Flacher Rahmen für Asg gesucht

  • Hallo,

    ich arbeite ja mit Zadant.
    Was mich dabei richtig nervt ist, dass der Beespace oben ist-ca 8mm.

    Ich habe teilweise von Bergwinkel Asg mit Rahmen.

    Diese sind zwar stabil, aber haben einen zu großen Beespace von noch einmal ca. 10mm.

    Das Resultat ist Wildbau.

    Kennt ihr vernünftige Rahmen wo das Gitter so nah wie möglich oberhalb der Rähmchen liegt?

    Wo kann ich diese beziehen?

    Danke

    Gruß Andreas

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • Hallo, danke für die Hinweise.

    Bei Geller kann man ASG für 10€ auf Maß bestellen.

    Hat jemand das mal probiert?

    Einfach 520x420 mm ASG bestellt und los gehts?

    Das einzige was noch stört sind die Rutschleisten der HR. Diese kann ich bei meinen demontieren.

    Was noch ginge wäre ein Rahmen aus Edelstahl ( ok-gebe zu ich komm da sehr günstig ran...)

    Rahmen aus 10x5mm Edelstahl (520x240)

    Asg von Holtermann von 500x400.

    Die erste Variante ohne Rahmen gefällt mit besser weil weniger Arbeit.

    Was denkt ihr?

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • Bei Dehner kannst du Absperrgitter fertig im Rahmen mit passendem Beespace für Zander bestellen. Artikelnummer 160. Hab die in Verwendung, klappt ganz gut. Ab und ist mal eine Wachsbrücke drauf, aber alles im grünen Bereich.


    Edit: Sind auch kompatibel mit den Rutschleisten der Honigräume. Ich würde dir gnerall raten nix zu kaufen, was dich zu weiteren Umbauten nötigt. Egal ob es um Rutschleisten oder sonstwas geht.

  • Hi, hab alles mit passendem Beespace fachgemäß nachgebaut. Boden, Br, Hr, Deckel. Alles aus Weymuthskiefer gehobelt auf 20mm, mit Edelstahlschrauben und wasserfestem Leim-alles passt auch auf gekaufte Beuten.

    Der Dehner Rahmen ist sicherlich OK, wenn ich aber dann die Tackernadel sehe... das gefällt mir einfach nicht.

    So frickelige Sachen, wie der Asg Rahmen nerven mich zu bauen. Die gekauften sind ok-aber ich finde die so gakelig und hab keine Lust mir alle 2 Jahre neue zu kaufen weil sie doch irgendwo ausbrechen.

    Jetzt im 5. Imkerjahr kommen neue Erkenntnisse.

    Dann hätte ich gleich mit Langstroth oder Dadant angefangen. Viele machen halt ihren Trott und es läuft auch irgendwie. So ticke ich aber nicht, ich will mich und mein Hobby weiterentwickeln. Ich will aber nicht weiter wachsen-nur mit dem was ich habe 10-15 Völker so wenig wie nötig Arbeit zu haben, nicht für jedes Hilfsmittel ein weiteres Hilfsmittel für dessen Einsatz zu benötigen und mich dabei über nicht optimale Erfindungen und dessen Folgen wie Wildbau, Hofmannrähmchen etc. zu ärgern.

    LG

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • Ich überlege auch gerade an einer Lösung dafür. Ich glaube, die fertigen ASG mit Rahmen haben ASG mit anderen Maßen als Zander. Ich möchte aber gerne meine Zander ASG weiterverwenden.

    Deswegen habe ich mir überlegt an 2 Seiten der ASG Leisten von 380x20x7mm zu befestigen (wie weiss ich noch nicht) und einen 20mm breiten Rahmen in 420x520mm und 10mm Höhe zu bauen.

    Das ASG liegt dann mit den beiden Leisten auf den Oberträgern und hat durch den Rahmen einen Beespace von ca. 7mm zu den Unterträgern des HR.

    Sicher nicht die optimale Lösung, aber vielleicht geht's ja.

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • Die Königinnenabsperrgitter mit Rahmen für Hohenheimer Beuten (520 mm x 420 mm) vom Imkereibedarf Bienenweber liegen nach unten auf Höhe der Brutraumzarge. Mit den Zargen, die den Beespace oben haben, liegen diese somit richtig. Dies wird erreicht, weil die Verrutschsicherung (Leiste) das verzinkte Metallabsperrgitter fixiert.

    Nach oben werden circa 7 mm spezifiziert.

    Die Kompatibilität mit den Hohenheimer Beuten vom Bergwinkel Imkereibedarf habe ich nicht geprüft.

    Die genannten Königinnenabsperrgitter nutze ich ausschließlich mit Hohenheimer Zargen vom Imkereibedarf Bienenweber.

  • Ich habe sowohl Absperrgitter im Rahmen von Dehner als auch von Bienenweber. Bei der Hohenheimer Beute ist der Beespace von Bienenweber besser. Die AS-Rahmen von Bienenweber sind etwas dünner. Und somit bruchanfälliger.