Kuntsch Rähmchen in DNM Schleuder?

  • Hallo zusammen, ich war schon ewig nicht mehr hier und auch das Imkern hatte pausieren müssen.

    Ich habe Jahrelang Mit Magazinbeuten DNM geimkert, nun meckert der Rücken immer mehr und mein Gedanke fällt auf

    die Golzbeute.

    Nun habe ich eine Schleuder in der DNM und womöglich Zander hinein passen. Dadant Honigrahmen passen von der Höhe nicht hinein.

    Nun ist meine Frage: Kuntsch Hoch - Rähmchen, würden die in dieser Schleuder ausgeschleudert werden, obwohl die Zellen nicht seitwärts liegen

    sondern nach oben schauen?

    Ich hatte in der Suchfunktion geschaut aber nichts dergleichen finden können.

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

  • mein Vater (87) bearbeitet DNM-Normbeuten einseitig gelähmt, meine Empfehlung- Brutraum im Blätterstock/HR im Warmbau, optional Aufstockung mit 2.Beute auf 4x oder eine zusätzliche Honigraum-Zarge.

    Wabenweises Imkern,

    Material und Schleuder weiterhin nutzbar,

    Ohren und Abstandsregelung(Hoffmanns entsorgen) müssen evt. angepasst werden.

  • Danke für Deine Antwort, nur verstehe ich das nicht so ganz. Ich habe noch meine Magazine, überlege aber auf Golzbeute umzusteigen. Die Frage war gewesen ob ich Kuntsch Rähmchen in einer Schleuder für DNM ausschleudern könnte.

    Ich nutze keine Bläterstöcke.

  • wenn ich in DNM mache, schaue ich mich nach einer passenden Beute um, um das bestehende weiter zu nutzen.

    Normbeuten (A, B, C) sind wie der Schweizer Kasten Hinterbehandlungsbeuten.

    in eine Tangentialschleuder müssen Rähmchen nur reinpassen, bei Radialschleudern wird sicherlich was rausgehen, da bleibt bei kleinen Durchmessern ehe was drin.

  • Hallo, Brummer


    Grüss mir Georgsmarienhütte.

    War lang nicht mehr dort.


    Jetzt aber zu Deiner Frage:


    Hab nie probiert, Waben gewissermassen quer zu schleudern, bin aber davon überzeugt, dass es ohne Weiteres geht.

    In Radialschleudern stehen die Zellen noch ungünstiger.

    Auf dem Kopf stehend wird es sicher noch besser gehen, weil die Schwekraft dann dazuhilft.

    Fürchte aber, dass sich Ohren dann verhaken.


    In Slowenien wollte man uns slowenische Kästen verkaufen, die auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht haben.

    Man arbeitet dort mit dem Gerstungmass mit einer sehr ajsgereiften Form des Blätterstockes

    Alle Waben sind einzeln rauszunehmen und das in beliebiger Reihenfolge, also noch besser zugänglich, als im Magazin. Ob Gerstung in Deine Schleuder passt, weiss ich nicht.

    Dass man jede Wabe beliebig nach hinten herausziehen kann, und nicht hochheben muss, überzeugte mich.

    Die Anordnung der Waben übereinander finde ich natürlicher.

    Bei Golz funktioniert die Annahme des 2. Raumes meist sehr zäh. Warum?

    Honig kommt eben nach oben, nicht nach nebenan.

    Gruss RS

  • ... Golzbeute.

    ... Kuntsch Hoch - Rähmchen, würden die in dieser Schleuder ausgeschleudert werden

    Ich habe Golzbeuten, genau wegen den Rueckproblemen, mit Kuntzsch Hoch Raehmchen und diese Schleuder (LOGAR® 4-Waben-Tangentialschleuder, Korb ohne Mittelachse, Motor 110 W)

    Musst nur darauf aufpassen dass die Rehmchen kopfueber in die Schleuder gehen. also mit Obertraeger+Ohren nach unten, denn dann sind die Zellen nach unten geneigt und somit besser/einfacher zu schleudern als bei DNM (quer).

    Bei mir kamen bisher alle Kuntzsch Hoch Raehmchen immer komplett entleert aus der Schleuder.


    Viel Erfolg mit den Golzbeuten!

  • Vielen Danke für eure Antworten, das hat mir sehr geholfen. Werde jetzt meine Schleuder ausmessen und dann mit Kuntzsch vergleichen.;-)

  • Moin,

    ich habe auch Golzbeuten im Betrieb. Das Imkern damit macht Spaß und ist entspannt.

    Ich habe in einer Vierwabentangentialschleuder problemlos und ohne 180-Grad-Drehung sowohl die Kuntzsch- als auch die Zanderwaben ausgeschleudert.

    Kannste so machen!

    Viele Grüße!