Bienenkauf - Worauf muss ich achten

  • - Kotflecken

    Sagen m.E. nicht viel aus. Im Winter hat sich mal ne Wildsau am Kasten geschubbert, oder der Förster hat einen Baum gefällt, oder vielleicht haben die Bienen tatsächlich eine Durchfallerkrankung, was meinem Kenntnisstand nach jetzt in der Aufwärtsentwicklung auch nicht sonderlich tragisch wäre. Sind verkrüppelte Bienen dabei? Wie ist die Vitalität? Wie groß ist das Brutnest? Sind viele Löcher im Brutnest/ sind teilweise Flächen mit viel Drohnenbrut und wenig Arbeiterinnenbrut dabei? Dann ist die Königin entweder nicht gut begattet oder so alt, dass sie getauscht werden sollte (oder wegen der Kälte aus der Brut gegangen). Kö-Flügel beschädigt? Wenn das Brutnest top ist und alles gut, Stifte, wohlgemute Bienen, alles da, was kümmert mich ein beschädigter Flügel? Wenn man das nicht leiden mag, kann man im Mai neue Königinnen züchten oder? Dieses Kriterium ist denke ich nur bei unbegatteten Königinnen wichtig. Reisen ist glaube ich bei dieser Kälte (0-5 Grad) nicht so pralle für die Bienen, würde ich nicht machen, vielleicht kann dazu ja jemand noch was schreiben ob man das tun sollte. Ich habe dieses Jahr auch (das erste Mal) vier Völker dazugekauft und mit dem Verkäufer wärmeres Wetter ab ca. 15-20 °C vereinbart. Habe ich gleich Zitat rase "ein Pfund Bienen im Gesicht" wenn ich den Kasten öffne? Kann ggf. ebenfalls ein K-O-Kriterium sein, wenn es richtig heftig ist.


    Schöne Grüße und viel Erfolg! - Matthias

    Du lebst dann am intensivsten, wenn du etwas Neues tust.

  • Sich vorab informieren? :thumbup:

    Sich mit Bienen auskennen? :sleeping:Langweilig, ich weiss... und nicht mehr zeitgemäß. ;(


    Abholen (Beuten öffnen, Umhängen, Transport) und Aufstellen erst bei ein paar Tagen sicherem Flugwetter, also eher 15 - 18 Grad als ein Tag mit 14 Tageshöchsttemperatur.

  • Hallo 👋


    Ich habe am Montag ein Witschaftsvolk abgeholt. 5 Brutwaben und 3 Futterwaben in DNM 1.5. Klappte alles sehr gut trotz der geringen Temperaturen. Die bestellten Kunstschwärme kommen erst später gegen Ende Mai. Hier wird es laut Wetterbericht noch etwas dauern, bevor es wärmer wird. Haben alle Waben recht zügig, nach Begutachtung, umgehängt und die Bienen waren doch nicht so aufbrausend wie der Imker befürchtet hatte. Der Imker hat sich wirklich Zeit gelassen, einem alles zu erklären und was ich persönlich sehr schön finde, er steht bei Rückfragen immer zur Verfügung.


    Mfg


    Ps: Ansitzende Bienen vom Schleier etc. unbedingt entfernen. Ich dachte im Auto erst, dass sich das Flugloch geöffnet hat als es im Nacken plötzlich gesummt hat. 😅

  • Nein im Ernst, ich kaufe regional

    in Italien kaufen die wenigsten, wenn es ein kleiner Imker mit eigener Königinnenzucht ist, ist die Chance groß, dass es ein deutscher ist. Wieso ich so hartnäckig frage ? In Italien lauert der kleine Beutenkäfer.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401