Erster Honigraum 2021

  • ich habe gestern meinen starken Völkern ( 8 Wabengassen besetzt) den Honigraum über ASG gegeben,

    Wetter hier: Tags bis 20 Grad, nachts 2 - 6 Grad.

    Jetzt bin ich natürlich verunsichert und frag mich, ob ich die Räume nochmal abnehmen und 2 Wochen warten soll ?

    Bei starken Völkern ist es bei diesen Wetterbedigungen egal - die können die Brut schon wärmen.

    - Richtig, die nächsten 2 Wochen wird kein Volk stärker werden (sofern die von der Brut gegeangen waren)

    - Zander Flachzargen als HR wären jetzt besser als Zander Ganzzargen als HR, aber ein starkes Volk packt das schon...

    - Bedenke, auch wenn nur wenig Nektar reinkommt, brauchen die Platz für Nektar und für Brut, momentan gehen die Völker massiv in Brut


  • Letzte Woche Dienstag habe ich bei einer Futterwabe das Leere untere Viertel abgeschnitten und vor das Schied als Baurahmen für Drohnenbrut gehängt.

    Heute Tip top ausgebaut und bestiftet!

    Als sie jetzt hinter dem Schied anfangen Wildbau zu errichten und heute die ersten Kirschen zu blühen beginnen habe ich mich entschieden den offensichtlichen Platzbedarf für den Nektar der bei 23-25 Grad Celsius fließt,

    Durch Aufsetzen der Honigräume auf meine 12 DD zu erfüllen.

    Die nächsten 10 Tage soll es Sonnig bleiben und selbst im Schatten 15 Grad Celsius haben.

  • Hallo Nachbar,

    ich lasse die Honigräume drauf, habe allerdings Halbzargen.

    Richtig so bei einem "normalen" oder starken Volk - aber der Threadersteller hatte den HR bereits auf einem Volk das noch nicht einmal 3 Waben besetzt hatte - daher der Tipp bei einem so schwachen "Völkchen" den HR runter zu nehmen, bis es stark genug für einen HR ist...

  • Hallo,

    danke für die Einschätzungen. Hab gestern mal kurz in einen HR geschaut und die Entscheidung ob nochmal runter oder drauf lassen haben mir die Bienen abgenommen. Da wurde an den ausgebauten Waben eingetragen und an den MW herrschte auch Betrieb. Hab alles so gelassen und die Beuten mit alten Kartoffelsäcken abgedeckt.

    Gruß Reinhold

  • Hallo,

    danke für die Einschätzungen. Hab gestern mal kurz in einen HR geschaut und die Entscheidung ob nochmal runter oder drauf lassen haben mir die Bienen abgenommen. Da wurde an den ausgebauten Waben eingetragen und an den MW herrschte auch Betrieb. Hab alles so gelassen und die Beuten mit alten Kartoffelsäcken abgedeckt.

    Gruß Reinhold

    Wofür sind die Kartoffelsäcke? Hast du ein Foto? Sieht sicher lustig aus

  • Hallo,

    danke für die Einschätzungen. Hab gestern mal kurz in einen HR geschaut und die Entscheidung ob nochmal runter oder drauf lassen haben mir die Bienen abgenommen. Da wurde an den ausgebauten Waben eingetragen und an den MW herrschte auch Betrieb. Hab alles so gelassen und die Beuten mit alten Kartoffelsäcken abgedeckt.

    Gruß Reinhold

    Wofür sind die Kartoffelsäcke? Hast du ein Foto? Sieht sicher lustig aus

    Kartoffelsäche als Isolation kannst Du jett vergessen, die können sogar kontraproduktiv sein - jetzt muss die zusätzliche Isolierung vom Winter weg...

  • Hallo Zusammen,

    habe die Honigräume letzte Woche Montag (trotz der fast Bundesweit :D langen Brutpause) auf die Völker gegeben.

    Heute habe ich mal 2 Völker gespickelt und konnte von unten endlich wieder verdeckelte Brut auf 5 Waben (Zander) entdecken.

    Mein stärkstes Volk hat den Honigraum nicht angenommen, baut stattdessen den Drohnenrahmen aus und macht Wildbau an den Unterträgern. Habe aufgrund der hohen Biene Masse und den vorhergesagten warmen Temperaturen bei uns, eine Brutwabe in den HR gehangen. Falls das ein Fehler ist, bitte melden...


    In den restlichen Völkern wurde der HR gut angenommen und der erste Nektar wird eingetragen

    1617189520874.jpg


    Mein Kirschbaum kann den Warmen Temperaturen jetzt schon nicht mehr widerstehen und blüht auf der Sonnenseite in voller Pracht1617188491263.jpg


    auf der Schattenseite hält er sich noch zurück ;) 1617188483562.jpg

  • Hallo,

    danke für die Einschätzungen. Hab gestern mal kurz in einen HR geschaut und die Entscheidung ob nochmal runter oder drauf lassen haben mir die Bienen abgenommen. Da wurde an den ausgebauten Waben eingetragen und an den MW herrschte auch Betrieb. Hab alles so gelassen und die Beuten mit alten Kartoffelsäcken abgedeckt.

    Gruß Reinhold

    Wofür sind die Kartoffelsäcke? Hast du ein Foto? Sieht sicher lustig aus

    Das sind ganz einfache Jutesäcke. In die packte man früher Kartoffel und mit denen deck ich halt auch bei Frost die empfindlichen Pflanzen ab.

  • Mein stärkstes Volk hat den Honigraum nicht angenommen, baut stattdessen den Drohnenrahmen aus und macht Wildbau an den Unterträgern. Habe aufgrund der hohen Biene Masse und den vorhergesagten warmen Temperaturen bei uns, eine Brutwabe in den HR gehangen. Falls das ein Fehler ist, bitte melden...

    Ich würde generell keine Brut in den Honigraum hängen. Das bringt immer die natürliche Brutnestordnung des Biens durcheinander und kann zur Verkühlung der Brut im Honigraum führen, vor allem wenn es in den nächsten Tagen wieder etwas kälter werden sollte.

    Imker seit 2005. Ca. 10 Völker auf DNM 1,5 (Segeberger) im schönen Hochsauerland

  • guck mal nach ner Weile rein, nicht dass die dir da aus versehen Weiselzellen im HR machen

  • Also jetzt nochmal zum Zeitpunkt des Aufsetzens. So richtig schlau bin ich jetzt noch nicht geworden. Normal setze ich zur Kirschblüte auf. Also jetzt (bei uns hier auf 250m). Nun wird es nächste Woche Deutschlandweit recht frisch. Soll ich nun noch warten oder druff damit? Eingetragen wird eh nix. Das was jetzt rein kommt wird nächste Woche wieder verputzt. Oder müssen die sich erst daran gewöhnen? Bienenmasse nimmt erstmal auch nicht merklich zu. Ich tendiere zu warten. Meine Motivation sagt mir bei dem schönen Wetter: hau druff. Unsere Profis haben sich noch reichlich zurückgehalten, wie handhabt ihr das aktuell?

    Danke und liebe Grüße Thomas


    Ach, auch die Profis wie zB Bernhard Heuvel widersprechen sich hier ständig. Auf der einen Seite erwähnt er mal Februar/März und in seinem Buch und Monatsbetrachtungen irgendwann im April oder so.

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

    Einmal editiert, zuletzt von Thomasso ()

  • Hallo, ich war zu spät, es hat 10kg Weidenhonig gegeben. Ab heute sind sie auch überall drauf. Bis zur Kirschblüte würde ich nicht mehr warten........

    Bis bald

    Marcus

  • Hallo, ich war zu spät, es hat 10kg Weidenhonig gegeben. Ab heute sind sie auch überall drauf. Bis zur Kirschblüte würde ich nicht mehr warten........

    Bis bald

    Marcus

    Na also geht doch 😂 Danke. Mehr davon 🙏🏻

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔