Einwabenableger - wie jetzt genau?

  • Um festzustellen, ob Futter anritzen im Frühjahr etwas bringt, hat er das 1991 und 1992 bei jeweils einem(!) Volk gemacht. Was hat das mit Wissenschaft zu tun? Wie genau er das gemacht hat, hat er auch nicht aufgeschrieben. Mein Chef würde mir solche Versuchsberichte um die Ohren hauen.

    Wo hast du denn die Info her, dass er das bei nur einem Volk gemacht hat? Da bin ich jetzt aber schon ein bisschen neugierig. Hier habe ich schon einmal Daten dazu zusammen getragen. In einer Veröffentlichung wurde die Liebig-Untersuchung zitiert, allerdings ohne Angaben zur Anzahl der Völker. Ich habe gerade nach er Original-Publikation aus Hohenheim gesucht, diese aber auf die Schnelle nicht gefunden. JaKi , sei doch bitte so nett und verlinke sie uns hier, denn ich würde mich gerne selbst davon überzeugen, dass die Uni Hohenheim eine Veröffentlichung auf Basis eines 1 vs 1 Versuchs erstellt hat. Danke!

  • Um festzustellen, ob Futter anritzen im Frühjahr etwas bringt, hat er das 1991 und 1992 bei jeweils einem(!) Volk gemacht. Was hat das mit Wissenschaft zu tun? Wie genau er das gemacht hat, hat er auch nicht aufgeschrieben. Mein Chef würde mir solche Versuchsberichte um die Ohren hauen.

    Mit recht, keine Bachelorarbeit würde das bestehen...

  • Um festzustellen, ob Futter anritzen im Frühjahr etwas bringt, hat er das 1991 und 1992 bei jeweils einem(!) Volk gemacht. Was hat das mit Wissenschaft zu tun? Wie genau er das gemacht hat, hat er auch nicht aufgeschrieben. Mein Chef würde mir solche Versuchsberichte um die Ohren hauen.

    Wo hast du denn die Info her, dass er das bei nur einem Volk gemacht hat? Da bin ich jetzt aber schon ein bisschen neugierig. Hier habe ich schon einmal Daten dazu zusammen getragen. In einer Veröffentlichung wurde die Liebig-Untersuchung zitiert, allerdings ohne Angaben zur Anzahl der Völker. Ich habe gerade nach er Original-Publikation aus Hohenheim gesucht, diese aber auf die Schnelle nicht gefunden. JaKi , sei doch bitte so nett und verlinke sie uns hier, denn ich würde mich gerne selbst davon überzeugen, dass die Uni Hohenheim eine Veröffentlichung auf Basis eines 1 vs 1 Versuchs erstellt hat. Danke!

    https://www.immelieb.de/downloads/fachartikel/

    Volksentwicklung der Honigbiene, S.46


    ach, ich seh gerade dass er das zwar veröffentlicht hat, aber nicht bei den Autoren steht, naja, auch nicht viel besser

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • https://www.immelieb.de/downloads/fachartikel/

    Volksentwicklung der Honigbiene, S.46


    ach, ich seh gerade dass er das zwar veröffentlicht hat, aber nicht bei den Autoren steht, naja, auch nicht viel besser

    Danke Jaki. Das ist allerdings der schweizer Artikel, auf den ich mich in meinem verlinkten Beitrag oben bezog. Entweder interpretierst du etwas falsch oder ich übersehe etwas (durchaus möglich), denn dort ist nicht angegeben mit wie vielen Völkern der Versuch stattfand. Die Original-Publikation dazu von 1994 konnte ich online nicht finden um das zu überprüfen.


    Daher nochmal die Bitte, deine Aussage zu belegen oder die Aussagen zu unterlassen, dass er 1vs1 Untersuchungen gemacht habe und als Erkenntnis verbreitet. Das ist das Problem am Internet: Einer schreibt was, 100 lesen es und am Ende glauben 1000, was einer unbelegt schrieb. So ruiniert man den Ruf eines Wissenschaflers bzw. trägt zumindest dazu bei. Und da ist er zudem selbst schon sehr drum bemüht ;)


    (PS: Tut mir leid, dass ich dich grade so nerve, ich will dir eigentlich nix Böses und ich habe online sicher schon weit größeren Unsinn verzapft, als das was ich grade kritisiere - offline sowieso)

  • Steht doch da. Erst 8000 dann 14.000 ... Du unterstellst dass das Mittelwerte sind oder? Steht aber nirgends.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Und wo steht, dass das Einzelwerte sind? Alle Balkendiagramme im kompletten Dokument sind ohne Standardabweichungen, selbst wenn daneben steht, dass es die Völker mehrerer Stände umfasst. Daraus abzuleiten es sei nur ein 1 vs 1 Versuch ist mehr als fragwürdig.


    Wenn du selbst schon auf die Idee kamst es könnten Mittelwerte sein ist eine Aussage wie in #84 fast schon böswillig zu nennen. Sorry, finde ich echt nicht in Ordnung.

  • Du unterstellst mehrere Messungen, wo nur eine dokumentiert ist und möchtest aber über wissenschaftlichen Anspruch diskutieren und wirfst mir Bösartigkeit vor. Das finde ich nicht in Ordnung.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Und wo steht, dass das Einzelwerte sind? Alle Balkendiagramme im kompletten Dokument sind ohne Standardabweichungen, selbst wenn daneben steht, dass es die Völker mehrerer Stände umfasst. Daraus abzuleiten es sei nur ein 1 vs 1 Versuch ist mehr als fragwürdig.


    Wenn du selbst schon auf die Idee kamst es könnten Mittelwerte sein ist eine Aussage wie in #84 fast schon böswillig zu nennen. Sorry, finde ich echt nicht in Ordnung.

    Im Text unterm Diagram steht doch "...eine unbehandelte Kontrolle..."- nur so einmal als erstes Indiz...

  • Ich möchte nur mal anmerken, dass Liebig dieses Dokument nicht verfasst hat sondern dort zitiert wird. Man sollte seine Veröffentlichung zu Rate ziehen. Vielleicht haben die Autoren auch schlecht zitiert.

    VG

  • In Balkendiagrammen gibt die Höhe der Balken üblicherweise Mittelwerte an. Es ist kaum anzunehmen, dass die Stichprobengröße N = 1 gewählt wurde. Leider fehlt diese Angabe. Wie wahrscheinlich ist es, dass Liebig sich die Mühe gemacht hat, das in zwei aufeianderfolgenden Jahren zu untersuchen, aber dann jeweils nur ein Volk zu betrachten?