wirklich nur eine Zelle übrig lassen, sonst gibt es dicke Schwärme mit den unbegatteten.

    das reicht noch nicht. Du musst auch nach 9 Tagen noch mal alle Nachschaffungszellen brechen, denn davon werden jede Menge noch hinzugekommen sein.

  • Alte Queen Raus, "alle Zellen" Brechen, nach 9 Tage später nochmal "alle Zellen" raus, und ne Begattete

    zusetzen.

    Das rät so Bruder Adam

    Funzt, sag ich, kein Schwarmgedanke mehr und mehr im Eimer.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • kannst du machen, aber dann eben auch wirklich nur eine Zelle übrig lassen, sonst gibt es dicke Schwärme mit den unbegatteten.

    das reicht noch nicht. Du musst auch nach 9 Tagen noch mal alle Nachschaffungszellen brechen, denn davon werden jede Menge noch hinzugekommen sein.

    Danke für´s ergänzen. Das war bei mir mit wirklich nur einer Zelle übrig lassen gemeint, aber vielleicht nicht deutlich genug.

    Das Zusetzen einer anderen begatteten Königin setzt aber doch voraus, dass man die übrig hat oder extra dafür (rechtzeitig) erwirbt. Wenn Satia jetzt keine Zeit/Nerven für aufwändigere Arbeiten hat, klingt das zumindest hier nicht passend.
    Ich habe bisher immer die Königinnenableger behalten und als weiteres Volk eingewintert. Könnte man den gleichen Effekt wie mit dem Einweiseln einer neuen begatteten Königin dann mit einer Rückvereinigung mit dem Königinnenableger erreichen oder stören da dann Bienenmasse und Brut, sodass es sofort wieder zu Schwarmstimmung kommt - Es ist ja dann quasi schon einmal schwärmen simuliert worden.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • lieber Amape (Markus?)

    Vieles ist möglich, vieles Nötig....

    Bedenken und zerreden, einen Kompromiss machen, alles möglich.

    Jeder halt so wie er kann......

    Ich habe in wenigen Tagen frisch begattete........ (und schwärmen will noch garnix).

    Als Imker kein Problem, oder?

    Imkern sollte man halt biserl können.

    Die Kür ist mein Ziel, nicht das Mittelmaß oder gar weniger, nach oben sehen!, nich runter

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • wasgau immen Nein, ich bin Kurt, nicht Markus und ich frage für einen Freund ;)
    Mein Weg wäre auch ein anderer und ich habe selbst genug Völker und vor allem auch genug imkernde Bekannte, um auch einmal schnell an was zu kommen, was ich gerade selbst nicht habe.

    Natürlich ist die von dir vorgeschlagene Methode die elegantere, wenn man Kenntnisse und Material hat. Aber für einen hier lesenden Hobby-Imker mit zwei bis drei Völkern im Garten wäre es an dieser Stelle vielleicht auch hilfreich, eine andere Lösung zu bekommen - z.B.: Rückvereinigen, wenn das problemlos geht. Ich habe das noch nie gemacht und in dem Zusammenhang auch nicht direkt so gelesen/gehört (nur mit Vereinigen nach dem Behandeln oder im Herbst). Da ich lieber die Königin ein Reservevolk aufbauen lasse, habe ich keine Erfahrung damit. Trotzdem würde ich gerne lernen und in Zukunft wissen, ob sowas geht oder Probleme macht. Eine Antwort mit eigener Erfahrung auf so eine Frage an dieser Stelle wäre schön.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • alore, lieber Freund:/

    wenn man Kenntnisse und Material hat.

    einfach ma machen, Fortschritt immer, Rückschritt nimmer, Fehler bassieren immer

    Mund abwischen usw.


    z.B.: Rückvereinigen, wenn das problemlos geht.

    mein Senf, viel Arbeit und am Ende machen die es DOCH weils drinn steckt, und Honig kostet das auch. Egal was machst, Demaree Plan (heisst das so,? is laaange her) oder schröpfen, was auch immer

    Müsste ich mit dem Gedanken schlafen gehen: morgen hängen 50 im Baum.... ne dangge

    Steckts in einer tief drinn, raus damit, zur Not gehts immerhin auch mit Edelzelle (achtung Brutlücke). Ich gewinne immer.(Demütig)

    Die Alte darf mir dann noch ein Mini auf Touren bringen, dann Zack.


    Das kann auch ein Dreivolkimker vollbringen, muss ja nicht das Erste Mal total perfekt laufen, man braucht noch nich ma Minis oder so dazu, einfach machen!

    An der Aufgabe wachsen........

    Klar die Unmenge an easybeesy oder so

    neeiin, zu vernagelt......:)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Danke für´s ergänzen. Das war bei mir mit wirklich nur einer Zelle übrig lassen gemeint, aber vielleicht nicht deutlich genug.

    Das Zusetzen einer anderen begatteten Königin setzt aber doch voraus, dass man die übrig hat oder extra dafür (rechtzeitig) erwirbt. Wenn Satia jetzt keine Zeit/Nerven für aufwändigere Arbeiten hat, klingt das zumindest hier nicht passend.
    Ich habe bisher immer die Königinnenableger behalten und als weiteres Volk eingewintert. Könnte man den gleichen Effekt wie mit dem Einweiseln einer neuen begatteten Königin dann mit einer Rückvereinigung mit dem Königinnenableger erreichen oder stören da dann Bienenmasse und Brut, sodass es sofort wieder zu Schwarmstimmung kommt - Es ist ja dann quasi schon einmal schwärmen simuliert worden.

    Amape :

    ich hab das mal vor 3 Jahren mit 3 Völkern gemacht.

    ich hatte einen Rat von Kleingartendrohn befolgt, den ich sehr hilfreich fand.


    9 Tage nach Kö Ableger habe ich alle NS Zellen gebrochen .

    Am gleichen Tag habe ich 2 bienenfreie BW aus dem Wirtschaftsvolk in den Kö Ableger gegeben.

    Danach habe ich ( bei Flugwetter) die Plätze getauscht, den Kö Ableger also auf den Platz des Wi Vo.

    In den nächsten 2 Tagen bei Flugwetter sind auch noch die letzten Flugbienen in den Ableger geflogen, dann habe ich weitere bienenfreie BW in den Ableger gegeben und schlussendlich die restlichen Bienen davor abgekehrt.


    Dies war eine sehr sehr vorsichtige Variante, da ich Sorge hatte, dass die Wiedervereinigung das Leben der Kö kostet, die (außer der Schwarmlust ) meine besten waren.


    Von 3 Völkern wollte eins danach nochmal weg, das habe ich aber durch Brechen der Zellen in den Griff bekommen.


    Honigertrag war gut .


    Heute würde ich radikaler vorgehen, es so machen wie wasgau immen beschreibt.

    Oder Kö Ableger, die ich dann überwintere.


    Und zum Thema Schwarmsaison:

    Hier hat jetzt von 16 Völkern eins Schwarmzellen angesetzt.

    Sehr starkes Volk.

    Es wird jetzt meine erste Serie Königinnen heranziehen.

  • Auffällig:

    Zwei eher schwache Völker, bei denen ich jeweils auch schon eine BW für den Adam-Starter geklaut habe - also quasi aus der Produktion genommen - bei einem habe ich am Sa das zweite mal Zellen gebrochen, der andere ist wohl geschwärmt. Keine Stifte mehr, rund 10 Zellen mit Maden und eine verdeckelte Zelle. War leider eine richtig alte Kö die ich zugekauft hatte und nochmal nachziehen wollte... Mist elender. Bei denen hätte ich das jetzt am wenigsten erwartet. Die Mädels sind immer für Überraschungen gut. Beide haben nicht mehr als 5kg in der Kiste, HR nur minimal belaufen.


    In den starken Völkern bisher nur in einem eine Zelle mit Ei gesichtet.