Waben Aufbewahrung

  • Hallo,

    ich habe meine Honigraumwaben von 2020 in einer geschlossenen Kunststoffzarge im Haus, frostfrei, gelagert.

    Bei der jetzigen Kontrolle waren in den einzelnen Zellen, am Boden , überall kleine Pünktchen.(s.Foto)

    Dort ist auch noch etwas Rest Honig/ Nektar .

    Auch eine verdeckelte Honigwabe vom Sommer hatte überall kleine Pünktchen oben auf.

    Kann das Schimmel sein oder nur Kristalle? Die Fotoauflösung ist leider nicht ganz ideal. Es sind schon richtig weiße Pünktchen.

    Ist das ok und ? wieder verwendbar.

    Über Antworten freu ich mich sehr. ;)

  • Guten Spätnachmittag, Beena!


    Ich würde sagen, es handelt sich um ganz normale "Ausblühungen" des Wachses, welche sich außerhalb der Völker bzw. auch außerhalb des genutzten Teils des bien`schen Wabenbaus natürlicherweise entwickeln.

    Diese werden aber bei Nutzung des Wachses durch die Bienen zügigst entfernt oder wieder mit verarbeitet.

    Also: Alles im Lot.


    Schöne Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Ich habe gelernt, dass man Waben luftig Lagern soll, zum Beispiel mit einem Gitterboden oben und unten. Warum eigentlich?

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Hi JaKi, Ich mach es so, weil mein Lehrmeister mir etwas vom Luftzug (Kamineffekt) erzählt hat, den z. B. Wachsmotten nicht mögen. Zudem gibt's keine Probleme mit Schimmel. Zargenturm spart Platz und wenn unten und oben ein Gitter drauf ist kommt auch kein Viehzeug rein. Gruß Sascha

  • Ich machs wie Sascha79, sehe die Waben und Zargen regelmäßig auf Wachsmotten und deren Larven durch. Wenn ich nichts mehr finde ist Ruhe (Dezember).

    Ich lagere konsequent nur unbebrütete Waben ein.

    Keine Probleme. Kalt lagern. Bei Kälte wird Wachs und Propolis von den Seitenteilen (Hoffmann) entfernt, das ist dann ganz spröde und geht leicht weg. Große Propolisstücke nehm ich für Tinkturherstellung.

    Im Februar stell ich dann die Honigräume zusammen, Mittelwände und ausgebaute Waben.

  • Ich machs wie Sascha79, sehe die Waben und Zargen regelmäßig auf Wachsmotten und deren Larven durch. Wenn ich nichts mehr finde ist Ruhe (Dezember).

    Ich lagere konsequent nur unbebrütete Waben ein.

    Keine Probleme. Kalt lagern. Bei Kälte wird Wachs und Propolis von den Seitenteilen (Hoffmann) entfernt, das ist dann ganz spröde und geht leicht weg. Große Propolisstücke nehm ich für Tinkturherstellung.

    Im Februar stell ich dann die Honigräume zusammen, Mittelwände und ausgebaute Waben.

    Genau so:thumbup:

  • Sascha bzw. Bernhard: Was macht ihr, falls ihr Spuren von Wachsmotten findest mit den befallenen Waben? Direkt einschmelzen oder erstmal zwischenlagern oder ... ?

    Hallo cw_123, ich sortiere meine "Lagerwaben" peinlichst genau aus, nur die saubersten, hellsten werden eingelagert. Ohne Pollenresten oder sonst was. Dadurch hatte ich noch nie Probleme mit Motten und Co. Von Kollegen die da anscheinend etwas nachlässig gewesen sind weiss ich, das die befallene Waben entweder eingefroren oder wenn es mehr waren gleich eingeschmolzen haben. LG Sascha

  • Ich lagere meine Honigraumwaben in geschlossenen, übermannshohen Zargentürmen in der unbeheizten Schleuderküche:
    Beim Einlagern der ausschließlich unbebrütenden Waben achte auch ich peinlichst darauf, möglichst nirgens Pollen drin zu haben. Oben auf den Turm kommt in eine Leerzarge ein verknoteter Einkaufsbeutel mit frischem Lavendelabschnitt.


    Im Winter (wo ich ja Zeit für so Pillepalle habe...) stelle ich dann zwei Blechdeckel nebeneinander: In einen kratze ich das Propolis von den Hoffmann-Seitenteilen und den Zargeninnenseiten ab. In dem anderen landet das Wachs, welches beim Angleichen des Wabenbau an die Rähmchenausseite anfällt.


    Ergebnis von diesem Jahr aus etwa 30 Honigräumen und mit zwei Nachmittagen: Anderthalb Eimer Naturbauwachs, mehr als zwei Hände voll Propolis und vier von Wachsmotten angefressende Waben für den Dampfwachsschmelzer. Und auf das Arbeiten mit den wunderbar gleichmäßigen Waben freue ich mich schon jetzt! :)