Zwischenbodenablegervariante

  • Ich habe einen Zwischenbodenableger machen müssen, und der untersten Zarge (ehemals Honigraum) anstatt offener Brut eine schlupfreife Weiselzelle gegeben, da ich die alte Königin entfernen möchte.
    Besteht die Gefahr, daß beim Zurücksetzen der Brutzargen die neue Königin kaputt gemacht wird.
    Ich wollte natürlich warten, bis die neue Königin in Eilage gegangen ist und die alte Königin fange ich selbstverständlich vor der Rückvereinigung heraus.
    Hat das schon mal jemand probiert?

  • Hallo, ich sehe schon jetzt Gefahren für die Weiselzelle! Da im Zwischenableger viele Flugbienen sind, könnten diese schon die Annahme der Weiselzelle verhindern. Zumindest besteht für die Annahme der geschlüpften Königin größere Gefahr, weil die Bienen erst einige Zeit brauchen, um sich auf eine Umweiselung einzustellen.Ihnen fehlt die Möglichkeit, sich selbst eine Königin nachzuziehen, weshalb man sonst üblicherweise eine Wabe mit offener Brut in einen Zwichenableger gibt. Da ich annehme, das Du wegen Schwarmstimmung einen Zwischenableger gemacht hast, kannst Du wegen der noch nicht abgeg lungenen Schwarmstimmung einen sog. Singerschwarm, also einen Schwarm mit unbegatteter Königin, erhalten. Damit hättest Du aber nichts gewonnen. Also lieber erst offene Brutwaben geben, bis die Schwarmstimmung vorbei ist, und dann eine begattete Königin geben. V.H.w. Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.