Brutfreie Völker

  • Habe auch vor vier Wochen rund die Hälfte der Völker eng mit Thermoschieden eingeengt. Sind trotzdem aus der Brut gegangen. Jetzt hat es auslaufende Brut (wenig), ganz viele geputzte blanke Zellen, Stifte und wenig jüngste Larven. Die haben also etwa vor vier, fünf Tagen wieder angefangen.

    Kann bisher nicht erkennen, dass Thermoschiede da den großen Unterschied gemacht haben sollen. Vielleicht zeigt es sich auf lange Sicht. Mal abwarten.

  • ...

    Kann bisher nicht erkennen, dass Thermoschiede da den großen Unterschied gemacht haben sollen. Vielleicht zeigt es sich auf lange Sicht. Mal abwarten.

    Dann mußt du halt fester daran glauben, denn der Glaube versetzt Berge!:D

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Bei mir auch aus der Brut gegangen, aber schon wieder Stifte und Maden. Das stärkste Volk hat schon was im HR. Überall alles mit frischem gelbem Pollen zugeklatscht, ich glaub hier soll anständig gebrütet werden :)

    Alle haben heute getropft :)

  • Hab bei mehreren Völkern auch keine Brut, keine Stifte. Bei einem ist aber exakt eine verdeckelte Drohnenzelle. Muss ich mir sorgen machen?

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Bin zwar blutiger Anfänger, gleichwohl möchte ich mich an der Diskussion beteiligen ... .


    Die Thermoschiede haben meiner Kenntnis nach, einen vorwiegend anderen Zweck (alles Theorie).
    a) Funktion des Schiedens, klar

    b) fördert die Anlage eines sehr dichten Brutfelds??

    —> ggf. weniger Ammenbienen zur Pflege der Brut erforderlich?? 1:4 statt 1:2 oder schlechter es Verhältnis

    —> somit früher und mehr Bienen frei für andere Aufgaben??

    —> idealerweise langlebigere Bienen —> der Bien wächst??

    —> somit ggf. eher Trachtreif??

    —> hoffentlich keine Futterbarriere auf Brutwaben zum Honigraum??


    c) Der Bien hält mit oder ohne Schied die gleiche erforderliche Temperatur, ggf. wird aufgrund der besseren Wärmedämmung weniger Futter verbraucht ??
    —> weniger heizen —> langlebige Bienen ...


    Quellen:

    Theorie: diverse YouTube Videos von Imkerkonferenzen etc, diverse Online Imkerkurse ...

    Praxis - Fehlanzeige/ wenig Erfahrung

  • Also bei allen 11 Völkern trotz Segeberger Styropobeute, Thermoschied links und rechts des BN, Reflexionsfolie unter- und oberhalb des BN und Fütterung von Eiweißfutterteig der selbe Effekt. Die Bienen sind aus der Brut.


    Einzig ein Volk hatte schon ältere Larven.


    Was aber aufgefallen ist, ist das kaum Futter verbraucht wurde. Gut es wurde auch aus der Brut gegangen, die Restbrut musste aber gewärmt werden.

  • Danke für die vielen Meldungen. Ist ja echt mal interessant im Moment, wie sich die Völker in den verschiedenen Beuten und mit den verschiedenen Betriebsweisen entwickeln.


    Bei mir sind auch nur auslaufende Brut und Stifte vorhanden (Holzbeute und teilweise Thermoschied).


    Ich lese gerade “meine Betriebsweise“ von Bruder Adam. Dort beschreibt er, dass zu der damaligen Zeit die englischen Imker auch mit vielen Spielereien die Volksentwicklung verbessern wollten. Er aber im direkten Vergleich keine Verbesserung feststellen konnte.


    Scheinbar hat sich nicht viel geändert😉

  • Ich hab ein (1!) 1,5 er Volk, BF Kö von 2020, die haben 2 Waben Zander 1.5 vollflächig verdeckelt. Und jüngste Brut.

    Ich hab noch nicht all meine Völker gesehen, bisher sind das aber die einzigen,die nicht aus der Brut gegangen sind.

  • Keine Ahnung, ob die Völker eine Brutpause hatten, der Blick auf die Oberträger und das Flugloch hat mir gereicht. Den HR kriegen alle die nächsten Tage drauf.

    Eins musste ich öffnen, der Sound war nicht ok und tatsächlich fandt sich die Königin von 2020 tot auf dem Bodenbrett. Reserveeinheit war noch vorhanden und weiter gehts.

  • Das mit dem Thermoschied ist genau so eine Mähr, wie mit den alten Pollenwaben, die für das Frühjahr im Volk bleiben müssen.
    Das Thermoschied hat nur Einfluss auf die direkt daneben hängende Wabe, und damit fast immer nur in der Zeit, wenn die Völker eh schon am explodieren sind. Die Randwabe wird dann auch auf der Aussenseite bebrütetet, genau wie in einer Styrobeute.
    Die Volksentwicklung ist eng gekoppelt am Eintrag frischen Pollens. Nur dann geht es aufwärts.
    Nur stark ausgewinterte Völker haben jetzt die Energie, sich zur Frühtracht sammelreif zu entwickeln.


    Gruss

    Ulrich