Königinnen tauschen - jetzt?

  • Hallo Humml,

    ich würde die Völker komplett tauschen. Da es unterschiedliche Rähmchenmaße sind, würde ich die Bienen samt Königin auf die jeweils fremden Waben abkehren. Macht bisschen mehr Arbeit, aber du hast das Problem mit den Königinnen nicht. Wenn du die Standorte beibehälst verstärken die Flugbienen aus dem Standmaß das ehemalige Miniplus Volk.

    LG

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

  • Bei Temperaturen um 10°C würde ich eine solche Aktion nicht machen. Bei einem Volk steht die Brut dann lange ohne Bienen...
    Ich würde einen Königinnenableger von dem Standmaß machen.

    Dann anschl. das Miniplus auf das weisellose Volk aufsetzen.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Bei Temperaturen um 10°C würde ich eine solche Aktion nicht machen. Bei einem Volk steht die Brut dann lange ohne Bienen...
    Ich würde einen Königinnenableger von dem Standmaß machen.

    Dann anschl. das Miniplus auf das weisellose Volk aufsetzen.

    Verstehe ich nicht, warum die Brut ohne Bienen sein soll. Bei der Temperatur gebe ich dir recht, da sollte man einen warmen Tag abwarten. Aber das ist ja eigentlich klar, dass man jetzt nicht die Völker aufreißt bei der Kälte.

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

  • ich würde die Völker komplett tauschen. Da es unterschiedliche Rähmchenmaße sind, würde ich die Bienen samt Königin auf die jeweils fremden Waben abkehren.

    Dreieckstausch, deshalb muss erst eins relativ bienenfrei gemacht werden. Oder ich steh auf dem Schlauch.

    Aber das ist ja eigentlich klar, dass man jetzt nicht die Völker aufreißt bei der Kälte.

    Er will jetzt tauschen.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • ich würde die Völker komplett tauschen. Da es unterschiedliche Rähmchenmaße sind, würde ich die Bienen samt Königin auf die jeweils fremden Waben abkehren.

    Dreieckstausch, deshalb muss erst eins relativ bienenfrei gemacht werden. Oder ich steh auf dem Schlauch.

    Aber das ist ja eigentlich klar, dass man jetzt nicht die Völker aufreißt bei der Kälte.

    Er will jetzt tauschen.

    Ja Deieckstausch mach ich, wenn ich einen Ableger haben will. Hier meinte ich nur Tausch zwischen den beiden Völkern.

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

  • Sonst nimm dir eine Brutwabe aus dem Volk im Standmaß mit der Kö, häng die in ne Beute, M+ drauf ohne Kö, und in das Volk im Standmaß setzt du n M+ mit einbzwei Brutwaben und der Kö aus M+ drauf.


    Alternativ, drück die Kö in Standmaß ab, setzt das M+ auf und mach mit dem Volk soviel mehr Honig, das du dir im Mai gleich zwei drei begattete Kaufen kannst und besiedle die M+ neu.

  • Sonst nimm dir eine Brutwabe aus dem Volk im Standmaß mit der Kö, häng die in ne Beute, M+ drauf ohne Kö, und in das Volk im Standmaß setzt du n M+ mit einbzwei Brutwaben und der Kö aus M+ drauf.

    Erscheint mir Zielführend.


    @hummlmmuh, warum willst du die Königinnen eigentlich tauschen?

    "Soviel Theorie wie nötig und soviel Praxis wie möglich"

  • Wenn ich eines gelernt habe

    Königinnen werden immer zu Unzeiten riskiert

    wo soll bitte wenn es schiefgeht jetzt Ersatz her


    Und zum Tipp mit dem Umweiseln
    ja das geht, wenn es genauso gemacht wird , mit nicht wertvollen Königinnen
    meisten gut
    aber ......


    Und Ratschläge werden zu 95% nie genau befolgt
    weil nicht alles erklärt oder nicht genau verstanden
    und genau da liegt hier das Risiko


    Gruß Uwe

  • Ubbo

    Ich habe letztes Jahr bei verschiedenen Züchtern jeweils mehrere Königinnen (auch verschiedener Rassen) gekauft. Würde ich alle gerne mal in Wirtschaftsvölkern auf mich wirken lassen.

    Fälschlicherweise ist eine der 'Guten' quasi im Miniplus geblieben, die würde ich aber nach wie vor gerne im Wirtschaftsvolk sehen.


    Ich werd jetzt aber nichts überstürzen und mir Eure Ratschläge durch den Kopf gehen lassen.


    Lieben Dank Euch allen!

  • Jetzt als reines Gedankenexperiment (nicht probiert, auf eigene Gefahr etc) !

    Mini + nach Vorschlag rase (quer über die Oberträger vom Standmaß) umhängen und mit Futterwabe und mehreren 9 Tage im Honigraum gelagerten Brutwaben verstärken?

    Und jetzt Feuer frei, die Idee klingt zu einfach, als das sie gut sein könnte :)

  • Braucht keine Brutwaben zusätzlich :) Zwei Zargen Mini+ Brut & Bienenmasse reicht normalerweise aus, man kann die natürlich mit Brutwaben verstärken, aber nie mehr geben, als sie versorgen und wärmen können! Und immer bedenken, es kommen so auch zusätzlich Milben in die Kiste!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Kein schlechter Ansatz, Mettbroetchen, aber:

    ich hätte in diesem Mini Plus gern weiterhin eine legende Königin, weil ich die Waben später für Begattungseinheiten nutzen möchte.


    Vielleicht mach ich's aber trotzdem so - sobald ich davon ausgehen kann, dass sich das Mini Plus selbst eine nachziehen kann.

    Drohnen haben wir schon, wenn auch nicht wahnsinnig viele.


    Danke auf jeden Fall für den Ansatz 🙂


    rase, was ergeben denn 2 Zargen Mini Plus nachher in Zander?

    Ein eher schwächeres Wirtschaftsvolk, nehme ich mal an?

    Für den Zander-Brutraum, unter den ich die Miniwaben hängen würde, hätte ich Leerwaben, in denen die Königin direkt losstiften könnte, aber vermutlich keine vollen Futterwaben.

    Würde da Teig auf den Oberträgern reichen, bis Tracht reinkommt?


    In Sachen Mini Plus bin ich aktuell ganz bei Ikea:

    Entdecke die Möglichkeiten!

    Daher für alle Tipps und Hinweise dankbar 😊


    Der Hinweis von Uwe Eichholz wirkt noch in mir nach.

    Unzeiten, und so.