Zanderbrutraum mit 15 Standardrähmchen

  • Entweder ich hätte früher aufstocken müssen, oder die Bienen fühlen sich wie im 1-Zarger und erkennen den zusätzlichen halben Brutraum nicht an.

    Ist im halben Aufsatz denn schon Brut angelegt oder tragen sie das mit Nektar voll / voller als über dem ASG ?

  • Als ich das Volk gekauft hatte, war da noch kein Wildbau dagewesen, daher muss es frisch sein. Ich habe jedes Rähmchen gesehen und in der Hand gehabt und da war definitiv kein Wildbau. Im halben Aufsatz wurde leider noch überhaupt nichts gebaut.

  • Heute war ich kurz davor, das Experiment abzubrechen. Es hätte klar sein müssen, dass das so nicht funktionieren kann. Der Holzrahmen mit dem halben Absperrgitter führt unweigerlich zu Wildbau zwischen oberen und unterem Brutraum. Wer kommt nur auf die blöde Idee zwischen zwei Bruträumen einen Holzrahmen ohne ASG einzusetzen?

  • Diese 1,5 cm Luft führen dazu, dass die Bienen den oberen BR nicht annehmen. Die Wirkung ist krass. Ich hatte den Rahmen wegen Füttern zwei Tage raus und sofort wurden die Mittelwände im oberen BR ausgebaut. Nach Einlegen des Holzrahmens wurde der Ausbau sofort abgebrochen. Ordentlich wie die Bienen sind, wurde zunächst der neue freie Platz ausgebaut, auch um mir zu zeigen, was der Beespace ist. Das ASG wird jetzt als Notlösung ohne Rahmen eingelegt. Dabei fiel mir auf: Die Orientierung der Streben des ASG ist falsch. Besser wäre ein Gitter mit 90* verdrehten Streben. Bei meinen Metallgittern ist es korrekt, beim Kunststoffgitter ist es falsch. Darauf sollte man beim Kauf achten. Bei Zander hat man keine Wahl wie bei den quadratischen Maßen und muss damit leben, was der Hersteller macht.

    Die Lösung mit dem Einlegen des ASG ist alles andere als optimal, weil das Verrutschen des ASG und dann Brut im HR vorprogrammiert ist. Das werde ich ändern, wenn die Baumärkte wieder öffnen, damit man auf die Position nicht achten muss.IMG_20210509_115640~4.jpg

  • Heute wurden Honigräume draufgesetzt. Die Bienen nehmen den oberen Brutraum sehr gut an und sind fleißig am Bauen.

    IMG_20210510_183912.jpg

    Der untere Honigraum wird (noch) ignoriert. Vom Bauen her ist es kein Unterschied zu meinem Zweizarger. Auch hier ist im oberen BR nicht mehr Betrieb.

    Ich habe jetzt auch die weiteren Honigzargen aufgesetzt. Ich bin sehr zufrieden mit der Klammerlösung. Man kann die beiden Hälften wie eine normale Zarge abnehmen und die Klammern halten die beiden Hälften sehr gut und fest in Position. Dieses Punkt werde ich in Zukunft auch für meine anderen Beuten übernehmen. Was mich noch massiv stört, ist dass die Bienen nicht quer rüber können. Ich habe noch ein ASG aber das müsste ich erst so modifizieren, dass die Bienen nicht drunter können.

    IMG_20210510_190748.jpg

  • Ich habe jetzt auch die weiteren Honigzargen aufgesetzt. Ich bin sehr zufrieden mit der Klammerlösung. Man kann die beiden Hälften wie eine normale Zarge abnehmen und die Klammern halten die beiden Hälften sehr gut und fest in Position.

    Je besser die Tracht, desto dicker sollten deine Stahlkappen sein :)


    Warum eigentlich auch der obere HR als Halbzarge?