Beute abflammen antstelle von streichen

  • Guten Tag,


    ich errinnere mich vor längerer Zeit mal in einem Thread gelesen zu haben, das so Mancher seine Beute abflammt um die Beute vor den äusseren Witterungseinflüssen zu schützen. Leider finde ich dazu nur Threads die das Desinfizieren der Beute beinhalten.


    Nun wollte ich nach Erfahrungswerten fragen, das Abflammen würde ja schneller und effizienter von Statten gehen.. Wenn Jemand den passenden Link bereit hat, würde ich mich natürlich darüber freuen mehr dazu zu lesen.


    Vielen Dank

  • Wenn ich mir den Link von erge oben durchlese, scheint dort das Abflammen sehr speziell und gleichmäßig durchgeführt zu werden. Einfach mit dem Abflammgerät drüber zu gehen reicht wahrscheinlich nicht aus.


    Mein Fazit wäre: garantiert nicht weniger aufwendig als streichen oder einölen.

    Ich verwende Leinöl (pur, geht auch als Firnis) als Holzschutz. Abflammen wenn dann von Innen zum Desinfizieren.

  • Leinöl wäre auch für uns von Interesse, aber wenn ich so manchem lese, das es eine Woche dauern kann bis das es trocknet..leider kämpfen wir zur Zeit mit Platzproblemen. :-)


    Wir haben 4 Beuten im Einsatz wo wir übernommen hatte, 3x mit Anstrich, 1x ohne. Die ohne Anstrich sieht auch gut aus.

  • Leinölfirniss trocknet viel schneller. Aber auch das pure Leinöl war recht schnell trocken fand ich. Der Trick ist die neuen Beuten rechtzeitig zu kaufen damit man sie nicht gleich braucht. Ich habe den letzten Schwung im Herbst gekauft und somit genügend Zeit. Aber ja, Platz im Keller muss man dafür haben.

  • Wir streichen die mit Douglasübel, ein Mal, trocknet in der Sonne in ein, zwei Tagen. Wenn du sehen willst, wie das nach ein paar Jahren aussieht: Isselberger Honig auf YouTube

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Zitat

    Der Benutzer hat den Zugriff auf sein vollständiges Profil eingeschränkt.

    Erwartest du auf diese Art tatsächlich hilfreiche Antworten?

    Was genau möchest du den Beitägen zum Flambieren entnehmen?

  • Hab neulich von jemandem der beruflich mit Holz arbeitet, gelesen, dass ein kurzes Abflammen exakt die gleiche Schutzwirkung auf das Holz hat wie streichen. Es ginge nur darum, dass sich die Poren schließen, damit keine/weniger Feuchtigkeit eindringen könne und das gelänge durch das Abflämmen genauso.

    "Wie stellst du dir das Land vor in dem Milch und Honig fließen?" "Klebrig."

  • Zitat

    Der Benutzer hat den Zugriff auf sein vollständiges Profil eingeschränkt.

    Erwartest du auf diese Art tatsächlich hilfreiche Antworten?

    Was genau möchest du den Beitägen zum Flambieren entnehmen?

    Mir erschließt sich nicht, warum der Zugriff auf ein Benutzerprofil die Voraussetzung für eine freundliches Beantworten oder einfaches Ignorieren des kompletten Threads sein sollte? Welchen Einfluss sollte die Art der Beute oder der ungefähre Wohnort des Fragenden auf die Beantwortung haben?

    Buckfast in 12er Dadant US in der schönen Nordheide

  • Oben auf dieser Seite steht eine Anzeige für die Beutenlasur von „Lixum“; damit habe ich meine Beuten gestrichen. Das geht irre schnell: die Lasur wird mit dem Schwamm aufgetragen; einmal auftragen und trocknen. Wenn die Temperatur passt, geht das innerhalb eines Tages. Die Farben sind etwas „pastellig“; das ist vielleicht nicht jedermanns Sache (ich mag‘s).

    20 Völker Buckfast auf Dadant; spezielles Interesse: VSB und Bioimkern