Pollenwaben ernten

  • Mein Frau begeistert sich für Pollenwaben. Leider gibt es nur ausnahmsweise größere Pollenflächen auf jungen Waben.

    Aber wäre das vielleicht ein marktfähiges Produkt? Üblicherweise wird Perga ja ausgestochen, und das ist ein mühsames Geschäft. Warum aber nicht Perga wie Wabenhonig in der Wabe anbieten?

    Aber: Wie bringt man die Bienen dazu, solche Flächem systematisch anzulegen? Es sollten ja brutfreie junge Waben sein.

    Wäre ein vertikales Absperrgitter direkt am Brutnest eine Option? Wenn auch Honig eingelagert wird, wäre das ja kein Problem.


    Ich sehe gerade, dass es schon einen Thread dazu gab. Nicht behandelt wurde dort aber die Frage, wie man Pollenwaben auf jungem Wachs gewinnen könnte.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Wie isst deine Frau denn diese Pollenwaben? Einfach reinbeißen wie in Brot?


    Nur frisch oder auch wiederaufgetaut nach Einfrieren oder gar getrocknet?


    Schmeckt es außer deiner Frau auch anderen, z.B. dir oder habt ihr es Kunden schon mal probieren lassen und was haben die gesagt?

    Pollen pur isst man normalerweise nicht gerade wegen dem Geschmack, aber auch als Nahrungsergänzung sollte man es zumindest halbwegs "runterbringen" können....


    Viel Platz am Brutnestrand anbieten und von der Seite möglichst kühl und zugig wird Pollen provozieren, aber auch viel "Verschnitt" in Form von Honig oder Leerzellen mit sich bringen...

  • Perga wird typischerweise durch einfrieren der Wabe und anschließendem separieren von der Wabe in einer Schlagmühle gewonnen.


    Das solltest du durch tiefkühlen und schütteln in einer Tupperdose im kleinen still nachahmen können. Das Wachs wird dann mitm Kompressor ausgeblasen (also draußen).

  • Naturbau!

    Für die Genießer:

    Honigwaben und Pollenwaben zerstampfen und abtropfen bzw. auspressen.

    Honig mit Pollen bringt einen guten Geschmack und man verbindet die Vorteile von beiden Bienenprodukten.

    Für die Gewinnermittler:

    Wird manchmal künstlich gemischt und dann teilweise in BIO für 20€/250g verkauft.


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • Perga wird typischerweise durch einfrieren der Wabe und anschließendem separieren von der Wabe in einer Schlagmühle gewonnen.

    Wie gesagt, die Idee war, die Pollenwaben am Stück zu verwerten, also das Perga nicht irgendwie zu "extrahieren".

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)