Umsetzen von Zander auf Dadant US modifiziert

  • Hallo,

    bin Anfänger und imkere seit wenigen Jahren mit Zander Beuten.

    Jetzt habe ich eine Dadant Beute geschenkt bekommen, wobei noch keine ausgebauten Waben vorhanden sind.

    Wie und wann am besten kann ich ein Zander Volk in diese Beute am gleichen Standort umsetzen, wenn ich ein eigenes Volk nehmen will?

    Geht das überhaupt oder muss ich an anderem Standort einen Ableger bilden.

    Bitte um Rat.

  • Das einfachste wäre nach der letzten Ernte TBE. In dem Zuge dann auf das andere Maß wechseln.

    Oder einen Schwarm fangen und einschlagen.

  • Hallo goar,

    je nach Ohrenlänge kannst du die Zanderrähmchen einfach umhängen, und dann mit Dadantwaben erweitern. Nach und nach dann versuchen, die Zanderwaben zu entnehmen, da die Zanderrähmchen kürzer sind und sonst Wildbau unten entsteht.

  • Das beste wäre Du verkaufst die Dadantbeute und kaufst dafür eine Zanderbeute - für was soll denn so ein Rähmchenmischmasch gut sein, ausser die Kosten hoch zu halten?

    Vielleicht will er ein Praktikum bei der Bruderschaft der Dadantler machen, um zu gucken, ob er sich damit wohler fühlt?:saint:

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Hallo goar,

    je nach Ohrenlänge kannst du die Zanderrähmchen einfach umhängen, und dann mit Dadantwaben erweitern. Nach und nach dann versuchen, die Zanderwaben zu entnehmen, da die Zanderrähmchen kürzer sind und sonst Wildbau unten entsteht.

    Danke für die bisher konstruktiven Vorschläge.

    Milbenzüchter: wann wäre der frühestmögliche Zeitpunkt für deinen Vorschlag?

    Wie lange damit warten?

  • Zander auf Zander lassen,

    2. Standort außerhalb vom Flugbereich hilft sehr, wenn man mit Kunstschwärmen und Ablegern ohne Rückflugverlusten arbeiten möchte.

    DD-BR-Waben mit MW versehen, und auf Schwarm warten, wenn man keinen bekommt...

    am Ende der Saison- begattete Weisel in BR (zB aus Ableger oder kaufen) + ein paar abgefegte Bienen und besetzte Honigräume über Bienenflucht aufsetzen, nach einem Tag HR schleudern und BR an anderen Stand versetzen und dünn&kräftig 2 Wochen füttern.

  • Hallo goar,

    je nach Ohrenlänge kannst du die Zanderrähmchen einfach umhängen, und dann mit Dadantwaben erweitern. Nach und nach dann versuchen, die Zanderwaben zu entnehmen, da die Zanderrähmchen kürzer sind und sonst Wildbau unten entsteht.

    Danke für die bisher konstruktiven Vorschläge.

    Milbenzüchter: wann wäre der frühestmögliche Zeitpunkt für deinen Vorschlag?

    Wie lange damit warten?

    Nicht vor April. Hatte das da mal gemacht. Wegen dem Durcheinander gab es dann aber keine Frühtracht.

    Ich bin auch erst im dritten Jahr. Daher fehlt mir auch noch etwas Erfahrung;). Hier wurden jetzt ja auch noch andere gute Vorschläge gemacht...

  • Hallo goar,

    je nach Ohrenlänge kannst du die Zanderrähmchen einfach umhängen, und dann mit Dadantwaben erweitern. Nach und nach dann versuchen, die Zanderwaben zu entnehmen, da die Zanderrähmchen kürzer sind und sonst Wildbau unten entsteht.

    Hört sich mega spaßig an.

  • Ich habe selbiges Problem (1 Zander Volk das auf DD umwohnen soll) und möchte das Problem eigentlich noch vor der Frühtracht lösen.


    Wenn auch vielleicht nicht die "beste" Lösung... welche Möglichkeiten gibt es denn noch? Kann ich vielleicht eine DD Zarge auf das Zander Volk setzen, die Lücke verschließen und darauf warten, dass im DD Raum dann Honig eingetragen wird? Quasi als Honigraum? Die KÖ wird dann wahrscheinlich irgendwann hinterherziehen. Dann könnte man mit einem Absperrgitter das zurücklaufen verhindern.