Dampfwachsschmelzer

  • Hallo,


    hat vielleicht jemand den Dampfwachsschmelzer Apinord Maxi von Holtermann und kann mir sagen, ob der was taugt bzw. hat jemand eine Empfehlung (außer Eigenbau) für <400€?

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas

  • hab auch überlegt den zu holen.. hab mir dann den von Logar genommen.

    minimal kleiner. aber dafür meiner Meinung nach etwas durchdachter mit schrägem Boden und besser entnehmbaren Siebkorb.

    Muss Tobber aber recht geben. die eckigen sind wohl effizienter.. allerdings auch teurer.

  • Bei dem von Tobber (und mir) ist der Boden dadurch auch schräg, dass die Beine hinten etwas länger sind und so der ganze Boden schräg steht.
    Ich finde es genial, dass man die gelochte Kiste einfach nur in den Boden reinstellt. Ist also wie ein Siebkorb. Zum reinigen nehme ich dann die Kiste raus und kann das Wachs vom Boden noch schön entfernen, ohne in einen Behälter greifen zu müssen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • ich würde nur eine Kiste mit verschließbaren Abläufen kaufen, die auch als Tauchkiste für meine Zargen mit Rähmchen bei einer AFB-Sanierung verwendbar ist.

    Man kann mit dem Api-Nord arbeiten- der geliehene vom Verein hatte zusätzlich eine Isolierung auf dem Deckel und eine Isolierfolie rundum, inkl 2KW-Tapetenlöser.

    Wenn es ein bißchen schneller gehen soll, stellt man noch einen Propan-Campingkocher 2x2kW unter den Boden.

  • Vorgestern ist der Schmelzer von 14301 angekommen und gestern habe ich die ersten 60 Rähmchen eingeschmolzen.

    Was soll ich sagen? Natürlich wesentlich teurer als meine bisherigen Bastellösungen, aber der ist das Geld echt wert. Das war ein wirklich guter Tipp!:)

    Viele Grüße aus dem Bergischen
    Thomas