Gelée Royal Lagertemperatur und Dauer

  • Hallo,


    Beim Umlarven habe ich mir angewöhnt, bei Bedarf Gelee Royale zuzugeben. Leider finde ich immer unterschiedliche Aussagen zur Lagerung. Klar ist frisch am besten, direkt nass Umlarven, aber was wäre die beste Lagertemperatur (wirklich Minusgrade?)und wie lange könnte es man lagern. Ich habe die Befürchtung, das beim Einfrieren einiges verloren geht.


    Viele grüße Stefan

  • Ich halt mich da an die Angaben von Heisers:

    Immer kühl (Lagerfähigkeit 6Monate bei 0-5 Grad), besser tiefgekühlt (Lagerfähigkeit bis 2 Jahre) lagern.

    Einmal geöffnet, innerhalb von 6Wochen aufbrauchen.

  • Hallo,


    Beim Umlarven habe ich mir angewöhnt, bei Bedarf Gelee Royale zuzugeben. Leider finde ich immer unterschiedliche Aussagen zur Lagerung. Klar ist frisch am besten, direkt nass Umlarven, aber was wäre die beste Lagertemperatur (wirklich Minusgrade?)und wie lange könnte es man lagern. Ich habe die Befürchtung, das beim Einfrieren einiges verloren geht.


    Viele grüße Stefan

    Hallo Stefan,


    wie gewinnst Du es?

    Z.B. Schwarmzellen ausschneiden und kühl lagern?

  • Hallo,


    ich habe das mit normale Zuchtrahmen gemacht, Umgelarvt und dann nach drei Tagen aus dem Pflegevolk genommen und das Gelee Royale mit einer Pipette abgesaugt. Ist mir aber mittlerweile zu aufwendig und ich möchte es zukaufen. Deshalb auch meine Frage zur Lagerung.



    grüße Stefan

  • Beim Umlarven habe ich mir angewöhnt, bei Bedarf Gelee Royale zuzugeben.

    Bitte Bitte nicht!

    Ich kann jedem nur empfehlen die Studien dazu heraus zu suchen.

    Früher wurde gerne doppelt umgelarvt, kann was bringen wenn man es richtig macht, ansonsten kontraproduktiv!


    Die Wissenschaftlichen Studien belegen ganz klar, jedes Larvenalter bekommt eine angepasste Futtermischung. Im Fall des doppelten Umlarvens wurde auch festgestellt, dass wenn ich heute eine 1 Tage alte Larve trocken umlarve und diese nach 24h durch eine neue 1 Tag alte Larve ersetze, dann wirkt sich das nicht positiv sondern eher negativ auf das Endgewicht aus. Wenn man jedoch nach 24h eine 2 Tage alte Larve im Austausch gibt, dann ergibt es einen minimal positiven Effekt.

    Allein durch diese Feststellung, sowie weitere Forschungen dazu, würde es mir nie in den Sinn kommen, mit einer wässrigen Gelee Royal Mischung die Näpfchen vor zu impfen.


    Spart euch also 1. den Aufwand, 2. das Geld und übt mit dem Chinesen, denn der nimmt das Gelee Royal aus der Zelle mit.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Markus,


    Man will ja irgendwie nur das Beste beim Königinnen „zeugen“. Ich bin alle Jahre wieder in Zweifel, wenn ich relativ trockene ZELLEN beim Umlarven habe mit Gelee Royal zu unterstützen. Aber vielleicht denke ich zu Menschlich! Im Volk gehts ja auch irgendwie...Grüße Stefan

  • Hallo Markus,


    Man will ja irgendwie nur das Beste beim Königinnen „zeugen“. Ich bin alle Jahre wieder in Zweifel, wenn ich relativ trockene ZELLEN beim Umlarven habe mit Gelee Royal zu unterstützen. Aber vielleicht denke ich zu Menschlich! Im Volk gehts ja auch irgendwie...Grüße Stefan

    Mc Fly hat dir doch eine Alternative aufgezeigt, die deine jährlichen Zweifel mindern könnte.


    Grüße vom Apidät