Varroaproblem - Zuverlässigkeit der Windeldiagnose

  • Glaubt Ihr wirklich, ich hätte keine Übersicht über den Milbenbefall meiner Völker?

    Was denkt Ihr nur!

    Du scheinst da was falsch verstanden zu haben. Nicht ungewöhnlich bei Schreiberei. Ich meine mein Geschreibsel durchaus positiv und konstruktiv.


    Schöne Grüße - Matthias

    Du lebst dann am intensivsten, wenn du etwas Neues tust.

  • ob da tausend tote Bienen mit vll. 200 toten Milben dran auf deinem Gitter liegen, die Milben alle auf deine Windel gefallen sind, dann ist dein Diagnoseergebnis erstmal für die Tonne. ...

    Und dann kannst du durchs Flugloch die Bienen mit einem Haken vorsichtig rausholen und dann nochmal messen, bevor du Panik hast weil du in einer Woche 20 Milben pro Tag gezählt hast oder?

    Großartig herumwühlen, würde ich jetzt auch nicht, kannste eh nix machen gerade.

    Kannste eh nix machen.! Evtl ein Kreuz an der Kiste, aber das beschleunigt man mit solchen Aktionen dann noch. Sollte da jetzt viel Totenfall sein, holt man die Masse bestimmt nicht mit einem Haken mal eben so raus. Ich vermeide gezielt mir diese Videos anzusehen, weil ich Pias Click Rating und meinen Blutdruck nicht unnötig in die Höhe treiben will.

    Manchmal ist es besser, aufkommende Panik auch mal auszuhalten, als ständig Aktionismus zu entwickeln.

  • Statt Varroen zu zählen, kann man im Sommer auch die Schäden im Volk beobachten. Brut mit weißen Köpfen oder Löcher im Deckel, verkrüppelte Flügel usw.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Statt Varroen zu zählen, kann man im Sommer auch die Schäden im Volk beobachten. Brut mit weißen Köpfen oder Löcher im Deckel, verkrüppelte Flügel usw.

    Das kann man durchaus machen, dass is der Drops aber vielleicht schon gelutscht. Man will ja präventiv tätig werden, nicht repressiv bemitleiden. :D