Erfahrungen mit „The Honey Factory“ Beuten

  • Das ist ja fast doppelt so viel. Ich hätte jetzt eher so 10 % mehr erwartet, sicher, dass die Messwerte stimmen?

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Gissfred

    Du vergleichst verschiedenes Holz.

    Wahrscheinlich Fichte mit Weymouthkiefer.

    Laut Beutenwelt "24mm Fichte", laut Holtermann "22mm Massivholz". Dann wahrscheinlich Pappel.

    Ich finde beide nicht optimal, werde die nächste Beute bei Wagner bestellen.

    Eigene Erfahrungen sind Gold wert. Und, robirot Kunststoffbeuten kämen mir Stand heute nicht ins Haus. Mag sich vielleicht mit den Jahren ändern. ;-)

    Greenhorn seit Juni 2020, aktuell drei Buckfast Völker auf 12er Dadant US

  • Ach ja. Jeder koch sein eigenes Süppchen... 18,19,20,22,24,25 mm... Alles schon gelesen....

    Ich mag ja die Ammis nicht so durchgängig. Aber AUSGERECHNET die haben UNS (DEM Land der Normen - immer dran denken, fast der ganze ISO-Quatsch basiert auf der guten alten DIN-Zeugs) da was voraus.... da gibts außer ein Paar Exoten nur Langstroth 10er und manchmal noch 8er mit 3/8" (normalerweise hacke ich mir eher die Hand ab bevor ich Zoll-Angaben mache.... Mars Climate Orbiter: Absturz wegen Leichtsinnsfehler beim Rechnen - DER SPIEGEL) Wandstärke.

    Mit den unterschiedlichen höhen lässt sich jede wichtige Betriebsweise umsetzen.

    Wir habens echt drauf....

  • CptnBruno um zu urteilen ob etwas angestaubt ist oder nicht ohne das eine Meinung polemisch wirkt, braucht man einen gewissen Erfahrungsschatz. Aus einer vorwiegend "jugendlich" alt-antagonistischen Haltung heraus wird man sehr schnell mit viel Aua lernen müssen.

    Da die älteren schon viele Auas hinter sich haben und dir bereitwillig ihre Erkenntnisse vor die Füße legen, liegt es an dir dich nicht nur Weltoffen zu geben, sondern sich einfach zu bücken und dieses Wissen aufzunehmen.

    Man muß nicht alles machen, um einzuschätzen, boah sieht geil aus, scheint hipp, aber taugt nicht.

    Ich bin auch selbst über viele Basteleien und Selbstversuche immer wieder vom alten Spruch geerdet worden:

    Keep it simple.


    Alle möglichen technischen Spielchen und Ravinessen fallen im Laufe der Zeit immer mehr weg, weil sie mehr oder weniger kaum verwertbaren Informationsstand/Zugewinn bringen.

    Alle Teile die zusätzlich, oder beweglich an Beuten sind, zeigen sich im Beuten Umgang bei Transporte und Handhabung als hinderlich.

    Bitte entferne dich von dem Anspruch, das es hier Leute geben muss, die auf eine spezielle Frage von dir ganz genau die von dir erwartete Begeisterung teilen und dir ungeteilte Fürsprechen.


    Warum schreibe ich das bzw im letztem Posting, da ich meine aus der Vielzahl deiner Anfragen dies herausgefühlt zu haben.

    Wenn es nicht so ist entschuldige ich mich, bitte doch, dich gelegentlich zu "Erden" und drüber nachzudenken warum jemand wohl diese oder jene Antwort geben könnte.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Mittlerweile sind alle Beuten "ausverkauft". Scheint demnach doch eine hohe Nachfrage zu geben.

    Von meiner Seite aus besteht weiterhin die Frage nach Erfahrungswerten :)

    Naja deren Zulieferer ist ja auch ständig Ausverkauft...
    Vielleicht funktioniert da die Just in Time Planung gerade auch einfach nicht :rolleyes:

  • Mittlerweile sind alle Beuten "ausverkauft". Scheint demnach doch eine hohe Nachfrage zu geben.

    Von meiner Seite aus besteht weiterhin die Frage nach Erfahrungswerten :)

    Naja deren Zulieferer ist ja auch ständig Ausverkauft...
    Vielleicht funktioniert da die Just in Time Planung gerade auch einfach nicht :rolleyes:

    Ist es denn bestätigt, dass der Zulieferer beutenwelt.at ist?

  • Update: Ich habe folgende Nachricht vom Shopbetreiber erhalten:“[…] Wir sind der deutsche Vertriebsstandort von Beutenwelt und arbeiten mit einem anderen Konzept: Lieferung kurzfristig durch große Lagervorhaltung, nicht langfristig. Da hat uns Corona allerdings dieses Jahr einen Strick draus gedreht. Bei uns werden weiterhin alle Bauteile einem "Finish" unterzogen, da wir einen großen Wert auf Qualität legen. Wieso die Nachfrage? […]

    unsere Brutraumzargen verfügen über gefräste Griffmulden - mir war auch nicht bewusst, das BW diese weglässt. Da muss ich mal nachhaken!


    Ohne Griffmulde finde ich die Brutraumzarge auch nicht wirklich ideal - das müssen wir abklären. Wir haben noch nie welche ohne Griffmulden bezogen, da die großen Zargen ja sonst gar nicht handhabbar sind.[…]“


    Damit sind zumindest die Fragen nach der Herkunft, Qualität und Griffmulden beantwortet.

  • Wagner hat sich mehrfach vergrößert und zur Saison ist trotzdem alles ausverkauft. Mal schauen, ob die das besser hinkriegen :D

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD