Königin heute vor der Beute

  • Laß alles so, wie es ist. Das klären die selbst.

    Ja das wird noch das sicherste sein. Aber abdrücken einfach so, in der Hoffnung das noch eine da ist, habe ich ehrlich gesagt Bauchschmerzen mit. Es wird noch eine da sein, 100% sicher ist das aber nicht. Und ohne Königin wars das um diese Jahreszeit.

  • Hallo Hulki,


    bin mir auch sicher, dass da eine Queen drin ist. So wie rase und FranzXR sagt. Die alte ist durch, das hatten die Bienen bestimmt im Herbst schon gemerkt und vorgebeugt. Die Frage, wie gut die Neue begattet ist bleibt dennoch. Bin mir fast sicher, dass Du die alte morgen bei Deiner Durchsicht auch schon wieder nicht mehr antreffen wirst.

    Ich hatte Ähnliches im Sommer letzten Jahres, als ich zufällig dazukam, als meine gezeichnete Königin rausbuxiert wurde und vorm Flugloch war mit ner handvoll Bienen. Bei einer ersten Durchsicht hatte ich auch keine neue Königin gefunden. Ich hatte sie dann wie Du wieder reingesetzt unter Futterteig. 10 Min. später war sie wieder draußen.

    Ralph (Kleingartendrohn) hatte damals recht. Die Kö war einfach durch. Und bei einer zweiten Durchsicht dann hab ich die neue auch gefunden.


    Viele Grüße,

    Oliver

  • Danke liebe Leute,


    habe Nachts natürlich weiter gegrübelt.


    Nur nochmal zum Ablauf:

    Im Spätherbst das kleine Volk MIT legender KÖ auf das starke Volk auch MIT legender Kö draufgesetzt.

    Also ZWEI drin, Beide gezeichnet.

    Wollte dann die Wahl dem Volk überlassen.

    Die scheinen ja seeeehr lange mit ihrer Wahl gebraucht zu haben.

    War mir nicht klar,.

    Und deswegen war ich dann gestern so überrascht und wollte die KÖ retten, da ich nicht weiß, ob eine stiftende, akzeptierte KÖ regiert, weil die Zweite nicht gefunden.

    Hätte ich sie gefunden, wäre meine Fragen hier nicht so explizit aufgetaucht.


    Bienen ( weiß ich inzwischen) arbeiten nicht (immer) nach dem Plan des Imkers.


    Deswegen ist das Forum hier ja offenbar entstanden und unendlich groß.:)


    Habe auch nur zwei Völker und kann momentan nicht einfach so "aus dem Vollen" schöpfen.

    Es fehlt auch an Bienenmasse um die Ausgestoßene in neue Beute zu setzen.


    Mir war auch von Anfang an klar, das zu 99% nur Eine bleibt.


    Aber es sollte dann auch Eine sein.


    ( die sich jetzt hoffentlich heimlich ins Fäustchen lacht , über meinen Aufwand)


    Ich lass Alles so wie es ist, draußen regnet es.


    LG

    Hulki

  • Bienen ( weiß ich inzwischen) arbeiten nicht (immer) nach dem Plan des Imkers.

    Die arbeiten NIE nach dem Plan des Imkers sondern grundsätzlich nach dem eigenen, daher muß der Imker ja lernen die Bienen zu verstehen, anders rum funktioniert das nicht ;) ...

    Die scheinen ja seeeehr lange mit ihrer Wahl gebraucht zu haben.

    Über den Winter sind oft mehrere Königinnen im Volk, speziell wenn sie spät beagattet wurden, oder wie bei Dir spät zusammengelegt wurden. Im Spätherbst/Winter kann ja nicht beurteilt werden welche besser ist, erst im Frühjahr wenn stark in Brut gegangen wird, wird sich dann für eine entschieden und die andere wird rausgeworfen... (Das wird nur meist nicht entdeckt, da ein Imker ja aufhört nach "der Königin" zu suchen wenn er eine gefunden hat.)

  • Im Prinzip wäre es sogar möglich, dass eine junge Königin vom stillen Umweiseln drin ist, weil sie das vorhatten, ehe du ihnen eine zweite gegeben hast. Dann hast du sie nicht gesehen, weil du ja vor allem nach einer gezeichneten suchst....

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Im Prinzip wäre es sogar möglich, dass eine junge Königin vom stillen Umweiseln drin ist, weil sie das vorhatten, ehe du ihnen eine zweite gegeben hast. Dann hast du sie nicht gesehen, weil du ja vor allem nach einer gezeichneten suchst....

    Faktor drei.

    Auch nicht aufm Schirm gehabt.


    Ein Volk mit tausend Möglichkeiten...….:S

  • Im Prinzip ist es auch egal. Solange eine drin ist, die legt und das Volk haben will, kannst du sie jetzt ja einfach machen lassen.
    Sollte die Königin den Bienen nicht (mehr) gefallen, werden sie eh (nochmal?) umweiseln. Sollte sie dir nicht gefallen, kannst du das Volk später immer noch umweiseln.
    Ob du die alte jetzt mit der Trauergemeinde in eine kleine Beute als "Austragshäusl" packst bis sie allein stirbt oder das Ende beschleunigst indem du sie erlöst oder mit den paar Trauergästen draußen sitzen lässt ist jetzt deine Entscheidung.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • 😂

  • Hallo liebe Leute,

    kleines update:


    Heute Nachmittag lag sie wieder vor der Beute, alleine und tot.

    Auch nicht mehr umtrauert.

    Kein Überzeugen des Volkes konnte mehr greifen.

    ( Noch bessere Betriebsbedingung, Lohnerhöhung, Urlaub, Musik und Unterhaltung)


    Mein stümperhafter Versuch am Donnerstag, das Volk zu überzeugen die KÖ wieder anzunehmen, ist ( wie ihr schon vorhergesehen habt ) gescheitert.


    Ich bin nochmal die Stockkarten vom Herbst durch, um evtl. Fehler/Infos zu finden.

    Zur Einfachheit

    Volk A: KÖ grün geb.2019

    Volk B: KÖ blau geb. Sept.2020


    Volk B:

    am 30.8.2020 keine KÖ (war grün 2019) und keine Stifte mehr gefunden , dafür drei Nachschaffungszellen, Alle verdeckelt.

    Schlupf müsste so um den 6.9. erfolgen.

    11.9. ganz kurze Durchsicht ( ja, ich weiß, ist ein Risiko).

    Tatsächlich eine Neue drin , ziemlich groß sogar, noch keine Stifte ( war aber klar) schnell wieder zu.

    19.9.

    Hurra ! Stifte ! KÖ blau gezeichntet,

    Imker happy.


    Am 22.11. dann wie gesagt

    A auf B gesetzt.


    so ist die History.


    MEIN Fazit:

    Ich Blindfisch hatte die blaue KÖ letzten Donnerstag nicht auf die schnelle gesehen, sonst hätte ich diesen ganzen Zirkus und eure kostbare Zeit nicht gebraucht.


    WENN die Blaue nichts von meiner Sorge weiß und das ihre Stifte waren.......


    LG

    Hulki