Re-Strukturierung Imkerforum

  • Liebes Forenteam,


    ich bin begeisterter Nutzer des Imkerforums und freue mich in der Saison täglich lesen, stöbern und auch helfen zu dürfen.


    Immer wieder habe ich das Gefühl, dass die aktuelle Aufteilung der Forenbereiche in der aktuellen Zeit etwas umständlich ist. Konkret meine ich die Aufteilung nach Monaten und nicht nach Betriebsweisen.


    Mein Vorschlag:

    Jede gängige Betriebsweise bekommt ein eigenes Unterforum (Zander, DN, Dadant, ...) In diesen Unterforen könnte gerne eine Aufteilung nach Monaten oder eben auch andere Kategorien erfolgen.

    Somit hätten sowohl Anfänger als auch Profis die Möglichkeit in ihrem Fachgebiet "unterwegs" sein zu können und die Fragen betreffend der Betriebsweise auch gezielt stellen zu können.


    Vielen Dank für Euer Feedback!

    Gerne auch von anderen Forianern :)

  • Jede gängige Betriebsweise bekommt ein eigenes Unterforum (Zander, DN, Dadant, ...)

    Sorry, eine Betriebsweise hat doch nur sehr bedingt etwas mit dem Rähmchenmaß zu tun... - Im Prinzip kann man mit jedem Rähmchenmaß jeder Betriebsweise machen (außer vielleicht Flachzargenberieb)...

  • Jede gängige Betriebsweise bekommt ein eigenes Unterforum (Zander, DN, Dadant, ...)

    Sorry, eine Betriebsweise hat doch nur sehr bedingt etwas mit dem Rähmchenmaß zu tun... - Im Prinzip kann man mit jedem Rähmchenmaß jeder Betriebsweise machen (außer vielleicht Flachzargenberieb)...

    Dann nenn' es eben anders. Unterforen für die diversen Beutenmaße mit weiteren Unterforen für Betriebsweisen, Selbst Bauen, Monatsbetrachtung, usw...


    Ich denke mein Ansinnen wird trotzdem klar?!

  • Keine gute Idee:thumbdown:

    Das wäre ein Trend zum schnellen einseitigen "Rezept" ...

    Der Charme hier ist, dass sich auseinander gesetzt wird. Läuft schon gut seit 20 Jahren.

    Mit der Titelgebung der Unterforen wäre geholfen: "Bin neu hier brauche Hilfe " dient nicht gerade der Übersichtlichkeit, das stimmt wohl, aber der Hilfesuchende weiß ja oft nicht wo sein Problem ist...


    Meine Meinung8)

    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Stillstand ist Rückschritt. Nur weil etwas 20 Jahre ist wie es ist, muss das noch lang nicht die beste Lösung sein.


    Ich erlebe hier täglich, dass z.B. Dadant Imker keine Antwort auf Ihre eigentliche Fragen bekommen, sondern von z.B. Zanderimkern gesagt wird, dass Dadant halt das Problem sein und man lieber auf ein "vernünftiges" Maß (in diesem Falle dann eben Zander) wechseln solle (Dadant sowie Zander wurde hier zufällig und nur zur Veranschaulichung gewählt).


    "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."


    Leider lese ich hier immer wieder von den Mauerbauern...

  • "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."

    Ja, und wieder andere kämpfen gegen die Windmühlen an. Ich verstehe Dich, aber ich wüsste nicht wirklich wie man das "besser" machen kann, anders geht natürlich immer, aber ich überlass das hartmut - auch kann man nicht verhindern das manche Leute mit OT-Antworten antworten und da gehöre ich ab und zu bestimmt auch dazu - ich selber nutze seit Jahren fast nur noch die Liste der ungelesenen Posts oder suche über Google...

  • Eine Idee, und ja, das würde einiges erleichtern, aber konsequent zuende gedacht, hätte irgendwann jeder sein eigenes Unterunterunterforum. Irgendwie würde mir die DD-Fraktion ( Meinungsführer ) aber fehlen, weiß auch nicht warum. Und wo stecken wir die DN- bzw. Zander-Fraktion hin, die trotzdem nur einen BR nutzt, mit oder ohne Halb- oder Drittelzargen mit Dickwaben oder Wabenhonig, ohne oder mit Spättracht und Früh- oder Spätentwicklung.

    Natürlich würde ich gerne dabei feststellen, daß unter den Lesern im Forum wesentlich mehr Zander- oder DN-Freunde sind als es hier erscheint und auf so manche Landwirtschaftsdikussion könnte ich auch verzichten und sowieso weiß ich selbst wie es am besten ist, aber ich würde die Vielfalt vermissen, auch wenn ich manchmal bis zum Erdmittelpunkt scrollen muß oder alle Stunde wieder die uninteressanten Themen von meinem IPad mini zu tilgen.

    Danke für die Idee, aber ich fürchte, das wird nichts.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Stillstand ist Rückschritt. Nur weil etwas 20 Jahre ist wie es ist, muss das noch lang nicht die beste Lösung sein.


    Ich erlebe hier täglich, dass z.B. Dadant Imker keine Antwort auf Ihre eigentliche Fragen bekommen, sondern von z.B. Zanderimkern gesagt wird, dass Dadant halt das Problem sein und man lieber auf ein "vernünftiges" Maß (in diesem Falle dann eben Zander) wechseln solle (Dadant sowie Zander wurde hier zufällig und nur zur Veranschaulichung gewählt).

    zu 1.: Welches der von Dir genannten Rähmchenmaße ist so neu, daß man jetzt umstrukturieren müßte?


    zu 2. Zum Glück geht es im IF - jedenfalls im Ergebnis - nicht so ideologisch zu, weil genügend Kollegen sich beteiligen, die über ihr eigenes Rä.maß und Betriebsweise hinweg schauen und bereit sind, sich zumindest gedanklich auch mit anderen Betriebsweisen als der eigenen vorurteilsfrei auseinanderzusetzen. Diese Grundeinstellung fördert m.E. die derzeitige Sachthemenstruktur des Forums, eine Struktur nach Rä.maßen eher nicht.

  • Stillstand ist Rückschritt. Nur weil etwas 20 Jahre ist wie es ist, muss das noch lang nicht die beste Lösung sein.


    "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."


    Leider lese ich hier immer wieder von den Mauerbauern...

    Vielleicht finden die meisten es so, wie es ist auch gut. Veränderung, rein um der Veränderung willen, entspricht meiner Meinung nach nicht dem Windmühlen-Fortschritts-ich-bin-hipper-als-ihr-Szenario, dass Du hier rein wirfst...

    Wird sich ja in den Antworten in diesem Faden hier zeigen, wie die Mehrheit das sieht.


    Gruß,

    Friedrich

  • außer der Geometrie der Höhle gibt es für die Bienen keine Unterschiede- alles nur Rähmchengrößen, aber keine Betriebsweisen (die des Imkers sind), da es nicht DIE EINE Betriebweise nach Rähmchengröße gibt.

    Das Bien-Leben richtet sich nach dem Pflanzen-Kalender - Angebot von Pollen und Nekar in Kombination mit Flugwetter.

    Es war einmal ein Land, da hatten die Imker alle die gleiche Beute...

  • Eine Idee, und ja, das würde einiges erleichtern, aber konsequent zuende gedacht, hätte irgendwann jeder sein eigenes Unterunterunterforum. Irgendwie würde mir die DD-Fraktion ( Meinungsführer ) aber fehlen, weiß auch nicht warum.

    Du könntest ja weiterhin im DD Forum lesen :)

    Zitat

    Und wo stecken wir die DN- bzw. Zander-Fraktion hin, die trotzdem nur einen BR nutzt, mit oder ohne Halb- oder Drittelzargen mit Dickwaben oder Wabenhonig, ohne oder mit Spättracht und Früh- oder Spätentwicklung.

    Das würde dann prima in die jeweiligen Unterforen zu den unterschiedlichen Betriebsweisen passen. Jeder würde sich dann irgendwo unter Gleichgesinnten wiederfinden.

    Natürlich würde ich gerne dabei feststellen, daß unter den Lesern im Forum wesentlich mehr Zander- oder DN-Freunde sind als es hier erscheint und auf so manche Landwirtschaftsdikussion könnte ich auch verzichten und sowieso weiß ich selbst wie es am besten ist, aber ich würde die Vielfalt vermissen, auch wenn ich manchmal bis zum Erdmittelpunkt scrollen muß oder alle Stunde wieder die uninteressanten Themen von meinem IPad mini zu tilgen.

    Du hast ja weiterhin die Funktion "Ungelesene Beiträge" wo Du ALLES einsehen kannst. Dort kannst Du weiterhin nach Belieben stöbern, lesen und Antworten.

    Danke für die Idee, aber ich fürchte, das wird nichts.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang

    Ich habe aus allen oben stehenden Antworten noch nicht ein wirkliches Argument gelesen, warum es nichts wird. Bisher gab es nur "Befindlichkeiten" von langjährigen Imkern die sowieso kaum mehr Hilfe benötigen.


    Dir auch viele Grüße und natürlich Gesundheit!

  • Besser ginge nur über mehr Selbstdisziplin der Schreibenden. Dagegen hilft auch keine Neubenennung.

    Davon abgesehen bin ich auch gegen eine Kategorisierung nach Rähmchenmaß oder Betriebsweise. Ich täte mich schwer, meine Imkerei da irgendwo einzusortieren. Ich mache, was mir plausibel und für meine Verhältnisse sinnvoll erscheint. Dafür ist der hier gebotene Überblick über die Breite der möglichen Ideen sehr hilfreich.

    Wer nur ein Maß und eine Schule berücksichtigen möchte, sollte das zugehörige Buch lesen, beim Autor einen Kurs belegen und sich auf dessen Forum beschränken.


    Grüße von Kikibee

    Auf der Suche nach der Bee-Life-Balance.

    Nächstes Imkerforumstreffen am 3-5.2.2023 im Jagdhof Kleinheiligkreuz bei Fulda. :daumen:

  • Guten Tag.


    Als so ganz "falsch", sehe ich diesen Vorschlag nun nicht, da es doch einige Imker gibt, wo nicht wissen, welche Möglichkeiten mit dem schon gekauften "Kasten" ihnen eigentlich zur Verfügung steht......Ob dazu gleich auch das Forum "Re-strukuriert" werden muss?


    Lg Sulz.

  • Ich fänd die weitere Ausgestaltung des "Best-of-Imkerforum" oder so eine Art FAQ sinnvoll mit moderierten Antworten, die vielleicht dann nicht jedes Thema bis zum letzten beantworten aber dem Neueinsteiger (allen anderen traue ich zu sich quer durch zu lesen und das einzuordnen) eine Orientierung bieten und auf drei vier Threads verweisen in denen die Themen ja dann immer kontrovers genug diskutiert werden.