Schwärmen lassen, aber Königin behalten - geht das?

  • Hi!

    Wieder mal eine Anfängerfrage: Wie kann ich bei einem schwärmenden Volk meine teure, zugekaufte Königin behalten?


    Hintergrund:


    Ich überlege gerade, nächstes Jahr (also mein erstes vollständiges Bienenjahr) in meinen beiden Beuten die Königinnen zu tauschen, gegen reinrassige Königinnen. Eine Buckfast, für die Sanftmut (Menschen drumherum), eventuell eine dunkle Biene für das Gewissen (Vereinsstandort, hab schon gefragt, ob ich darf).


    Nun kosten die aber eine Menge Geld. Zusätzlich habe ich gelernt, dass

    • z.B. eine Apis Mellifera Mellifera Königin bis zu 5 Jahre leben kann, aber andererseits
    • bei einem Schwarm die alte Königin mit verschwindet und
    • Bienen eigentlich jedes Jahr schwärmen wollen.

    Wie bekomme ich das jetzt zusammen?

    • 200€ Euro für zwei Königinnen die nächstes Jahr weg sind, ist doof. Oder macht man das einfach so?
    • 5 Jahre Weiselzellen schneiden, geht auch, aber ist das gut?
    • Kunstschwarm, Vorwegnahme etc. hieße, dass ich jedes Jahr mehr Völker hab. Aber ich will (vorerst) nur die beiden, aus Platzgründen und weil es in Bayern eigentlich schon genug Beuten und Bienen gibt.

    Am liebsten wäre mir eine Lösung, wo die Bienen zwar einmal pro Jahr schwärmen können, wenn sie unbedingt wollen, aber bitte nicht mit meiner Königin. Geht sowas?


    Falls Schwarmzellen schneiden die unter diesen Umständen beste Lösung ist, wie bekomme ich denn mit, wenn ich damit aufhören soll, also wenn die Königin wirklich zu alt oder krank ist?


    Neugierige Grüße!

    Volker

  • Bienen schwärmen lassen heißt sie in den Tod zu schicken. Du lässt deinen Welpen ja auch nicht einfach weglaufen, nur weil er das gerade will, oder?


    außerdem ist das deinen Mitmenschen gegenüber auch nicjt besonders nett, weil die Bienen setzen sich dann irgendwo in einen Rollokasten oder so und verängstigen die Menschen und die müssen dann Geld für den Kammerjäger ausgeben. Auch nicht so nett für die Bienen.


    Ein Volk ohne Königin kann übrigens gar nicht überleben.


    Wenn die Königin zu alt ist merken die Bienen das und weiseln um. Du musst lernen Schwarmzellen von Umweiselungszellen zu unterscheiden.


    Drohnen der schwarze Biene machen übrigens mit Carnica oder Buckfast Stecher. Nicjt besonders nett für deine Umgebung ... oder dich.

    Imker seit Februar 2020
    12er DNM im Warmbau, ab 2021 10er DD

  • Da würde sich dann wohl ein Zwischenbodenableger anbieten. Dadurch wird dem Volk zunächst der Schwarmtrieb genommen und kann später wieder zurück geführt werden.

    Imkern ist kein Hobby - imkern ist eine Lebenseinstellung!<3

    Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.;)

  • Bienen schwärmen lassen heißt sie in den Tod zu schicken. Du lässt deinen Welpen ja auch nicht einfach weglaufen, nur weil er das gerade will, oder

    Stimmt auch wieder. Also Schwarmverhinderung.

    Du musst lernen Schwarmzellen von Umweiselungszellen zu unterscheiden

    Ok. Sollte hinzukriegen sein. :-)

  • Moin

    Also die "schwarze Biene" macht keine stecher dann könnte man genauso behaupten buckfast macht stecher. Ich habe über mehere Jahre probiert carnica (wald&wiese sowie sclenar) mit der dunklen auf einem stand zu halten alles kein problem eher eine sache der ausgangsherkunft. Tatsache ist alledings das die dunkle deutlich deutlich unruhiger auf der wabe ist als manch andere und nicht ruhig sitzen bleibt-->was die meisten anfänger überfordern dürfte. ich würde dir, zu diesem zeitpunkt, abraten!

    die schwarmgeschichte ist ja schon soweit beantwortet.

    wenn es um Schwarmverhinderung geht befass dich mal mit dem thema "Zwischenableger" -->

    einfach und gut.

    zum thema "alte Königin" wenn das soweit ist hast du ja schon zwei bis vier jahre erfahrung und kannst mit sicherheit eine Schwarmzelle von einer nachschaffungszelle unterscheiden (stille umweiselung)

    die meisten kö´s werden aber früher ausgetauscht

    VG

    Martin

  • Bienen schwärmen lassen heißt sie in den Tod zu schicken. Du lässt deinen Welpen ja auch nicht einfach weglaufen, nur weil er das gerade will, oder?


    außerdem ist das deinen Mitmenschen gegenüber auch nicjt besonders nett, weil die Bienen setzen sich dann irgendwo in einen Rollokasten oder so und verängstigen die Menschen und die müssen dann Geld für den Kammerjäger ausgeben. Auch nicht so nett für die Bienen.

    Plattitüde und eher nicht aus eigener Erfahrung rausgehauen oder? ;)

    Gilt übrigens genauso für die zu generelle Aussage zu den Stechern, Imkerlatein.


    vhe Bienen schwärmen nicht zwingend jedes Jahr. Such dir die passen Threads hier mal raus, Schwarmjahr ja/ nein.

    Möglichkeiten sind vielfältig, rechtzeitiges Erweitern hilft, Zwischenbodenableger mit Rückvereinigen begrenzt die Völkerzahl.

  • Hi Volker,


    ich würde mal sagen, dass das von deinen Zielen abhängt. Für mich gibt es da zwei Optionen:


    1. Du möchtest wirklich die dunkle Biene züchten. Dann würde es evtl. Sinn ergeben Reinzuchtköniginnen zu kaufen und die dann in einem kleinen Völkchen möglichst lang zu halten, um von ihnen möglichst lang nachziehen zu können. Da bietet sich z.B. ein MiniPlus an, das du regelmäßig schröpfst. Das würde auch dein Schwarmproblem in gewisser Weise lösen. Was damit aber zwingend einher geht ist, dass du dann mit den Töchtern auch Belegstellen beschicken müsstest (gibt glaub ich in Deutschland ein paar, kenne mich aber da überhaupt nicht aus...). Sonst ist deine reinrassige Dunkle schnell nicht mehr ganz so reinrassig und die x Euro für die Reinzuchtköniginnen waren für die Katz.


    2. Du willst den Erhalt der dunklen Biene einfach unterstützen. Ich denke zu diesem Thema wurde ja schon viel diskutiert, aber da gäbe es auch andere Möglichkeiten (Spenden oder was auch immer), die vielleicht einen größeren Effekt haben. Wenn du einfach so Reinzuchtköniginnen in deine Völker steckst hast du und evtl. andere weniger Freude daran als du vielleicht momentan erwartest.


    Drohnen der schwarze Biene machen übrigens mit Carnica oder Buckfast Stecher. Nicjt besonders nett für deine Umgebung ... oder dich.

    Ist das wirklich eine gesicherte Erkenntnis? Man hört so was ja oft, aber es kursieren ja auch viele Gerüchte. Frage aus Interesse, weil Stecher ja öfter mal aus der "Landrasse" hervorgehen, wo kein Mensch wirklich weiß was da drin steckt.

  • In der Anfangszeit habe ich zu meiner Sicherheit den Königinnen einen Flügel gestutzt, also nicht

    abgeschnitten !

    Dadurch können sie nicht gut und weit fliegen und sitzen dann in der Nähe der Beute.

    Kontrollen auf Schwarmverhalten sind trotzdem unerlässlich.

    Ich habe letztes Jahr mit vorweggenommenen Schwärmen gearbeitet und bin damit gut zurecht gekommen. Oder eben Zwischenableger.


    Anzeichen auf Schwarmlust frühzeitig zu erkennen, darin übe ich mich immer noch - es wird besser;) !

  • ....Ich bin sonst ja nicht so destruktiv, also:

    Was spricht gegen Schwarmvorwegnahme? Überschüssige Völker kann man verkaufen oder zusammenlegen . Das dürfte nicht das Problem sein...


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • man sollte auf jeden Fall nicht mit wöchentlichen Kontrollen pokern, ob man alle Zellen gefunden hat oder nur ein bißchen zu schröpfen, sondern mit TBE oder Zwischenableger durch Trennung von Brut und Flugbienen einen starken Schnitt machen. Je nach Ambition dann später Rückvereinigung oder weiteres Volk einwintern.


    Wenn man täglich am Stand ist, gibt es auch das Apinaut-Magnet-System.

  • Hallo Volker,


    was spricht dagegen, einfach dieses Jahr mit den "alten" (wie alt?) Königinnen das Schwärmen, Zwischenableger bilden, Schwarmvorwegnehmen ... und was es noch alles gibt, zu üben?

    Das mit einer teuren Königin zu machen könnte zu schade sein, wenn sie dann doch entwischt :). Auch wenn sie schwarmträge ist, das Einweiseln muss ja auch erst einmal klappen.


    Du gewinnst auf jeden Fall mehr Sicherheit für größere Aufgaben dann im nächsten Jahr ;)


    LG

    Marieke


    PS.: Dunkle Bienen geben aus eigener Erfahrung nicht zwingend Stecher bei Standbegattung. Ein bisschen kribbeliger als die Carnica-Buckfast-Wald+Wiesenmischung hier sind sie schon.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von wegistziel ()