Baupläne Brutraum 12er Dadant - Verbesserungsvorschläge?

  • Hallo Maggal,


    ich würde es genau so wieder machen - ich denke man lernt viel über seine Beute. Wichtig ist dass Selbstbau nicht zu gekauften Systemen manchmal passt. Selbst Kaufsysteme passen untereinander manchmal nicht. Da gibt es viel Wildwuchs. Deswegen würde ich dir raten bevor du auch nur ein Brett kaufst dir die Beute ganz genau mit Boden, Deckel, Zargen, Fütterer, Absperrgitter und Rahmen genau zu überlegen. Ich würde mit den Rahmen beginnen und dir 10 Stück zusammen bauen. Dann die Zargen, dann Boden und Deckel. Ich habe mir eine Bauform gebaut für das Zusammenschrauben, damit die Zargen immer das gleiche Maß haben. Ich habe mich stark an Imkerei Bleise (youtube) gehalten, allerdings Dadant bei mir und kein DNM. Ich habe bestimmt 40h gebraucht für 3 Bruträume, 10 Honigzargen, Deckel, Fütterer, Bienenflucht etc. Wirtschaftlich bestimmt nicht aber Spaß hat es gemacht.


    Gruß

    Hobby-Imker seit 2020, Buckfast auf Dadant

  • Hallo Maggal,


    ich habe mit Sperrholzplatten gearbeitet. Ich habe digital (In Powerpoint) mir Schnittmuster ausgearbeitet um wenig Verschnitt zu haben. Gerne kann ich dir privat ein paar Daten senden, möchte diese aber jetzt nicht gleich online stellen....

    Hobby-Imker seit 2020, Buckfast auf Dadant

  • Maggal da bin ich jetzt wirklich beruhigt. Offensichtlich hab ich da was überlesen, sorry.

    Wir wollen doch alle nur gut und mit Spaß imkern, das wünsche ich Dir natürlich!

    Das sind doch versöhnliche Worte :thumbup:. So solls sein!

    Ich bitte auch den überschäumenden Enthusiasmus eines Anfängers zu verzeihen, der seit fast einem Jahr auf glühenden Kohlen sitzt und darauf wartet, dass es endlich losgeht :P!

  • wenn Dadant, dann Dadant!

    da gibts nur eines was tadellos (siehst erst später!) funzt.

    Ausschließlich nur das von Bruder Adam.....

    Ich mach mir die Mühe und mach euch ma Pläne vom Original.

    Reinkopieren darf ich ja nich. Oder?

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Maggal irgendwie ja nachvollziehbar, wir warten alle auf den Frühling. Und mit viel Engagement und einer Schreinerei wird das ja sicher was. Versuch einfach immer informiert zu bleiben und hör brav auf die erfahrenen Imker. Aber nicht auf alle ;)

  • Mach 22mm dick ! 505mmx 505mm bzw 430mm (bei 10er) aussen und 305mm Hoch.

    Rämchenoberteillange inc. Ohren 485mm. Seitenteile 11mm dick, Rähchen genau 28 mm breit. Beespace UNTEN.

    Verschlimmbesser nix!

    Bei Rähmchenbreite 28mm und Außenhöhe 305mm stimme ich zu.

    Will dich nicht belehren oder klugsch..., dafür bin ich zu unerfahren.

    Die Adam-Pläne habe ich auch nicht.

    Die folgende Info möchte ich aber noch an Selberbauer weitergeben.


    Wagner, Holtermann, Bergwinkel, Geller und Bienenweber machen diese Maße:

    12er: Innenmaß 465mm + 2x 22mm Wandstärke = 509mm

    10er: Innenmaß 382mm + 2x 22mm Wandstärke = 426mm


    Oberträgerlänge:

    482mm, 28mm breit

    Ohren abgesetzt auf 25mm bei Holtermann, Wagner, Bergwinkel

    Ohren abgesetzt auf 19mm bei Bienenweber (Bei Honigzargen mit Rechen wichtig)


    Unterträgerlänge:

    alle 448mm außer Bienenweber, der macht 445mm


    Wenn man alles selber bauen will, ist es egal. Falls nicht, ist es interessant.

  • Übrigens sau coole Werkbank. So einen Frästisch bräuchte ich ja auch noch

    Danke!!! Da stecken jetzt auch schon gute 50 Arbeitsstunden drin.


    Und (ich kanns mir an der Stelle nicht verkneifen): ja, gekauft gibt´s sowas billiger (oder gar nicht) und ist meine erste Werkbank ;).

  • Byl

    du findest eben alles;) das sis es ja! und der Kram des einen passt nich auf.......

    Darum zum Original, das baue ich dann selber, weil ich ich das nicht kaufen kann.

    Original sind die Abmessungen von Bruder Adam, der hat es erfunden und in 70 Jahren en Detail zur Perfektion gebracht. Da gibts nix zu verbessern!

    Bei den 10ern erlaube ich mir 430mm, dann passt der Nicotkram, und den/das mache ich nicht selber, WEIL ich das nich selber besser kann, schon garnicht für den Preis.

    Dazu rate ich ja auch immer wieder:)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • du findest eben alles;) das sis es ja! und der Kram des einen passt nich auf.......

    Darum zum Original, das baue ich dann selber, weil ich ich das nicht kaufen kann.

    Verstehe ich entweder falsch oder es beisst sich. Wenn man das nicht kaufen kann, gibts dann dafür überhaupt passendes Zubehör?


    Und ja, ich habe keine Ahnung von den Dadantmaßen :)

  • Ich wollte nur anmerken, dass die Magazinimker-10er Dadant eine Wandstärke von 25mm haben, demnach trifft man die 10er oft mit dieser Wandstärke an. 8)

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Wenn man das nicht kaufen kann, gibts dann dafür überhaupt passendes Zubehör?

    nöö, das beisst sich nich.

    die Nicotböden passen auf 10er, und mit 2 Angeschraubten Latten (4x6) auch bei den 12ern.

    Unkaputtbar, passend, und für die Bienen optimal mit etwa 25mm bis unter-Kannte Rähmchen. Was willst du mehr. Für den Fütterer gilt das Gleiche.

    ch wollte nur anmerken, dass die Magazinimker-10er Dadant eine Wandstärke von 25mm haben, demnach trifft man die 10er oft mit dieser Wandstärke an.

    die haben offenbar nich Adams Empfehlungen beherzigt, also schon wieder eine Variante mehr;(

    Es braucht keine 25mm! Bei richtig guter Holzquallität langt 19mm. Die hatte BA aber genau so wenig wie wir zur Verfügung, darum der Kompromiss 22mm. (kann man in seinen Büchern nach lesen)

    Ich hatte ma das Glück eine Beute Bruder Adams befingern zu dürfen, für einen Schrauber der richtig hin sieht eine Offenbarung!

    DEM eifere ich nach!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen