Easy Bee Box

  • Der Kollege aus dem Radiobeitrag macht das nicht umsonst. Bezahlung zwischen 100-300 €, jährlich glaube ich zu erinnern, je nach dem, ob mit oder ohne Honig.

    Wenn man nach Bienen mieten googelt findet man Preise von 180 bis 200 Euro pro Monat und Volk. Das klingt schon wieder besser für den Imker. Aber für den Gartenfreund sind 2400 Euro im Jahr für ein Volk halt nicht wirklich bezahlbar.

    Das Letztgenannte ist eine realistische Größenordnung, z.B. für Firmen. Aber selbst dort fehlt die Bereitschaft, das zu zahlen. Da stellen sich die Meisten vor, der Imkerling bringt die Völker, managt diese über die Saison - Erklärungen für interessierte Mitarbeiterlinge in der Mittagspause inklusive, erntet den Honig (kann man da mitmachen ?") und verteilt den dann in der Firma. Umsonst versteht sich; denn steht ja alles auf dem Firmengelände.


    Der "Gartenfreund" stellt sich das ähnlich vor - allerdings ohne einen finanziellen Beitrag.


    Imkerlinge werden meist als verschrobene Eigenbrötler eingestuft, denen man auch mal den Zugang zu Sozialkontakten gewähren möchte - quasi als Hilfeleistung wofür sie doch mal den Honig hergeben können, den sie den Bienen abgepresst haben.;)

  • Was ist ein Imker- oder Mitarbeiterling? Hört sich irgendwie abwertend an.

    OT: Die Bewertung liegt immer im Auge des Betrachters. Ich persönlich finde Imker*Innen und Mitarbeiter*Innen ziemlich schräg. So unterschiedlich können Sichtweisen sein! Aber es ist ausreichend Raum vorhanden, wo das alles nebeneinander existieren kann.


    Ergänzung: Das sprachliche maskuline Generikum ist sprachlich zunehmend unerwünscht. Das führt dann zu solchen "Stilblüten", die allerdings keinen Einfluss auf gegebene Defizite innerhalb der Gesellschaft für deren weiblichen Anteil hat, isso - leider.

  • „Sehr geehrte Damen und Herren“ funktioniert bei mir seit Jahrzehnten ziemlich gut. Ich vermute die Sterne und Unterstriche werden verwendet, weil man Schreibarbeit sparen möchte?

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Vielleicht wird es ja als Studienarbeit anerkannt so wie Spielberg drei Scheine für Jurassic Park bekam.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.