Deckelwachsschmelzer Eigenbau

  • Schön gebaut!

    Gn 2/1 56l? , ist halbvoll mit Honig und Wachs unhandlich und schwer, und wie schön bemerkt, nicht gerade billig und an jeder Ecke zu bekommen, vor allem keine 200er Siebeinsätze.


    ich habe 2x gn1/1 200tief, je ein 100 und 200 er Siebeinsätze, die ich mit Leisten etwas erhöhe, damit die Siebe nicht eintauchen und leichter zu lösen sind.

    Ich würde wie beim Backofen noch ein Übertemperaturschutz einbauen, falls Regler oder Lüfter ausfallen. Wenn du damit auch eine Gans oder Ferkel backen willst - 250 °C, sonst eher niedriger.

  • Ich habe das E-Wachs in den 40kg Hobbocks zwischengelagert und mit dem 100er angefangen, beim 2.Satz dann 200er Sieb gekauft +Leisten vom Lattenrost, damit mehr rein passt, auch beim Entdeckeln und Abtropfen. Mit 530x320 hat man fast Zargenmass und mein Heizdeckel ist 530x430.

  • Hallo,

    in dem Faden werden 2 voneinander etwas abweichende Prinzipien zum Deckelwachsschmelzen vorgestellt:

    1.) Schmelzen mit Wärme und "Verteilung" per Infrarotstrahlung

    (Link im Beitrag #1, Deckelwachsschmelzer Eigenbau )


    2.) Schmelzen mit Wärme und "Verteilung" per Lüfter Gebläse.

    (Der Rest des Fadens.....)


    Bei mir liegt noch der Infrarotstrahler der für der Wickeltisch auf dem Dachboden. Wenn man nur Deckelwachs und gelegentlich auftretende Melizitose schmelzen möchte, weil man auftauen grundsätzlich anders macht (Wasserbad im Einkochautomat). Welches verfahren ist den wohl günstiger, bzw. was sind noch Vor-/Nachteile:

    Bei 1.):

    - Im link sind schmelzen in 20min. angegeben - der Rest Trester auf dem Sieb sieht schon etwas "verbrannt" aus.

    - ...?


    Bei 2.):

    - Der Lüfter fächert viel Sauerstoff zu - Honig sollte da bei der Verarbeitung eher weniger abbekommen.

    - ...?


    Habt ihr da noch mehr Erfahrungen ob das Prinzip mit der Infrarotstrahlung etwas taugt, für den Kleinimker?

    Mich juckt es schon so eine Entdeckelungswanne mit Infrarotaufsatz (den "Reeker" vom Wickeltisch zu bauen). Würde aber auch den GN 1/1 in 200mm Höhe nehmen, und das Sieb in 150mm Höhe, mit Edelstahlwinkel etwa 50-75mm höher gesetzt. Hier für alle nochmal der Versuch Admin Gnadenlos genehm ;-) die relativ günstige Bezugsquelle von Westpfalzimker unter zu bringen:

    https://www.ggmgastro.com

    Artikelnummern z.B. GBY11200, GBY11150G


    BTW: Bitte nicht vergessen, wenigstens Euere (GN) Haube mit der Heizung/Lüftung an den Schutzleiter mit an zu schließen!?!

    Schlossimker - ein Kaiserfranke.

    Anfänger (mit Welpenschutz) 2019, 2020 und 2021, 7 Völker.

  • Hallo Schlossimker,

    der Link in meinem Ersten Beitrag war nur meine Inspiration. Die Idee fand ich gut die Umsetzung hat mir nicht gefallen.

    Da die meisten käuflich zu erwerbenden Deckelwachsschmelzer mit Umluft/Ventilator und Temperierung arbeiten habe ich mich auch für diese Variante entschieden.


    zu 1.) wir wissen ja nicht welche Temperatur Stufe 4 entspricht. Wenn der da mit 200 bis 300 Grad reinheizt kann der Honig gar nicht so schnell wegfliesen dass er unter 40 Grad bleibt. Dafür ist der Durchlauf natürlich sehr schnell. Und die "Verteilung" ohne Umluft ist nicht sehr homogen.


    zu 2.) nein der Lüfter bewegt nur Luft und führt diese nicht dem Honig zu. Luft bekommst du nur in den Honig wenn du rührst, was du währenddessen hoffentlich nicht machst.


    Günstiger kommst du natürlich ohne Umluft und Temperierung hin. Dass das gut ist glaube ich nicht.


    Schutzleiter ist in der Technikhaube und in der Heizhaube angeklemmt ;) Alle Kabel sind Hitzebeständige Teflonkabel, weils auch in der Technikhaube sehr heiß wird 8weit über 70 Grad.

  • Super schöne Lösung. Werde ich genau so nachbauen :-)


    Ein paar Fragen dazu - vielleicht hast du dir dazu schon Gedanken gemacht?


    Die beiden Leisten in dem unteren Behälter - ist das auch ein Gastronorm Teil, oder vom Spengler?

    Hast du dir ansonsten Gedanken dazu gemacht, wie man das vor dem Verrutschen sichern kann? Im Trubel des Entdeckelns könnte man ja hin und wieder gegen den Behälter kommen?

  • Ja hab ich 😉 Bilder wollte ich heute eigentlich noch machen aber vergessen. Am Sie Behälter sind Abstandshalter zur Auffangwanne an den Ecken mit bolzen befestigt und die Heizhaube hat an den Ecken an gleicher Stelle Löcher und wird somit durch die bolzen gesichert.


    Jap ein Heizelement mit weniger Dampf wäre auf jeden Fall besser um eine genaue Temperatur zu halten. Allerdings ist mir die Temperatur beim deckelwachsschmelzer nicht so wichtig. Sollte irgendwo zwischen 90 - 110 Grad liegen. Das klappt bei meiner Variante auch ganz gut.

    Beim Auftauen muss es da schon etwas genauer sein.

  • Diese Silikonheitmatten für 3d Drucker sind sehr interessant auch um Abfüllbehälter zu heizen. Gibt es in rund und wird bei Bedarf auch direkt mit einem Thermostat geliefert (geringer Aufpreis). Hatte erst letztens dazu mit der Firma Filafarm telefoniert.

  • Danke Dir. Wenn ich auf Google nach Gastronorm 2/1 suche, dann finde ich deine Allpax Behälter und ähnliche Behälter von GGMGastro für knapp die Hälfte. Könnte passen mit den 25€...

    Darf ich noch kurz fragen, warum du als Hitzeleitblech kein einfaches Blech genommen hast?
    Die Stabilität, die dir die Falz bringt, braucht man nicht wirklich, oder?

  • Zitat

    Warum die stetige Löscherei von Beiträgen?

    Mich nervt das ebenso wie Dich ;-)

    Du hast bei Deiner Registrierung im Forum die Nutzungsbedingungen akzeptiert. Ich gehe davon aus das Du diese auch gelesen hast. Darüber hinaus steht an jedem gelöschten Beitrag der Grund.

  • Ist bei mir schon ne Zeit her dass ich nach GN Behältern gesucht hhabe.. da waren sie leider etwas teurer. Aber ja geht scheinbar auch günstiger 👌.

    Das Hitzeleitblech ist nicht nur ein Leitblech, sondern in erster Linie ein Luftverteiler. Ohne dieses funktioniert der Lüfter nicht richtig. Aber klar auch die Infrarotstrahlung wird dadurch vom Raum darunter abgeschirmt.


    Jetzt wo ich es eingebaut habe glaube ich auch nicht mehr dass man den Falz braucht. Aber davor war ich mir nicht ganz sicher 😄

  • Hallo Ufell,

    danke für die Antwort.

    ...Da die meisten käuflich zu erwerbenden Deckelwachsschmelzer mit Umluft/Ventilator und Temperierung arbeiten habe ich mich auch für diese Variante entschieden....

    Ich denke, da diese auch zum Auftauen beworben werden müssen die mit Umluft/Ventilator arbeiten, da Infrarotstrahlung von oben nur die Deckel der Hobocks treffen würde und darunter erst mal Luft ist, welche die Wärme nicht gut zum Honig leitet.

    zu 1.) wir wissen ja nicht welche Temperatur Stufe 4 entspricht. Wenn der da mit 200 bis 300 Grad reinheizt...

    Ja, dass vermute ich auch etwas. Der DWS von Logar hat aber auch 2,5KW Anschlussleistung - ist also auch nicht so ohne.

    zu 2.) nein der Lüfter bewegt nur Luft und führt diese nicht dem Honig zu. Luft bekommst du nur in den Honig wenn du rührst....

    Naja, ich meinte, er blässt eben den Honig an bis er runter gelaufen ist - und ich hab so gelesen, dass man vermutet, das der Unterschied zwischen Schleuderhonig und Presshonig auch durch das Fliegen der Tropfen durch Luft in der Schleuder auch mit verursacht werden soll.


    Zum schmelzen braucht man eine Regelung eher nicht, meine ich, eine Leistungssteuerung für die Heizung - eingestellt nach Erfahrung - macht schon Sinn. Das könnte im einfachsten Fall ein alter Glühlampendimmer sein, der keine elektronische Last kann, sofern er die Gesamtlast durch die Heizung noch kann.


    Mir gefällt die Idee mit dem Babystrahler immer besser, und hab den mal vor gekramt. Der ist von "reer", anzuschauen z.B. über https://www.baby-walz.de Bestellnummer 5810.094.767. Die gibts ab nem 20er bei Ebay Kleinanzeigen. Haben 2 Heizwendel, a 400W und bilden damit 2 Lesiungsstufen über den Schalter (Aus / 400W / 800W). Sollte das zuviel sein lassen sie sich immer noch in Serie schalten, würden dann zusammen nur 200W ergeben. Sollte die noch jemand gebraucht kaufen - die haben neben dem Timer einen Lageschalter zur Sicherung, was bei der Kontolle ob er noch geht bei mir damals etwas für Verwirrung gesorgt hat.


    Ich werde das mal mit dem Bauen, weil daheim hab ich ihn ja noch. Muss natürlich umverdrahtet (vereinfacht) werden. Auf Umluft Heizelement mit Lüfter aus dem Backofen kann ich immer noch umstellen. Mir gefällt die Idee, das immer nur die oberste Schicht angewärmt wird und weg läuft. Allerdings ist Infrarot Licht vergleichbar mit sichtbaren Licht - und davor soll man Honig ja auch schützen. Die minimalst benötigte Leistung muss ich dann auch noch heraus finden.


    Das Gastro Zeugs scheint derzeit ertwas verhöckert zu werden, da die Gastronomie wegen fehlender Einnahmen derzeit scheinbar wenig kauft.


    hartmut , danke für Deine unermüdliche Arbeit zur Pflege des Forums wegen und "Lausebengeln"!

    Schlossimker - ein Kaiserfranke.

    Anfänger (mit Welpenschutz) 2019, 2020 und 2021, 7 Völker.

  • Ich würde da gerne noch eine harte Temperatursicherung einbauen, aber nur für den worst-case...

    Einbauposition wäre auf der lüfterabgewandet Seite - das was in dem hier vorgestellten Design in der Elektronikbox wäre - ungefähr im Bereich wo auch eine Heizschlange (auf der anderen Seite des Bleches) verläuft, bzw. neben dem Motor, mit Kontakt zum Blech.


    Jetzt gibt es die ja von 90° bis 300°C - Was würdet Ihr nehmen und warum.


    Gruß

    Marc