Zanderbeute mit hoher Wandstärke?

  • Hallo zusammen,


    vorab, bitte hier keine Diskussion über die Wandstärke einer Zarge.


    Ich bin auf der Suche nach Zanderzargen mit höheren Wandstärken. Je mehr, desto besser. Hab leider kaum was gefunden. In Österreich hab ich was gefunden. Ist aber weit weg und war auch nur 24 mm stark.


    Zwischenzeitlich habe ich schon an Heroldbeuten gedacht, die bieten wenigstens ein wenig mehr Holz an der Hüttn.


    Wer sich fragt warum? Ich möchte einfach nur mehr Isolation bieten.


    Grüße

  • Die Zanderbeuten nach der AG Magazinimker haben eine Wandstärke von 25mm. Ein Hersteller, dessen Qualität ich gut finde, sind die Vogtlandwerkstätten Greiz.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Die Zanderbeuten nach der AG Magazinimker haben eine Wandstärke von 25mm. Ein Hersteller, dessen Qualität ich gut finde, sind die Vogtlandwerkstätten Greiz.

    Unabhängig davon, dass die Kompatibilität der Beuten nach AG Magazinimker eigentlich sowieso unschlagbare Vorteile mit sich bringt, trifft das mit der Wandstärke der Zargen nach AG Magazinimker auch auf die von Bergwinkel Imkereibedarf produzierten Beuten zu: 25mm Wandstärke, wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass ich es selbst nur bei Zanderzargen nachgemessen habe. Qualität der Beuten ist darüber hinaus meiner Meinung nach sehr gut. Zwar nicht ganz günstig, aber ganz solide verarbeitet.

    Holzbeuten nach AG Magazinimker im Zandermaß (1 oder 2 BR), Carnica

  • Das sieht aber so aus als wenn diese Beute nicht kompatibel zu Standard Liebig Beuten ist, oder?

    Du musst nach den Beuten nach "AG Magazinimker" suchen, dann findest Du sie. Diese sind meiner Meinung nach nicht kompatibel zu den Standard Liebig-Beuten. Beuten nach AG Magazinimker sind so konstruiert, dass Du auf ein und denselben Boden bzw. unter ein- und denselben Deckel sowohl Zargen mit Zander, DNM oder Dadant auf-/untersetzen kannst, sofern diese ebenfalls nach AG Magazinimker gefertigt sind. Theoretisch könntest Du da also im Brutraum mit Dadant imkern und im Honigraum Zander und/oder DNM aufsetzen. Macht wenig Sinn, soll aber nur die Kompatibilität verdeutlichen.


    In unserem Verein werden vornehmlich Beuten nach AG Magazinimker empfohlen.

    Holzbeuten nach AG Magazinimker im Zandermaß (1 oder 2 BR), Carnica

    Einmal editiert, zuletzt von AquaStar ()

  • Ah, ok, verstanden.


    Heutzutage sucht man ja immer gleich nach einem schicken Onlineshop und erwartet ja nicht ein "Bestellformular". Das ist ja auch preislich sehr human.


    Vielen Dank für den Link.

    Ja, das mit dem Bestellformular ist altbacken, aber die Qualität stimmt und Menschen mit besonderen Bedürfnissen sind dort beschäftigt. Da nehme ich den Mehraufwand gerne auf mich.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Für mich ein Plus bei den Beuten von den Vogtlandwerkstätten: Für einen kleinen Aufpreis werden die schon fertig imprägniert geliefert.

  • Also ich habe Zander nach Liebig (vom Graze), Beuten nach der Magazinimker (Langstroth/Dadant) und ausersehen noch ne andere Zander-Liebig ähnliche Zarge aus dem "10er Sytem" vom Holtermann.


    Die Liebig vom Graze sind minimal Länger und schmaler als die ARGE Zargen. Beim Staplen z.B. ein BR Liebig mit Langstroth HR kein Problem. Die geraden Blechdeckel Passen aber z.B. nicht über die Liebig-Zargen, da die minimal länger sind. Da ich da aber auch die passenden Deckel habe wieder kein Problem.
    Böden ähnlich. Ich werde vermutlich bei den nächsten "Kollisionen" auch die Rutschleisten von den Zander-Zargen entfernen. Aber ansonsten geht das ganz gut....

    Die Zander aus dem 10-er System passt fast perfekt zu den ARGE Zargen, Unterschied ist da glaube ich nur 1 oder 2 mm in der Länge.