Segeberger Flachzarge bzw. 2/3 HR mit Hoffmann-Seiten oder "Rechen"?

  • Hallo!


    Ich wollte mir jetzt als Honigräume kleinere Zargen holen (wegen dem Rücken).

    Ich hab ein paar 1/2 Zargen, da finde ich es doof, dass da weniger als eine halbe Mittelwand reinpasst. Also hat man immer Wachs-Abschnitte, die man wieder einschmelzen muss.


    Die andere Frage ist, ich hatte bisher immer Hoffmann-Rähmchen, weil ich die 1er Rähmchen auch im Brutraum nehmen konnte.

    Wenn ich jetzt auf 2/3 gehe, macht es sinn, die Rähmchen ohne Hoffmann-Seiten zu nehmen und dann einen Rechen zu nutzen? Bei Holtermann gibt es da was, was man auf die Holzleisten schraubt.


    Wie macht ihr das mit den Oberträgern? Ich nutze derzeit nur modifizierte Rähmchen, also mit dickerem Oberträger. Macht das im Honigraum bei Flachzargen auch Sinn?


    Wie macht ihr das so im Honigraum?

  • Macht das im Honigraum bei Flachzargen auch Sinn?

    Ja, dann ist zwar die Wabenfläche kleiner, aber der Sinn der gleiche.

    Ich drahte die Flächrähmchen nicht, da ist die Nut im Oberträger wichtig für die Befestigung der Mittelwände.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich drahte die Flächrähmchen nicht, da ist die Nut im Oberträger wichtig für die Befestigung der Mittelwände.

    Wie befestigst Du die MW in der Nut dann? Ich hab das mit Lötkolben und Föhn probiert, das klappt nur bedingt. Oder schneidest Du die MW so, dass die da richtig verklemmen?


    Fliegen die Waben beim Schleudern nicht aus dem Rahmen?

  • Wie befestigst Du die MW in der Nut dann?

    Ich lasse Wachs von einer brennenden Kerze reinlaufen. Rähmchen schräg halten, dann läuft das Wachs die ganze Nut entlang

    Damit das Einpassen in das Rähmchen nicht so ein Gefriemel ist, säge ich in den Unterträger einen Schlitz, durch den die Mittelwand geschoben und damit auch festgehalten wird. So geht das Bestücken fast so schnell wie das Einlöten bei Draht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • 1/2 Zargen

    Nur ein ganz kleiner Anfangstreifen mit Naturbau + Hoffmannrähmchen.

    Ich hab noch keinen Rechen benutzt, bin aber irgendwie skeptisch, weil ich denke das man doch ab und an Rähmchen hin- und herschieben muss und das dann nicht mehr geht.

  • Nur ein ganz kleiner Anfangstreifen mit Naturbau + Hoffmannrähmchen.

    Schon im Raps oder später? Geht Naturbau nicht auf den Honig?


    Schwärme setze ich auch auf Anfangsstreifen. Das klappt ganz gut.


    Vorletztes Jahr hab ich das mal im 1er HR gemacht, da habe ich aber abwechselnd MW und halbe MW gesetzt, also mussten die nur 6 Rähmchen unten ausbauen.


    Wenn nur Anfangsstreifen, was haltet ihr denn von den Schiffsrumpfleisten bzw. -profilen?

  • Welches Werkzeug nimmst du dafür? Einen Dremel, oder so?

    Eine Tischkreissäge. Man nur den Unterträger mit zwei Nägel befestigen und das mit korrektem Abstand, damit man dazwischen durchsägen kann. Das geht mit Parallelanschlag ratz fatz

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von WFLP ()