Auf wie viel Futter und Zargen Mini-Plus Völker einwintern?

  • Der Tipp mit dem Über dem Kopf befindlichen Futter ist sehr hilfreich. Wie sieht es eigentlich mit Futterabriss aus, muss man dann auch leer gefressene Zargen wegnehmen, damit falls sie schon Brüten nicht den Anschluss zum Futter verlieren?

    Futterabriß - Jein, solange die über dem Kopf Futter haben ist alles gut - wenn aber in der unteren Zarge Futter drin ist dann kommen die da oft nicht mehr ran. Wenn Du also gegen Ende des Winters feststellen solltest das nur noch in der unteren Zarge Futter ist dann kannst du ja die Zargen tauschen, oder eben, Futter auflegen...

    Also sind leer gefressene Zargen zwischen Brutzarge und Zarge mit Futter überhaupt kein Problem? Ich hätte die jetzt intuitiv immer weggenommen. Das mit dem Tausch der Futterzargen nach oben ist

    Mittelwände und ich drahte die nicht, habe aber Nuten in Ober und Unterträger - andere mögen keine Nuten und drahten dann...

    Klemmst du die Mittelwände dann einfach zwischen die Nuten oder kelbst du diese mit wachs oben in die Nut? Mini-Plus-Rähmchen mit Nuten, habe ich noch nie gesehen. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.


    Wenn Du "MP Rähmchen" verwendest dann JA, wen Du "2/3 LS Rähmchen" verwendest dann NEIN :) - ausser Du hast wasgau immen 's Spezialbau dann gehen da nur MP-Rähmchen rein...

    Ich verstehe. Aber ich habe noch etwas Ausgefalleneres probiert, eine Beute mit Zarge für Rähmchen mit 20 cm breite und 45 cm Länge.

  • Also sind leer gefressene Zargen zwischen Brutzarge und Zarge mit Futter überhaupt kein Problem? Ich hätte die jetzt intuitiv immer weggenommen. Das mit dem Tausch der Futterzargen nach oben ist

    Irgendwo müssen die ja im Frühjahr das Brüten beginnen und im Winter sollen die nicht auf dem Futter sitzen. Also eine Zarge mit Leerwaben benötigen die schon. Und bei 2-3 Zargen ist der Weg vom Flugloch zur Brut nicht wirklich weit. Alles was Du wegnimmst musst Du im Frühjahr wieder dazugeben, also warum die Arbeit? Bei Türmen mit 4-8 Zaregn würde ich die unteren nicht verwendeten Zargen wegnhemn wenn die ben sitzen...

    Klemmst du die Mittelwände dann einfach zwischen die Nuten oder kelbst du diese mit wachs oben in die Nut? Mini-Plus-Rähmchen mit Nuten, habe ich noch nie gesehen. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.

    Oben gieße ich die Nut mit Wachs aus, das geht ganz schnell, einfach mit einem Löffel warmes Wachs reingiessen... - Rähmchen mit Nut oben gibt es, ansonsten mach ich mir die Nut selber rein, ich kaufe Rähmchen in Teilen...

    Ich verstehe. Aber ich habe noch etwas Ausgefalleneres probiert, eine Beute mit Zarge für Rähmchen mit 20 cm breite und 45 cm Länge.

    Da passen aber keine MP-Rähmchen rein... also ist das ein anderes Thema... ;)

  • Hallo zusammen,


    habe Ende September ein einzargiges Miniplus Volk in Holzbeute gekauft. Volk sitzt komplett auf allen 6 Rähmchen.

    Einzargig werde ich das Volk wahrscheinlich nicht über den Winter bekommen.

    Hab letzte Woche die zweite Zarge aufgesetzt mit 4 Mittelwänden und 2 Schieden. Hab leider keine ausgebauten Mittelwände auf Miniplus...

    Füttere jetzt wöchentlich 1l Sirup mit Futtertrog.

    Was würdet ihr machen?


    Gruß

  • Hallo,


    jetzt ist es zu spät.

    Wieso kaufst du Ende September ein einzargiges M+ Völkchen und möchtest das überwintern? Setze das M+ irgendwo auf ein Wirtschaftsvolk. Dafür wird es wohl auch gedacht gewesen sein.

    Ein gutes Überwinterungsergebnis habe ich mit 3 Styro Zargen und einem Gesamtgewicht von 15kg.


    Viele Grüße

    Ron

  • Hab letzte Woche die zweite Zarge aufgesetzt mit 4 Mittelwänden und 2 Schieden.

    Viel zu spät, Du kannst nur eine Zarge mit 6 MP Futterwaben aufsetzen um diese Jahrszeit!

    Hab leider keine ausgebauten Mittelwände auf Miniplus...

    Ausgebaute Mittelwände heißen "Waben" oder auch "Leerwaben". Warum dieser Feldversuche, wenn Du keine MP Waben oder MP Futterwaben hast?

    Füttere jetzt wöchentlich 1l Sirup mit Futtertrog.

    Wie lange möchetst Du das machen, bedenke das nach 4-5 Wochen die warscheinlich totgefüttert sind...


    Mach es wie Ron geschrieben hat, weisle eines Deiner Völker damit um, wenn Du die Königin des MPs erhalten möchtest.

  • Hat bis zum Frühling vermutlich dieselben Konsequenzen wie das auch sonst bei dieser Methode oft ist: alle Bienen sind bei einer Königin und die andere ist weg. Da kann man auch gleich vereinigen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Man kann die auch auf einer Zarge Miniplus überwintern. Mach aber die Mittelwände runter und lass das aufsetzen. Und füttern nur mit Fertigsirup. Ende Oktober mit einem richtigen Futtergeschirr. Aber du musst die Zarge aus Holz komplett mit einem 3 cm Styrodurkasten umschließen. Du musst also eine Art Schutzhäuschen bauen. Das ist Gepfriemel. Aber so funktioniert das auch mal.es müssen aber 4 Waben voll mit Futter sein, besser 5 Waben.

    :wink:


    So habe ich meine ersten SDI Einheiten überwintert. Es ist aber eine ganz "schöne" Arbeit. Funzt aber, wenn man aufpasst!

    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Moin Luffi,


    wenn man etwas Erfahrung und ein Gefühl für die Bienen hat, kann das schon mit 1 Zarge funktionieren. Da kommt es aber auf den Zweck dieser Aktion an. Dir ging es dabei primär um den Erhalt der SDI Königin. Ich denke dem Fragesteller geht es weniger um die Königin als um die Überwinterung eines Volkes. Und da finde ich so eine Aktion an der Grenze des Möglichen nicht sinnvoll. Das kann man besser planen. Aber der Fragesteller könnte sich ruhig auch mal äußern.


    Für Anfänger ist die Überwinterung auf einer M+ Zarge nicht geeignet.


    Viele Grüße

    Ron

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die Kommentare.

    Mir geht es rein die Königin über den Winter zu bringen.

    Werde jetzt bis Ende Oktober noch weiter füttern und anschließend mit etwas Futterteig weitermachen.


    Bzgl. Miniplus hab ich tatsächlich etwas wenig Erfahrung. Imkere bis dato nur auf DNM.


    Gruß