Hilfe, wie bekomme ich Magazine sauber??

  • Hallo zusammen,
    ich habe von einem alten Imker Magazinbeuten (DNM) geschenkt bekommen und möchte nächstes Jahr mit der Imkerei anfangen.
    Zuvor möchte ich aber das ganze Zeug erst mal gründlich reinigen.
    Hat hier jemand einen Tipp für mich, wie ich das am besten anstelle?
    Die Rähmchen werde ich neu kaufen. Es geht mir nur um die Zargen, Böden, ....
    Schon mal vielen Dank!!


    Viele Grüsse
    Achim

    Grüsse aus dem (sym)badischen Bretten

  • Bei altem Beutenmaterial ist eine gründliche Reinigung immer nötig, da zum Beispiel Faulbrutsporen enthalten sein können. Die Frage ist jedoch, ob man sich das antun soll und nicht lieber gleich einwandfreies neues Beutenmaterial kauft. Mittlerweile gibt es recht günstige Beuten ab 80 € zu kaufen.


    Eine gründliche Reinigung besteht darin, daß erst einmal mit dem Stockmeißel alle Wachs- und Kittharzreste ausgekratzt werden müssen. Auf der sicheren Seite ist man, wenn das Beutenmaterial in einer 3%igen warmen Natronlauge (Schutz beachten!) desinfiziert wird. Danach mit klarem Wasser abspülen, in der Sonne trocknen lassen. Dann sollte bei einer Holzbeute mit einem Gasbrenner (blaue Flamme!) das Holz bis zu einer leichten Braunfärbung abgeflämmt werden. So werden eventuelle Faulbrutsporen abgetötet, die gar nicht so selten sind.


    Vor dem Hintergrund dieses Aufwandes würde ich das alte Material eher komplett verbrennen und entsorgen und neue Beuten kaufen. Gerade als Anfänger sollte man sich den Ärger mit alten gammligen Beuten ersparen.


    Viel Spaß mit der Imkerei!

  • Hallo Achim,
     
    ... am besten mit FEUER:
    Du schichtest alle Teile auf einen Haufen und zündest sie an.
    Danach kaufst Du Dir Neue.


    Warum:


    1.Du kannst nicht wissen, welche Krankheiten, Behandlungsmittel usw
    in diesen Beuten stecken.
    2.Ein Imker schenkt nichts her, was noch brauchbar ist.. :wink:


    Wenn Du die Dinger aber unbedingt benutzen willst,
    dann schabe sie zumindest auf der Innenseite mit dem Stockmeißel aus.
    Wenns geht, koche sie vorher noch mit Natronlauge aus.
    Danach nimmst Du eine Lötlampe und flamme die Innenseite aus, bis sich sich das Holz hellbraun verfärbt hat.
    Dann kannst Du ziemlich sicher sein, daß zumindest die Krankheitserreger abgetötet wurden.


    Grüße,
    Erwin

  • Danke,
    eure Meinungen decken sich aber sehr. hehehe


    Naja die Beuten sehen wirklich noch gut aus und sind auch schon ausgekratzt und mit Natronlauge behandelt worden.
    der Imker von dem ich die bekommen habe hat ganz mit der Imkerei aufgehört. Deshalb hat er sie mir geschenkt.
    Ich schau mir die Teile nochmals jenauer an.
    Später will ich mir sowieso neue Beuten bauen.


    Nochmal Danke!


    Gruss AJ