Buchempfehlungen 2021 und eventueller "Pate" für Neuimker

  • Hallo,


    ich möchte mir gerne in diesem Jahr zum ersten Mal Bienen anschaffen. Ich beschäftige mich mit dem Thema seit ungefähr zwei Jahren und habe mich in der Vergangenheit mit einem Bekannten diesbezüglich ausgetauscht (dieser wohnt allerdings relativ weit weg, weshalb sich konkrete Hilfe vor Ort schwierig gestaltet), mich online eingelesen sowie verschiedene eBooks gelesen (namentlich wären das: Anfängerfibel von Josef Herold, Imkergrundkurs von Matthias Westerkamp und Einführung in die Imkerei von Christof Hahn).


    Nunmehr wollte ich mir gerne noch eine Printausgabe eines Buches zulegen, welches man auch mal mitnehmen kann und schwanke hierbei zwischen drei Werken. Ich weiß, dass es zu diesem Thema viele Beträge gibt, jedoch sind die meisten schon etwas in die Jahre gekommen und die Bücher in neueren Auflagen erschienen, weshalb ich mir dachte, dass die Frage nach einer aktuellen Kaufempfehlung vielleicht Sinn machen würde.

    Konkret schwanke ich zwischen:


    - 1x1 des Imkerns: Das Praxisbuch von Friedrich Pohl https://www.amazon.de/gp/produ…smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

    - Imkern Schritt für Schritt von Kaspar Bienefeld https://www.amazon.de/gp/produ…smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

    - Einfach Imkern von Dr. Gerhard Liebig https://shop.bienenjournal.de/Einfach-Imkern


    Gerade über letzteres Werk habe ich viel gutes gelesen und habe gesehen, dass es 2020 in neuer (4.) Auflage erschienen ist.

    Gibt es hier irgendwelche Meinungen zu, welches Buch im Jahr 2021 besonders empfehlenswert ist, vielleicht auch als Ergänzung zu den von mir bereits gelesenen Büchern?


    Außerdem wollte ich auf diesem Wege einmal fragen, ob sich hier eventuell ein Imker aus dem Raum Siegen-Wittgenstein findet, der bereit wäre, mir bei eventuellen Fragen und vielleicht auch hin- und wieder mal in der Praxis behilflich zu sein.

    Mitglied im lokalen Imkerverein möchte ich auf jeden Fall werden (alleine wegen Haftpflichtversicherung der Bienen), allerdings findet dort zur Zeit corona-bedingt wenig statt. Daher dachte ich, eventuell findet sich jemand auf diesem Wege, der bereit wäre, mich bei meinen ersten Gehversuchen zu unterstützen.


    Einen entsprechenden Grundkurs für Jungimker möchte ich in jedem Falle noch machen, allerdings wurden diese Kurse im vergangenen Jahr auf Grund der herrschenden COVID-19 Pandemie nicht angeboten und (stand Ende letzen Jahres) sollte auch in diesem Jahr wohl kein Kurs stattfinden. Es gibt zwar wohl doch einen, dieser hat aber schon begonnen.

    Daher würde ich diesen Kurs im nächsten Jahr belegen, alleine für das Honigzertifikat.


    Vielen Dank im Voraus! :)

  • Hallo einfach imkern nur, wenn du mit 2 Bruträumen auf Zander in der Hohenheimerbeute imkern magst.

    Was mir gefällt ist Franz Lampeitl Bienen halten.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Hallo,

    ich würde auch bei der vorgegebenen Auswahl auch Friedrich Pohl empfehlen.

    Ergänzen sein Buch über Bienenkrankheiten; sehr kompedent.

    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Moin,

    herzlich willkommen hier im Forum "Maddin".

    "Einfach Imkern" oder "Schritt für Schritt imkern" impliziert ein wenig, dass die Imkerei einfach wäre und man durch ein Backrezept alles erschlagen werden kann.

    Das sind ganz klar Einsteigerbücher, die vor allem gewisse Grundlagen auf LowLevel Basis vermitteln wollen. Vieles ist aber nur oberflächlich angerissen, da fehlt häufig die Tiefe.

    Wenn du bei Youtube nach der Imkerei Sester suchst, kannst du dir eine ganze Reihe an Videos anschauen, die letztes Jahr in erster Linie an Einsteiger bzw. als Ersatz für die durch Corona ausgefallenen Imkerkurse entstanden sind, mittlerweile eine ziemliche Tiefe und Breite entwickelt haben. Hier wirst du auf alle Fälle fündig, bzw. kannst dich gut weiterbilden, solange es keine Imkerkurse wieder gibt.

    In einem seiner ersten Vorträge schlägt Ralf (hier als rase unterwegs) folgende Bücher vor.

    (1) Literaturempfehlung: Karl Pfefferle: „Unser Imkern mit dem Magazin“
    (2) Literaturempfehlung: Karl Weiß: „Der Wochenend-Imker“
    (3) Literaturempfehlung: Karl Weiß, Edmund Herold: „Neue Imkerschule“
    (4) Literaturempfehlung: Reiner Schwarz „Imkern mit Dadant und Mini-Plus“
    (5) Literaturempfehlung: Heinrich Storch „Am Flugloch“Wenn du eher in Richtung einräumiger Brutraumführung gehen willst, kann ich dir auch noch das Buch von Melanie von Orlow "Imkern in Großraumbeuten" an Herz legen, auch viele Grundlagen, aber mit sehr vielen Tiefen und halt recht speziell in Richtung Großraumbeute (Dadant oder DN1,5) gehalten.

    Toll wäre auch, wenn du dein Profil ausfüllen könntest.

    Wenn du weitere Fragen hast, immer her damit;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Vielen Dank :)

    Ich habe mein Profil nun etwas weiter vervollständigt, den Rest werde ich denke ich nach und nach hinzufügen.


    Ich werde gleich direkt mal nach dem YouTube Kanal suchen, welchen du empfahlst.


    Würdest du von den von mir oben genannten Büchern prinzipiell abraten oder meinst du, dass man sie sich trotz allem mal ansehen kann?

  • Moin,

    ich kenne die Bücher selber nicht aber mit keinem machst du etwas falsch, wenn es um echte Grundlagen geht.

    Ich müßte zu Hause mal schauen, mit welchem Buch ich angefangen habe, wird aber in einer ähnlichen Kategorie liegen wie "Einfach Imkern";-)

    Das meiste wirst du eh erst lernen, wenn du einem Paten über die Schulter schaust oder selber Bienen hast.

    Bienen können nämlich nicht lesen und halten sich selten an das geschriebene;-))

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Von Anfängerin zu Anfänger:


    ich habe die Bücher von Pohl und Liebig zuhause. Für das erste Jahr und zum schnellen Nachschlagen am Bienenstand nimm definitiv den Pohl. Das Buch von Liebig ist vom Leselayout her recht anstrengend und mäßig übersichtlich. Keine Fotos, nur Grafiken, Tabellen und Text. Inhaltlich hat es mir durchaus brauchbare Impulse gebracht (s. auch den Faden zum Buch hier im Forum). Für die schnelle praktische Hilfe ist das bon Pohl viel besser nutzbar. Übersichtliche Gliederung, viele anschauliche Fotos an denen man sich entlanghangeln kann. Meines steckt voll mit Markierungs-Post-Its aus dem ersten Jahr weil ich es immer wieder mit hatte.

    Als Vorsaisonlektüre sei dir außerdem der Online-Kurs und der Varroakurs bei http://www.honigmacher.de ans Herz gelegt. Den hatte ich auch vor dem ersten Imkerkurs beim Verein und 1 Jahr vor den ersten Bienen gemacht und konnte damit auf ein solides Grundwissen zurückgreifen.

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré klassisch, aktuell 4 Völker

  • Moin,

    hab gerade bei mir zu Hause nochmal nachgeschaut du ich hab mir damals tatsächlich den Pohl geholt.

    Hab da auch nochmal kurz durchgeblättert und muß sagen, dass das Buch doch recht umfassend ist, recht gut dokumentiert, auch beim schnellen Durchblättern alle Infos gut gefunden, recht gut illustriert, Bilder Tabellen und Schemataerklärung.

    Aber wie Deichkind auch nochmal angemerkt hat ist der Kurs von den Honigmachern zusätzlich recht umfangreich

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool: