Trachtmeldedienst

  • Hallo ,an alle Badener,
    richtet ihr euren Trachtmeldedienst eigentlich wirklich nur ein um auswärtige Wanderimker zu ver…. Oder verbirgt sich in der Ansage ein geheimer Code? 8) 
    Auf jeden Fall finde ich die Ansage klasse. kann wirklich jedem empfehlen das Band mal abzuhören auch wenn er nicht wandern will.
    Diese Woche ist wieder besonders gut.Tel.(07835/1431)
    Gruß an alle Hermann

  • Hallo Hermann,


    als Badener fühle ich mich natürlich angesprochen.
    Ich weiß nicht, wer die Texte aufspricht und sich ausdenkt.
    Ich höre sei auch nie ab, da sie eh meistens zu spät kommen und eher undeutlich sind.
    Ich denke, dei besten und schnellsten Informationen erhält man immer noch über örtliche Imker, die man kennt.


    Was ich interessant fände, wäre eine Homepage, auf der die Waagstockergebnisse aus drei bis vier Regionen über das Land verteilt zeitnah zu sehen sind.
    Aber bei der Geheimniskrämerei vieler Imker würde ich mit so einer Idee sicher ganz schön Gegenwind bekommen.



    Eine andere Frage: wie bekommt man eigentlích einen Standplatz im Schwarzwald oder Schwäbischen Wald oder Elsaß ?


    Muß man bezahlen ? Helfen Connections ? Gibt es Ablehnung ?


    Mich würden eure Erfahrungen interessieren .



    Gruß


    buchneria

  • Hallo Buchneria,
    Standplatzsuche kann manchmal stressig sein. Ich frage meistens Förster oder Bauern. Spätestens beim Abwandern bekommen sie natürlich etwas Honig, Dann sind sie in späteren Jahren leicht wieder ansprechbar. Besondere Connections habe ich selten nutzen können. Manchmal helfen auch Kollegen. Im Schwarzwald habe ich schon Bauern erlebt, die 1 Glas Honig pro Volk wollten. Da habe ich lieber weitergesucht. Ich denke es läuft ansonsten überall ähnlich.
    Viele Grüsse, Hermann