20 Stiche wegen Beute hoch heben

  • Warum nicht? Das ist jetzt eins meiner größten zwei Völker. Nach dem Einweiseln habe ich Oxalsäure gesprüht und dabei eine Fangwabe raus genommen.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Als Züchter kennt man den Stamm. Dennoch gibt's auch Ausreißer - das kommt vor in vielerlei Hinsicht: werden sie umgeweiselt, ist es nicht sofort offenbar; sind sie nervös, fällt's halt gleich auf.

    Ja schon, aber Du musst schon unterscheiden zwischen "genetisch bedingter Aggressivität" und "temporärer Aggressivität" - jetzt wo viel Futter und Wasser gebraucht wird, aber nichts ind er Natur vorhanden ist bin ich einer alten Tante nicht böse wenn die etwas nervös ist und wenn ich dann bei kaltem Wind die Beute öffne und mir die mit dem "Arsch voran" entgegen kommt, ist das eher eine "zu erwartende Reaktion" - kein Grund gleich die Königin abzudrücken - hört einfach einmal auf Heike und Uwe die wissen schon warum sie raten was sie raten...

    Warum nicht?

    Ich bin zwar nicht die Heike, aber bei einer alten Brutscheune weis man den Varroastand nicht immer genau - Du hast das Risiko das die Königin geschädigt wird....

    Das ist jetzt eins meiner größten zwei Völker.

    Wie lange noch? Hast Du momentan die Varroalast gemessen, entweder mit CO2 oder Auswaschmethode? Vielleicht hat das volk einfach hohen Varroadruck, dann wäre eine erhöhte Aggressivität normal!

    Nach dem Einweiseln habe ich Oxalsäure gesprüht und dabei eine Fangwabe raus genommen.

    Und vor allem wenn erst nach dem Einweiseln einmalig behandelt wurde, ist das Risiko enorm hoch die Königin zu schädigen bevor die Behandlung wirken konnte....


    Eine geschädigte Königin ist nicht mehr viel Wert... (oder anders ausgedrückt, da kann man viel Geld sehr schnell verbrennen...)

  • Wird die Königin durch Varroamilben geschädigt oder durch die Oxalsäurebehandlung oder beides? Ich hatte die "Vision" im Sommer eine weiselrichtige Brutscheune mit Bannwaben zu bilden und nach dem Auslaufen der Brut die zwei Bannwaben aus der Tasche zu entsorgen und die Königin weiter zu nutzen. :/

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Wird die Königin durch Varroamilben geschädigt oder durch die Oxalsäurebehandlung oder beides?

    Hauptsächlich durch de Varroamilbe, für die ist die Königin auch "nur eine Biene", das heißt sie ist "ein normaler Futterplatz" - nur vielleicht "ein etwas größerer Futterplatz"...

  • unterscheiden zwischen "genetisch bedingter Aggressivität" und "temporärer Aggressivität" - jetzt wo viel Futter und Wasser gebraucht wird [...] - kein Grund gleich die Königin abzudrücken

    Das Volk steht mit 10 anderen am selben Stand, hat so viel Futter wie die meisten und ist das einzige auffällige. Ich drücke die wie gesagt nicht sofort ab, wir schneiden den Drohnenrahmen und wenn es nicht besser wird kommt sie nach der Saison raus, wenn es schlimmer wird früher.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Das Volk steht mit 10 anderen am selben Stand, hat so viel Futter wie die meisten und ist das einzige auffällige.

    Das ist aber warscheinlich auch das einzige Volk das aus der Brutscheune 2020 hervorging, oder?

    (Insofern könntest Du Bitte meine Frage bzg. Varroabefall beantworten, oder Jelle 's Frage nach den Varroafallzahlen? Dann würden wir schon sehen was hier alles auffällig ist oder sein könnte...)

  • Ich mach bei Gelegenheit mal eine Windel rein. Daneben steht noch ein Volk mit einer Buckfast vom Züchter, die wurde genauso erstellt.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Ob die Herkünfte zusammen passen spielt da bestimmt auch eine Rolle oder? Da gibts besitmmt auch Erfahrungen, was besser und was weniger gut zusammen passt.

  • Da sieht man wieder, was züchten für Arbeit ist. Du hast nur eine Königin, aber der Züchter muss ständig mit Rückschlägen rechnen. Selektion ist richtig viel Arbeit, und oft (in der Regel) ist das Ergebnis nicht perfekt, manchmal noch nicht mal gut. So eine scheinst Du erwischt zu haben. Kann man vorher nicht wissen. Passiert, vor allem bei frischen Königinnen, die man ja noch nicht auf die Eigenschaften hat prüfen können. Das hast Du jetzt getan, und wenn Dir das Ergebnis nicht paßt, Daumen druff.

    Warum?

    Es heißt noch immer nicht, das die Nachkommen auch so werden. Das habe ich selber desöfteren erlebt. Aus einer braven Linie erscheinen Plötzlich Stecher. Ich möchte die Line erhalten und ziehe trotzdem davon nach. Und siehe da, die Nachkommen sind wieder total lieb. :p_flower01:

  • Hallo, ich muss mal ne Lanze für die Zuchtköniginen brechen. Habe letztes Jahr meine erste bekommen, von Uwe, und heute nach ihr geschaut. Ein Traum, hab sie ohne Rauch auf gemacht, keine ist mich angeflogen, ich hab nicht mal bemerkt, dass eine aufgeflogen wäre. Sie blieben auch auf den gezogenen Waben sitzen. BN war noch etwas kleiner, das Volk ist auch nicht so stark wie meine anderen, und auch schwächer in den Winter gegangen. Alles bestens.

    Meine anderen sind dagegen reuige Straßenbienen! Der gekaufte Schwarm vom letzten Jahr z.B. (war Anfang Juni aus einem Korb, deren Mutter schon Mitte April am Baum hing) hat schon gestern 2 Spielnäpfe gehabt. Die Dicken mit der Sonnenbrille haben sich gleich mit durch den Winter gebracht. Damit sie mir sagen können, wenn sie am Baum hängen: "Warum wir haben doch auch Dicke, alles normal". Ist ja schlimmer als bei rase im Schullandheim. Die werden mich schaffen. Da kann ich nur frei nach Horst (Gott hab in selig) sagen: "Harry fahr schon mal die Leiter vor".

    Hab gestern und heute den Weibern den Rücken schön gemacht und schon mal 5 Todesurteile ausgesprochen, Vollstreckung nach Bogenschnitt im Mai. Dieses Jahr mach ich mir die Genetik schöner, und nächstes Jahr brauch ich vielleicht was zum anpaaren für den 2. Teil der Genetik (Unteschied zu den Dicken).


    Schlossimker - schlechte Weiber und schlechte Dicke brauchts nicht! Da versteh ich keinen Spaß, meine stehen 100m neben einer Grundschule.

    Schlossimker - ein Kaiserfranke.

    Anfänger (mit Welpenschutz) 2019, 2020 und 2021, 8 Völker.

  • hab auch eine Königin bekommen... deren Arbeiterinnen... die siehst du vorm Schleier, wie si dich fokusieren und dann aufs Gesicht stürzen, da kann man fleißig selektieren :D

    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    :-) ja Macel, da kann man fleißig selektieren, was aber nicht heißt, das die Königin schlecht ist.

    Es passen halt die Drohnen nicht.

    Das kann bei jeder Linie passieren, auch auf Baltrum.

    Da war vor Jahren mal eine Linie, die Bienen waren dann später ganz schön griffig (was ich als griffig empfinde ;) ) andere Imker meinten Sie seien brav :/

    Aber die später Anpaarungen mit einer anderen Line, die waren dann top.

    Wie die Bienen halt rauskommen, weiß der Züchter ,bei der Beschickung von Belegstellen, meistens nicht, da man sich auf die Drohnenvolkersteller verlassen muß.


    Gestern und vorgesten, wurden einige Völker durchgesehen, ohne Schleier, 1 hat mich gestochen.

    Die alten Damen waren eifrig damit beschäftigt Pollen und Nektar (Weide) zu holen.

    Die haben nur gedacht, was wollen die Zwei den da.