Dampfwachsschmelzer

  • Beitrag von Aton ()

    Dieser Beitrag wurde von hartmut aus folgendem Grund gelöscht: Dafür ist der www.imkermarkt.de da ().
  • Geht aber nur bei einem starken Hausanschluß und entsprechend hoher Absicherung.

    geht bei jedem Hausanschluss oder Wohnungsanschluss, denn 16Ampere sind bei jeder normalen Steckdose Standard.

    Mit dreiphasisch bei 380 Volt ist auch minnimalste Konfiguration, also bei jedem Anschluss möglich.

    Die drei Phasen werden zum "Hausgebrauch" dann in drei einzelne Leitungen weitergeleitet; dabei dann weniger Spannung , und somit auch weniger "Leistung". Alles Standard, und in jedem Wohnungsanschluss machbar.

    black.peterle schrieb auch, daß er zum Arbeiten in den Häusern, wo er auch Arbeitet, öfter mal eine Steckdose, also einen "Anschuss" Nachrüsten muss.

    Geht also, isso.

  • geht bei jedem Hausanschluss oder Wohnungsanschluss, denn 16Ampere sind bei jeder normalen Steckdose Standard

    Ich hab für sowas mal ne 3,5jährige Ausbildung bei einem großem Energieversorger gemacht und würde das mit Erfahrung aus der Praxis so nicht unterschreiben... Vor Inbetriebnahme bitte einmal den Elektriker vor Ort rüberschauen lassen. Der kann einschätzen, ob die E-Anlage das auch hergibt. Alles andere ist bei 9KW grob fahrlässig.

  • Ich hab auch nicht geschrieben, dass jede Steckdose 9 kw ab kann. Sondern dass der Elektriker von der Hausabsicherung weg, auch eine 16A Dose setzen kann. Natürlich mit der entsprechenden Absicherung im Kasten. Wenn da drin noch Platz ist, ansonsten kommt noch einer daneben oder drunter. Dann muss er natürlich die Leitungsquerschnitte überprüfen, ob die das hergeben. Denn 9 kw ist schon eine Hausnummer. Da wäre zu überlegen, ob nicht sogar ein 32 A Anschluss Sinn macht. Wenn es der Hausanschluss hergibt.

    Es geht natürlich, aber die Gegebenheiten müssen es schon hergeben. Wenn wir das machen, (lassen), dann geht es um 4- 8 kw, aber nicht Dauerlast, dafür mit Spannungsspitzen. Das kann nicht jeder Privatanschluss, insbesondere die aus den 60er und 70ern.

  • Hallo Bienenfreunde!


    Das totale Hexenwerk sind 9 KW Anschlusswert auch wieder nicht. Das hat ein normaler Elektroherd mit Backrohr auch und dieser steht in jedem Haushalt. Aufgeteilt auf die 3 Phasen ergibt sich eine Belastung von je 3 KW. Das hatte früher jede Waschmaschine.


    Wenn die 5 polige CEE Steckdose von einem Elektriker verbaut wurde und diese mit 16 Ampere abgesichert ist, dann sollte man sich schon darauf verlassen können, dass die Voraussetzungen passen.

    Je nachdem wie die Heizstäbe geführt werden, entweder von Phase zu Phase im 400 Voltbetrieb oder im 230 Voltbetrieb über den Nullleiter würden ca. 8 Ampere oder 13 Ampere fließen. Mit der 16 Ampere Absicherung müsste man jedenfalls das Auslangen finden.


    MfG

    Honigmaul