Drohnenbau im Honigraum

  • Das ist die Methode von Bernard 2020 - das kann morgen schon wieder falsch sein. Deswegen unbedingt auch das nächste Buch kaufen!

    Das ist nicht nur ein Problem von Bernard, sondern auch das vieler Referenten.


    Drohnenbau im Honigraum da ist meine Erfahrung mit Dadant so. Brütet das Volk bis zur Oberleiste des Rähmchens, werden die mittleren Halbrähmchen abgeschrotet und Drohnenbau aufgeführt, Bis diese Waben mit Honig gefüllt werden kann dauern. Nach meiner Vermutung passiert das nicht, wenn oben ein Honigkranz auf der Brutwabe aufgeführt wird.


    Der Imker, welcher nicht lesen kann, ist im Vorteil. Er erfährt nie, dass er ständig alles falsch macht.


    Remstalimker

  • Das ist die Methode von Bernard 2020 - das kann morgen schon wieder falsch sein.

    finde ich aber persönlich besser, als wenn man über ein 1/4 Jahrhundert die gleiche Sau durchs Dorf treibt und dabei die Sau jedes mal unlustiger wird.......

    So sind halt die Geschmäcker verschieden.

    Bis bald

    Marcus

  • Was haltet ihr eigentlich von dieser Methode? Bei Zadantimkern besteht ja das Problem des Kaltbaues im HR. Jürgen Binder meinte, dass man im ersten HR nur maximal sieben Rähmchen geben soll und links und rechts die Schiede. Hängt wohl damit zusammen, dass der Brutraum ja auch nicht voll ist und die äußeren Rähmchen mit Honig nur schlecht gefüllt werden. Im zweiten HR kann man dann wohl mit MW komplett auffüllen.


    Wie sind da eure Erfahrungen?

  • Was haltet ihr eigentlich von dieser Methode? Bei Zadantimkern besteht ja das Problem des Kaltbaues im HR. Jürgen Binder meinte, dass man im ersten HR nur maximal sieben Rähmchen geben soll und links und rechts die Schiede. Hängt wohl damit zusammen, dass der Brutraum ja auch nicht voll ist und die äußeren Rähmchen mit Honig nur schlecht gefüllt werden. Im zweiten HR kann man dann wohl mit MW komplett auffüllen.


    Wie sind da eure Erfahrungen?

    Wie viele Schiede möchte er denn noch verkaufen? ;)

  • Und noch eine blöde Frage hinterher 🤓


    Macht es Sinn, im angepassten Brutraum außerhalb des Schieds zwei bis drei Mittelwände neben die Futterwaben zu hängen, dass die Mädels diese ausbauen?


    Nachteil ist wahrscheinlich Wildbau unterhalb des unter Trägers .


    Geht da zu viel Energie in den Bautrupp, die dann in der Brutpflege fehlt?


    Werden die überhaupt ausgebaut?


    Mir geht es letztendlich nur darum, bei Trachtbeginn ein paar ausgebaute Waben mehr zur Verfügung zu haben

  • wenn man angepassten Brutraum praktizieren möchte, gehören nur Brutwaben inkl Drohnenbrut in den Brutraum- ist der zu groß, wird durch den Schied das Volumen beschränkt. Erweiterung erfolgt an 2.Position mit MW, solange kein Futter oder größere Pollenflächen im BR eingelagert werden, sonst Randwabe mit zuviel Pollen bzw eine BW schröpfen.


    Baustelle sind die Honigräume, die natürlich als Fortsetzung des Brutraums zuerst über den besetzten Waben mit dem virtuellen Brutnest fortgesetzt wird.

    Damit werden bei geringer Tracht oder Kunststoffwaben der Bereich über dem Leerraum nicht gebaut und befüllt.

    Davon sind u.a. auch Flowhives auf angepassten DD-BR betroffen. Deshalb hat der original -Flowhive-BR nur 8 LS-Waben und kein Schied!

  • Ich habe bei meinen 10er Systembeute Dadant und kann die HR's auch nicht um 90 Grad verdreht aufsetzen. Da ja im Brutraum immer eine Seite a.d. Beutenwand sitzt, habe ich im HR links und rechts 2 Anfangsstreifen und i.d. Mitte ausgebaut Waben. Die Bienen können dadurch sofort die ausgebauten Waben befüllen(sind ja welche direkt über Kopf) und bauen dann die 2 Anfangsstreifen auf einer Seite (hängen ja auch überm Brutnest) aus. Bei nächster Durchsicht nehme ich ja sowieso die HR runtern und gebe sie dann um 180 Grad verdreht wieder rauf, dadurch sind dann die anderen beiden Anfangsstreifen dran.


    Müsste bei Zander im Kaltbau das gleiche Ergebnis bringen?

    Ist ein bissel gefrickel, klappt aber ganz gut.

  • Wie sind da eure Erfahrungen?

    Da ernennen Menschen Sachen zu Problemen, die eigentlich keine sind.


    1) Honigräume werden nur durch und bei Tracht-Eintrag gefüllt.

    2) Es gibt nicht ein Gramm mehr Tracht, weil HR-Waben quer zum Brutnest stehen.
    Die eingetragene Tracht wird nur anders auf die HR-Waben verteilt.

    3) auch das Drehen der HR um 180 Grad sorgt nicht für mehr Tracht.
    Wie umsorgt werden denn die dann nicht mehr über dem Brutnest stehenden Waben?

    4) Das sog. virtuelle Brutnest im 1. HR weg zu drehen, nachdem es der Bien eingerichtet hat ist vor allem ein das Volk störender und beschäftigender Eingriff.

    5) Die Bienen tragen auch in die entfernt liegenden Waben ein, wenn ihnen der Platz über dem Brutnest ausgeht. Ist ein Indikator fürs Aufsetzen des nächsten HR.


    Bei der 10er Beute nach Magazinimker AG kannst Du DNM-Flach- oder Halb-Zargen für die HR verwenden, wenn Du unbedingt Querbau im HR haben möchtest.

  • Moin,

    ...Absperrgitter mal vorausgesetzt. :roll:

    Und was machen die Bienen und die Imker, die ohne ASG leben?

    In meiner Betriebsweise kommen keine ASG vor. Nur, die Bienen bauen kaum Drohnenbau und brüten auch kaum in den HRen.

    Drohnenbau sitzt hauptsächlich am unteren Rand der Brutwaben. Und das ist weniger als wenn ich einen oder gar zwei Baurahmen einhänge.

    Brut in HR gibts nur wenn über der Brut keine (!) Honigkränze sind.

    Das sind meine bescheidenen Beobachtungen.

    Gruß

    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Danke euch. Ich hoffe jetzt mal, dass die HRs gut angenommen werden. Habe leider nur ein bis zwei ausgebaute Waben je Volk als Start in die Tracht und hoffe einfach mal, dass die Mädels MWs und AS gut ausbauen und mir nicht zu viel Zeit verloren geht.

  • Wenn viel Tracht und noch mehr Bienen, dann wird das wohl kein Problem sein.

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Absperrgitter kaufen:liebe002: