Biofutter im Norden beziehen oder übers Netz

  • Hallo,

    hat hier jemand einen Tipp, wo man Biofutter im Norden erhalten kann? Was gibt es denn im Großraum Bremen?

    Gibt es einen Händler für Sirup, wo man sich den Sirup in einen Tank füllen lassen kann?

    Oder wo bezieht Ihr eueren Bio Zucker/ Futter?

    Kellmann habe ich als einzigen gefunden, der auch bezahlbar liefert.

    Viele Grüße

    Thorsten

  • Sirup war mir bisher zu kompliziert und teuer. Letztes Jahr habe ich bei Kellmann bestellt. Der erwies sich bei nur einer Tonne und Sackware als günstigster Anbieter. Meist sind bei kleineren Mengen die Lieferkosten das Problem (ich sitze hier aber näher an Stendal als Du).

    Billiger wird es erst bei größeren Mengen oder in Bigpacks.


    Genügt EU-Bio oder muss es Bioland sein?

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Einfach im Schuppen. Sie müssen ja nur trocken lagern. Wenn der Zucker mal ein wenig klumpt, ist das auch kein Problem.

    Ich schätze an Kristallzucker die Flexibilität. Ich mische genau soviel an, wie ich brauche und muss mir keine Sorgen um die Lagerung machen und 25-kg-Säche sind gut zu handeln. Vor allem brauche ich keine Lagergefäße.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • eine Palette mit Kanistern und man hat für IBC-Nutzung genug Transportbehältnisse, Honigeimer werden weiter genutzt, von den 28kg Kartons werden die Folien auf den Magazinen und Kielern weiter genutzt.

    Zucker(kg-Tüten) und Puderzucker(10kg) kann man auch in den 40kg Hobocks trocken und sicher lagern.

  • In Bremen würde ich als erstes die Metro mal aufsuchen, die haben BIO Kristallzucker und wenn du viel abnimmst, dann kannst du auch was am Preis machen. Sonst ist ja Imkerbedarf Berndt bei Dir in der Nähe, vielleicht kann der Dir das besorgen. Ob Holtermann welches hat, keine Ahnung, aber Nachfragen kostet ja nichts!

  • Geller ist übrigens auch eine gute Adresse, wenn es um Palettenware geht.

    Man muss aber jedes Jahr wieder neu schauen. Die Preise schwanken und immer wieder sind neue Anbieter auf dem Markt und andere verschwinden (Westerhoff z.B.)

    Sehr billig ist oft Zucker, der nicht ganz weiß ist. Da habe ich aber Bedenken.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Das ist aber sehr günstig, wenn man die Versandkosten weglässt.

    Letztes Jahr lag ich trotz einer Tonne Abnahme bei 1,65 Euro.

    Da ist unser örtlicher Agarhandel (Raiffeisen) bei Abnahme einzelner Säcke (Südzucker) günstiger.

    Gibt es da vielleicht auch ein Nord-Süd-Gefälle? Ich hatte das mal bei der Metro, da war der 25-Kilo-Sack Zucker in Ludwigshafen deutlich billiger (ich meiner aus der Erinnerung mindestens 30 Prozent) als in Berlin. Südzucker sitzt auch mit einem Werk (oder saß?) in Mannheim, wenn ich mich recht erinnere.