2-Waben-Tischschleuder: taugen die was?

  • Hallo allerseits !


    Bin auf meiner Suche nach einer möglichst preiswerten Schleuder auf eine 2-Waben-Tischschleuder ( rel. billig) bei www.bodner.at gestoßen, mit einer Kurbel oben. Hat jemand Erfahrung mit so einer ? Ich habe im Moment 2 Völker und mehr als 3 sind eigentlich nicht geplant.


    Sandra

  • Hallo Sandra, Deine Frage ist schon einmal hier im Forum behandelt worden. Eine solche Schleuder hat den Nachteil, das man sie beim Schleudervorgang kräftig festhalten muß, da sie sich sonst "selbständig" macht. Vor allem, wenn die Waben ein unterschiedliches Gewicht haben! Bei zwei bis drei Völkern fallen bei der Honigernte schon 20 bis 60 Waben an, da lohnt sich eine 4-Waben-Schleuder schon eher. Die Schleuderzeit bleibt gleich, egal ob zwei oder vier Waben. Unterschiedliche Gewichte der Waben lassen sich besser ausgleichen. Vorteil ist dann noch, das man nur noch fünf bis 15 mal die Schleuder beladen muß, statt 10 bis 30 mal. Auch wenn Du später vielleicht doch noch die Völkerzahl erhöhen möchtest, bist Du mit einer Vier-Waben-Schleuder noch gut bedient, während Du mit einer Zwei-Waben-Schleuder schnell an die Grenze der Wirtschaftlichkeit kommst. V.H.w. Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.