• Das einfachste ist eine alter Dampfdrucktopf. So einer wo das Ventil in der Mitte des Deckels ist. Ventil raus, Adapter für den Schlauch rein. Der Topf sollte 5 l fassen, dass reicht auf jeden Fall für eine Zarge Waben.


    Gruß

    Werner

  • mit Gas- erst Campingkocher- ca 2kW , dann Hockerkocher ca 9KW (zu groß!)- aber Vorsicht bei Alutöpfen- durch die hohe Temperatur werden die Böden wieder rund (zB die DDR-Schnellkochtöpfe)

    es gibt auch Bilder auf Steinen bzw auf der Feuerschale, aber der Dichtungsgummi mag keine Flammenhitze an der Topfseitenwand.

  • In der Facebook Imker Technik Selbstbaugruppe benutzt jemand den 9 kW eBay Sauna dampfgenerator und schreibt dazu:


    Heute habe ich das erste Mal den 9kW Dampfgenerator getestet und 3 Zargen Honigraumrähmchen eingeschmolzen. Mein jetziger Schmelzer ist die größte Samla Kiste von Ikea und fast 18 DN Rähmchen. Das Aufheizen dauert 3 Minuten, jeder Schmelzvorgang keine 5 Minuten. Der Generator ist top. Demnächst kommt eine Kiste zum durchschieben der Rähmchen in Bau, dann kann man kontinuierlich arbeiten ohne Wartezeit. Vom Dampf her sollten 100 Rähmchen pro Stunde kein Problem sein.


    Video gibt's da auch..sieht durchaus ordentlich aus.

  • Eine Zarge ist halt nix. Ich habe eine "Schmelzstraße" wo permanent 40 Rähmchen drin stecken. Hinten volle Rähmchen rein, vorne leere wieder raus. Die Kiste scluckt schon Dampf. Aber dann sind weit über 100 Rähmchen die Stunde kein Thema...

    Hast du mal ein Bildchen?

    In youtube mal "2018.6 Altwaben einschmelzen" suchen. Den habe ich nachgebaut. Das funktioniert echt gut. Nur der Dampferzeuger ist momentan ein Eigenbau aus einem Schlachtkessel. Aber so richtig 100%ig sicher funktioniert das auch nicht. Aber auf dem Bauernhof hier hab ich Brennholz quasi gratis. Strom und Gas muss ich kaufen...

  • Die so genannten eingebauten ( bei warens zwei) tuen ihren Dienst bis 5 maximal 10 Völker ohne Probleme und alles was darüber hinaus geht ist eine Zumutung!

    Als ich im ersten Jahr bei 20 Völker TBE machte stand ich einen ganzen Tag da schmelzte mit einem Eigenbau Dampfwachsschmelzer die ganzen Brutwaben ein, die Vorteile der TBE machte das Wabenschmelzen zur Qual.

    Jetzt letztes Jahr meine Überlegung einen Dampfwachsschmelzer mir zu zulegen der nicht Reparatur anfällig und Leistungsstark ist kam ich auf den CFM-Dampfwachsschmelzer "Apitotal" Gas.

    Mußte ganz schön in die Tasche greifen aber bin von dieser Anschaffung sowas von begeistert wobei ich den 16KW Gasbrenner anderweitig billiger bestellte.

    Mit diesem Leistungsstarke Schmelzer schmelze ich jetzt in der Stunde locker 100 bis 120 Zander Rähmchen ein mit einer sehr guten ausbeute an Wachs.

  • ... bin von dieser Anschaffung sowas von begeistert wobeiich den 16KW Gasbrenner anderweitig billiger bestellte.

    Mit diesem Leistungsstarke Schmelzerschmelze ich jetzt in der Stunde locker 100 bis 120 Zander Rähmchenein mit einer sehr guten ausbeute an Wachs.

    Den entscheidenden Unterschied in der Schmelzdauer macht offensichtlich der 16kW-Gasbrenner. - Denn CFM gibt die durchschnittliche Dauer eines Schmelzvorgangs mit 40 Min. an vom "Apitotal"-Schmelzer mit 63 cm Durchmesser und elektrischem 3 kW-Dampferzeuger.

  • Hallo Koenigreicher

    In der Facebook Imker Technik Selbstbaugruppe benutzt jemand den 9 kW eBay Sauna dampfgenerator und schreibt dazu:


    Heute habe ich das erste Mal den 9kW Dampfgenerator getestet und 3 Zargen Honigraumrähmchen eingeschmolzen. Mein jetziger Schmelzer ist die größte Samla Kiste von Ikea und fast 18 DN Rähmchen. Das Aufheizen dauert 3 Minuten, jeder Schmelzvorgang keine 5 Minuten. Der Generator ist top. Demnächst kommt eine Kiste zum durchschieben der Rähmchen in Bau, dann kann man kontinuierlich arbeiten ohne Wartezeit. Vom Dampf her sollten 100 Rähmchen pro Stunde kein Problem sein.


    Video gibt's da auch..sieht durchaus ordentlich aus.

    und -->schon kippt die Meinung-- danke für den Tip geht also doch!

    die Temperatursteuerung betrifft dann wohl den zu bedampfenden Raum --kann dann man ja weglassen.

    Vg

    Martin