• Hallo Gerhard, eigentlich ja,


    laut Saatgutverzeichnis kommt Phacelia die vor dem 20 August gedrillt wird sicher noch zur Blüte. Wie lange die dann aber blüht bestimmt das Wetter und die Folgefrucht. 6-8 Wochen nach der Saat (und genug Feuchte oder Regen) beginnt die Blüte und hält etwa 4-6 Wochen. Phacelia kann auch bis weit in den Oktober sehr gut Nektar und Pollen liefern. Wir haben Mitte Juli plus 8 Wochen ist Mitte September Blüte in normalen Jahren sicher bis Mitte Oktober. (Dieses Jahr ist aber nicht normal. Goldrute wird bei uns sicher am Wochende blühen gehört aber eigentlich in den August)


    Aber Vorsicht bei ganzen Phaceliaschlägen, die Honigmengen können gewaltig sein, gerade wenn es nicht mehr sehr heiß und wieder etwas feuchter ist (oder auch fast nichts) Und dann kriegst Du sicher einen Bruteinschlag den Du vielleicht so spät nicht mehr willst oder nach dem Auffüttern verhonigt Dir der Wintersitz. Und die eigentlichen Winterbienen verausgaben sich schon vor dem Winter. Das hängt aber sehr davon ab, wie Du sonst durchs Jahr gehst. Es ist nicht schön, wenn eigentlich alles rum ist und Ruhe eingekehrt und plötzlich honigt es vielleicht nach langer Trachtpause drei Wochen hinternander wie wild.


    Wenn Du die Goldrute aber normalerweise erntest, durchgehend Tracht hast und sehr spät mit Invertzucker einfütterst (Ende September) kannst Du mit Deiner späten Aussaat Futter sparen, Altbienen verbrauchen und ein schnelles Auslaufen der Brut erreichen. Dann paßt das ganz gut.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder