Dinge die man wirklich braucht

  • Ich bin eben gerade zufällig auf dieses Thema gestoßen. Es geht dabei nicht um Eure Edelstahlsilos zum Zwischenlagern von Honig, sondern mit einem Zwinkern Dinge, die man braucht und nicht gleich dran denkt und vielleicht in Coronazeiten Probleme hat, wenn sie fehlen.

    Von mir zwei Dinge aber ich bin sicher, Euch fallen noch mehr ein.

    Wir haben uns vor Jahren hier im Forum mal gefragt, was man mit dem kleinen Holzspachtel machen soll, den man bei Lieferungen vom Holtermann als kleines Giveaway bekommt. Der ist sehr praktisch beim Wachsschmelzen, sowohl im Sommer um die Blechoberfläche vom Trester und Wachsresten zu reinigen und auch beim herausfischen von Drohnen aus dem Wachs wenn es flüssig wird und solche Dinge oben schwimmen im Topf. Auch kann man damit ohne Beschädigungen fest gewordenes Wachs vom Arbeitstisch und von den Heizplatten abschaben.

    Und einen Zehnerpack Dreier Bohrer zum Vorbohren bei Unterkonstruktionen. Mir ist gerade mein zweiter abgebrochen und ich könnte fluchen 🤬.

    Viele liebe Grüße und bleibt vorsichtig

    Wolfgang, der morgen beim OBI anruft und fragt ob sie ihm einen Zehnerpack vor die Tür legen können

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Zumal man ja in solchen Zeiten zum Sanieren allerlei Dinge neigt... zahlt es sich aus, dass meine Firma (ein Verein) bei Obi als Kunde gelistet ist. Da darf man sogar rein und spaziert durch riesige fast menschenleere Hallen!

    Seit 2005 Sächsischer* Hobby-Imker mit ca. 10 Völkern in DNM

    * sie summen weicher als die nicht-sächsischen Bienen

  • Habe ich seit einem Jahr und möchte ich nicht mehr missen: Eine Wabenzange von Swienty, die man drückt, um sie zu öffnen und die dann beim Loslassen selbsttätig die Wabe hält (Swienty Premium Wabenzieher). Erleichtert die Arbeit ungemein (aber nur bei modifiziertem Oberträger). Der einzige Nachteil ist der hohe Preis gegenüber anderen Zangen. Den können sie wohl nehmen, da sie das Ding zum Patent angemeldet haben.


  • Panzertape hilft auch bei alten Autos.

    Ich hatte letztes Jahr bei meiner Lieblingsmatratzenfirma nach Schaumstoffresten gefragt. Auf dem Weg in die alte Heimat dran vorbeigefahren und die hatten schon eine Plastiktüte voll vorbereitet. Das Problem, die komplette Rückbank meines Opels hat nicht ausgereicht, habe eine halbe Stunde gebraucht fürs reinstecken und rausholen und jetzt ist mein Keller voll. Aber praktisch ist der Schaumstoff schon, in kleinen Dosen.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Dinge die man wirklich braucht


    hmm

    Volle Kisten, Sommers wie Winters;)

    Mumm, um Das zu erreichen, also Ableger Ableger Ableger.......

    Mumm, zum Zusammenschmeißen/Auslesen


    dann siehst schon was du an Handwerkszeug dringend brauchst.

    Aber auch hier gilt: wer (zu)viel schmeisst, hat bald nix mehr..

    Der Spruch: du sollst die Kohle zum Fenster raus schmeissen, dann kommt die von alleine zur Tür wieder rein, passt im Immenland nich so recht.


    Besonders was Stockmeißel angeht, die such ich immer;(

    (hab ichs nun zu Ernst genommen?)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Hier bei uns wo es doch häufiger mal etwas mehr pustet ist mein absolutes Lieblingstool der Creme brulé Brenner zum Smokeranzünden.

    1.

    Genau so einen Anzünder !

    Ist Gold wert und kostet keine 3 Euro, nachfüllbar :)


    2. eine kleine Boombox um Musik zu hören.


    3. Besseres Gedächtnis, um nicht dauernd wieder ins Haus/Lager laufen zu müssen, weil vergessen :whistling: