Volk teilen und verstellen

  • Hallo "Wanderfreude",


    ich möchte ein starkes Wirtschaftsvolk verstellen (werden etwa zwei Stunden unterwegs sein) und es auch teilen. Damit beide Volksteile Flugbienen behalten, wollte ich es in einem Abwasch machen.
    Nun die Frage, da ich noch nie wanderte: Was ist günstiger - erst verstellen und dann teilen? Da denke ich, daß das Volk so aufgeregt sein wird, daß die "Demontage" kein Spaß wird. Oder erst teilen und dann verstellen? Wird der weisellose Volksteil nicht so aufgeregt sein, daß er leicht verbraust?


    Etwas hilflos, Thomas

  • Hallo Thomas,
    ich wäre wahrscheinlich genau so ratlos :x
    Rein "aus dem Bauch heraus" würde ich vorschlagen, das Volk zu Hause zu teilen, und zwar so, daß ein Volksteil für einige Tage 4-5 KM vom Heimstand aus zur Aufstellung kommt, vielleicht zu "Gast" bei einem Imkerkollegen. Nach 8 Tagen kann man die beiden Volksteile gefahrlos wandern.
    Eine Teilung am Zielort halte ich für weniger gut. Zum einen, weil sie die ersten ein-zwei Tage nicht gut auf dich zu sprechen sein werden, zum anderen hast du dann ja wieder beide Volksteile nebeneinander stehen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Thomas,


    grundsätzlich würde ich mich dem Vorschlag von Michael anschließen, wäre nur die Frage in wie weit nach den verstrichen Tagen noch Tracht ist, und ob Du einen Standplatz in der genannten Entfernung bekommst. Mein Alternativvorschlag: Teilung am Standort, Flugloch der einen Beute um 180° versetzt, Flugbienen bekommt der eine, Stockbienen behält der andere. Aus den Stockbienen werden bei Bedarf auch schnell Flugbienen.


    Gruß
    Matthias

  • Hallo Thomas, ich würde das Volk n i c h t teilen! Warum ? Vor der Tracht ist kein Volk zu stark. Allerdings kannst Du , wenn Du noch ein zweites Volk daraus bilden möchtest, einen Brutableger, mit verdeckelten Brutwaben, machen. Die daraus schlüpfenden Bienen kommen für die angewanderte Tracht eh zu spät. Bis zum Herbst entwickelt der Ableger sich aber noch zu einen winterstarken Volk. V.H.w. Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Danke für Eure Ratschläge.
    Eines hatte ich nicht hervorgehoben: Ich will keine Tracht anwandern, sondern teilen. Ein Brutableger wäre mir auch weniger lieb, weil ein Anfänger damit starten soll. Es wäre einfach schöner, wenn der Start problemlos wäre. Deshalb wollte ich Flugbienen in beiden Voksteilen.
    Am Sonntag geht es los. Vorher sehe ich das Volk auch nicht mehr. Also teilen und dann losziehen.


    Grüße, Thomas