Baupläne Brutraum 12er Dadant - Verbesserungsvorschläge?

  • Und ich würde es wieder tun, denn ich glaube dass du dich erst durch die kontroverse Diskussion intensiver mit der Thematik und der Problemstellung beschäftigt hast und die Finger von Verschlimmbesserungen aus Anfängerperspektive lässt.

    Absolute Zustimmung von meiner Seite!!! Ich bin mir sicher, dass ich durch das Thema vor Fehlern bewahrt wurde. Außerdem hab ich einige Kontakte hinzugewonnen, an die ich mich bei Fragen vertrauensvoll wenden kann!

  • Ich konnte und wollte vor meiner Familie nicht vertreten, das ich das Ersparte für den Urlaub dazu verwende mein Hobby zu finanzieren. Ich hatte aber Pläne...

    Moin ImkereiWetzel !


    Welches Hobby, Beutenbau oder Imkerei? Wenn letzteres die Antwort ist, stellt sich für mich die Frage, warum du nicht hier mehr den Fokus mit deinen verbleibenden Recourcen (Zeit, Geld) gelegt hast.


    Und jetzt hast du einen Haufen fast unverkäuflicher Kisten (da Selbstbau und ungewöhnliches Format) im Einsatz. Wenn du dich jetzt intensiver mit der Imkerei beschäftigen solltest und dann bemerkst, dass die „guten Geller-Zander mit 9 Rähmchen“ doch nicht das Nonplusultra sind? Dann wäre vielleicht so ein Thread wie dieser als Einstieg auch gut gewesen...


    Grüße vom Apidät

  • Der Thread hier war glaub echt gut.


    Maggal hat sich von Verschlimmbesserungen verabschiedet.

    Selbstbauer haben ihre Motivation für's Selbstbauen dargelegt.

    Beutenkäufer haben Gründe für's Kaufen glaubhaft kund getan.


    Soweit auseinander liegen die Gedanken ja gar nicht.

    Beide Standpunkte sind denke ich verständlich und ändern sich mit der Anzahl der Völker auch mal gern.


    Unter den Gesichtspunkten von Kikibee "Diskussion in Foren" könnte man es in diesem Thread auch dabei belassen.

  • Naja, aus den "guten Geller-Zander" habe ich auch schon gelernt... und bereits im ersten Jahr die gute Hohenheimer Einfachbeute gebaut. Du scheinst sehr schnell darin zu sein, Sachen dazu zu interpretieren, die man nicht geschrieben hat.
    Natürlich sehe ich die selbstgebauten genau wie du als unverkäuflich an, aber ganz ehrlich, was ist denn eine gebrauchte Zarge wert? Egal ob selbstgebaut, oder vom Imkerhandel?
    In meiner Imkerei, im laufenden Betrieb, ist sie Gold wert. Auf dem Gebrauchtmarkt kann ich sie nur verschenken. Aber ehrlich gesagt habe ich das nicht vor :-)


    Ich habe das Gefühl, du verdienst in deinem Hauptjob so viel, das du einfach über Geld nicht nachdenken musst. Sobald du jedoch über die Finanzierung nachdenken musst, kommen eventuell andere Lösungen in Betracht. Und wie schon einem anderen Beitrag geschrieben, gebaut wird bei mir nur von Oktober bis Februar ;-) und ich denke, das mein Fokus einigermaßen gut ist.