Ameisensäure jetzt

  • Hallo Imkerfreunde


    ich will jetzt die Varroabekämpfung in meinen Magazinen mit dem Nassenheider Verdunster durchführen und habe folgende Fragen :


    1. 60 oder 85% Ameisensäure verwenden ?


    2. Verdunster in einer Leerzarge oder zwischen bienenbesetzten
    Waben positionieren ?


    3. Gitterboden offen halten oder abdecken ?


    4. Sind 100 ml ausreichend?

  • 1. 60 oder 85% Ameisensäure verwenden ?
    2. Verdunster in einer Leerzarge oder zwischen bienenbesetzten
    Waben positionieren ?
    3. Gitterboden offen halten oder abdecken ?
    4. Sind 100 ml ausreichend?


    zu 1: 60%ig reicht aus
    zu 2: zwischen bienenbesetzten Waben in ein Leerrähmchen
    zu 3: Gitterboden abdecken
    zu 4: ja


    MfG
    G. Wustmann

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo,
    herzlichen Dank für die wertvollen Hinweise.
    Ich muß aber feststellen,daß nach zwei Nächten noch keine Milben gefallen sind.
    Auch bei einem gekauften Ableger,bei dem flügellose Bienen vorm Flugloch entdeckt wurden,sind keine Milben gefallen.
    Zur Zeit bin ich etwas ratlos.
    Hinweise für diesen Tatbestand wäre ich sehr dankbar.

  • Hallo Drohne,


    ist überhaupt genug AS verdunstet ?


    Nur dann, wenn du eine gewisse Sättigung der Stockluft mit AS erreichst, funktioniert das System.Und das geht nur, wenn eine bestimmte Menge pro 24h verdunstet.
    Bei mir hats z.B. nie so richtig geklappt. Daher bin ich wieder zurück zum "alten" System.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Drohne!
    Ich kann keine Antwort geben in Sachen Nassenheider-Verdunster. Aber wenn Du jetzt schon nach einigen Tagen auf runtergefallene Milben wartest, bist Du natürlich enttäuscht. Aber mit der Ameisensäure ist es in dieser Jahreszeit ja so, daß die Milben alle in der Brut sind. Aber die Säure wirkt in die Brut hinein durch den luftdurchlässigen Wachsdeckel. Aber nachher wenn die behandelte Brut schlüpft, werden die Milben ,wenn die Konzentration der Säure richtig war fallen, bzw. so stark geschädigt sein das sie sich nicht mehr vermehren können..Zur Verdunstungsmenge der Säure sollten es schon 8-12 ml am Tag sein .Diese Richtlinien hat Her Krämer (Krämerplatte)vor vielen Jahren aufgestellt . Denke sind immer noch gültig.
    Gruß Matthias

  • Hallo,


    ich habe am Sonntag alle Nassenheider Verdunster kontrolliert.
    Meine Enttäuschung war groß, denn im Schnitt lag die Verdunstung
    zwischen 5-8 ml / Tag bei max. Dochtgröße.
    In verschiedenen Veröffentlichungen schwankt die Verdunstungsmenge
    zwischen 6-10 und 15-20 ml im Sommer.
    Nun befürchte ich ,dass die Bekämpfung ein Flop wird,wenn nicht zu
    gegebener Zeit doch noch Milben fallen.
    Wer kann Auskunft über die Verdunstungsmenge in dieser Jahreszeit
    geben?

  • Hallo drohne
    ich habe am Sonntag alle Nassenheider Verdunster kontrolliert.
    Meine Enttäuschung war groß, denn im Schnitt lag die Verdunstung
    zwischen 5-8 ml / Tag bei max. Dochtgröße.
    Das ist doch nicht unnormal,oder???Mal nee Frage,willste denn eine Schockbehandlung oder eine Langzeitbehandlung durchführen????? Es soll ja wieder wärmer werden.
    naja auf jeden Fall
    ein imkerlichen Gruß